Aufrufe
vor 4 Jahren

Nachhaltigkeitsbericht 2015/2016

  • Text
  • Alnatura
  • Produkte
  • Nachhaltigkeit
  • Nachhaltigkeitsbericht
  • Mitarbeiter
  • Natur
  • Erde
  • Filialen
  • Mensch
  • Menschen
Sinnvoll für Mensch und Erde – das ist seit mehr als 30 Jahren unsere Vision von Nachhaltigkeit, die wir bei Alnatura denken und leben. In unserem neuen Nachhaltigkeitsbericht stellen wir zum zweiten Mal transparent und umfassend dar, was das konkret bedeutet.

Nachhaltigkeitsbericht 2015 / 16 Nachhaltigkeitsbericht 2015 / 16 Dank guter Bauisolierung und Wärmedämmung, der Ver- lands nachhaltigste Zukunftsstrategie 2011, koordiniert. senkung des Gebäudes um 2,5 Meter ins Erdreich und der Rund 350 000 Paletten durchlaufen das Verteilzentrum pro damit verbundenen Grundwasserkühlung sowie der natür- Jahr. Ankommende Produkte werden zunächst angenom- lichen Regulierung der Raumluftfeuchte durch den Einsatz men, kontrolliert und auf die Lagerflächen verteilt. von Holz können wir auf eine künstliche Klimatisierung des Hochregallagers verzichten und damit die Umwelt schonen. Sobald unsere Handelspartner Waren bestellen, werden die Paletten mit den bestellten Produkten automatisch aus Die Fläche auf dem Dach des älteren Gebäudeteils nutzen dem Lager geholt und mithilfe maschineller Fördertechnik wir zur Erzeugung von Strom mithilfe einer Fotovoltaikan- zum Warenausgang transportiert. In der Vorzone des Hoch- lage. Auf 7 821 Quadratmetern kann diese in einem Jahr regallagers laufen die Paletten bei Bedarf durch die auto- rund eine Million Kilowattstunden Strom produzieren, der matische Lagenkommissionierung, wo sie entsprechend ins örtliche Stromnetz eingespeist wird. Die Leistung ent- der Bestellung neu zusammengestellt werden. Im Durch- spricht dem jährlichen Strombedarf von rund 250 Vierper- schnitt besteht eine Palette aus 135 Kartons und wiegt bis sonenhaushalten. Eine klimafreundliche Geothermieanlage zu 800 Kilogramm. Die Produkte, die im Bestandsgebäu- beheizt das angeschlossene Bürogebäude und mithilfe ei- de lagern, werden manuell von den Mitarbeitern der Li- ner Luft-Wasser-Wärme-Pumpe werden die älteren Hallen la Logistik entsprechend den Anforderungen der Alnatura des Verteilzentrums temperiert. Im Geschäftsjahr 2014/15 Super Natur Märkte und unserer Handelspartner gebündelt haben wir für unser Verteilzentrum insgesamt rund 1,6 Mil- und zusammengestellt. Die dafür nötigen Prozesse werden lionen Kilowattstunden Ökostrom verbraucht, welchen wir ständig optimiert. Beispielsweise berechnet eine Software von der EWS Schönau beziehen (siehe S. 38). die optimale Palettenhöhe, um die Auslastung der Paletten und dadurch auch der Lkw zu maximieren. Dies ist ein Die logistischen Prozesse im Verteilzentrum werden seit wichtiger Schritt, die Transportemissionen der täglich rund Um unseren Ressourcenverbrauch weiter zu verringern, ar- Spediteur ein Konzept entwickelt, einen Streckenabschnitt 2014 von unserem Dienstleister Müller – Die lila Logistik, 75 Lkw, die uns mit neuer Ware beliefern und von uns mit beiten wir kontinuierlich an einem optimierten Wickelfoli- seiner Transporte von der Straße auf die Schiene zu verla- Gewinner des Deutschen Nachhaltigkeitspreises für Deutsch- ausgehender Ware beladen werden, zu minimieren. eneinsatz bei den kommissionierten Paletten. Hier gilt es, gern. Außerdem finden gemeinsame Untersuchungen und die Paletten durch Wickelfolie optimal vor Bruch, Schmutz Diskussionen zu alternativen Kraftstoffen und weiteren The- und Verrutschen zu sichern und gleichzeitig die Folienmen- men statt. Wir werden diesen Dialog mit unseren Dienstleis- 3. 1. Automatisierte Prozesse erleichtern die Lagerung und den Transport der Produkte im Verteilzentrum. Vom Wareneingang (1) werden die Produkte auf das Bestandsgebäude und das Hochregallager (2) verteilt. Im Bestandsgebäude erfolgt die manuelle Kommissionierung und beim Warenausgang (3) die Beladung der Lkw. ge möglichst gering zu halten. Aktuell benötigen wir dazu rund 350 Gramm Folie pro Palette. Dies beinhaltet Handwickelfolie für den internen Transport während der Kommissionierung, Abdeckfolie für den Schutz vor Schmutz sowie starke Maschinenwickelfolie für die Stabilität. Unsere Transportdienstleister tern fortsetzen, um gemeinsame Lösungen zu finden und unsere Umweltwirkung durch den Transport kontinuierlich zu minimieren. Das weltweit größte Hochregallager aus Holz bietet Platz für rund 32 000 Paletten. Für die von Alnatura beauftragten Transporte werden Spediteure eingesetzt, mit denen bereits langjährige Partnerschaften bestehen oder angestrebt werden. Bei der Auswahl der Spediteure achten wir auch auf deren Bereitschaft 2. für Innovationen und Bewusstsein für Nachhaltigkeit. Alle Partner arbeiten selbstständig oder in Zusammenarbeit mit Alnatura an optimalen Transporten im Sinne der Nachhaltigkeit. Darüber hinaus werden nachhaltige Aktivitäten der Transportdienstleister regelmäßig abgefragt, um gemeinsame Standards festzulegen. Um aktuelle Fragestellungen zu diskutieren, veranstaltet Alnatura zweimal jährlich ein Treffen aller Dienstleister. Hier werden unter anderem Innovationen in der Transporttechnologie vorgestellt und die Teilnehmer angeregt, diesen Beispielen zu folgen. Beispielsweise haben wir mit einem 44 45

digitale Sammlung

Neu eingetroffen

© 2021 by Alnatura