Aufrufe
vor 10 Monaten

Alnatura vegane Rezepte für Wochenplan Nr. 2

  • Text
  • Zutaten
  • Salz
  • Waschen
  • Wasser
  • Vorbereitungszeit
  • Kochzeit
  • Vegan
  • Vegetarisch
  • Alnatura
  • Knoblauch
vegane Rezepte zum Download für den Essens-Wochenplan Nr. 2 Entdecken Sie vegane Rezepte mit dem Alnatura Wochenplan. Wir machen Ihnen den Einstieg und das Ausprobieren dieser Ernährungsform einfach.

Süßkartoffel-Kichererbsen-Waffeln mit Kräuterdip 10 Min. Vorbereitungszeit + 30 Min. Kochzeit vegan, vegetarisch, laktosefrei Tipp Zutaten • 2 Süßkartoffeln • 170 g Falafelmischung • 160 g Dinkelmehl Type 630 • 440 ml Mandeldrink • 1 Bund Schnittlauch • 300 g Frischecreme (vegan) • 4 EL Zitronensaft • 2 Prisen Salz • 2 Prisen gemahlener schwarzer Pfeffer • 8 EL Bratöl Die Falafel-Mischung können Sie nicht nur für Waffeln verwenden, sondern auch Pfannkuchen gelingen damit hervorragend. Hierfür den Teig mit Sesam oder frischen Kräutern verfeinern und in der Pfanne ausbacken. Zubereitung 1. Süßkartoffelraspeln und Zutaten vermengen: Süßkartoffel schälen und auf einer Gemüsereibe fein raspeln. Zusammen mit Falafel-Mischung, Mehl, Mandeldrink und etwas Salz und Pfeffer in einem großen Gefäß vermengen und 15 Min. quellen lassen. 2. Waffeleisen vorheizen: Waffeleisen mit 1 EL Bratöl bestreichen und vorheizen. 3. Kräuterdip anrühren: Währenddessen Schnittlauch waschen, fein hacken und in einer Schale mit Frischecreme, Zitronensaft sowie etwas Salz und Pfeffer verrühren. 4. Waffeln ausbacken und mit dem Dip servieren: Die „Fawaffeln“ nacheinander ausbacken: Dazu eine Kelle Teig in die Mitte des Waffeleisens geben, gut verteilen und goldbraun backen. Waffeleisen immer wieder mit Öl bestreichen, damit sich die fertige Waffel leicht herauslösen lässt. Die Waffelherzen zusammen mit dem Kräuterdip servieren.

Fruchtige Kokos-Kürbis-Suppe 15 Min. Vorbereitungszeit + 15 Min. Kochzeit vegan, vegetarisch, laktosefrei, glutenfrei Zutaten • 400 g Hokkaido-Kürbis • 2 Möhren • 1 walnussgroßes Stück Ingwerwurzel • 1 rote Chilischote / Peperoni • 750 ml Wasser • 2 TL Gemüsebrühe (Pulver) • 250 ml Apfel-Mango-Saft • 150 ml Kokosmilch • ½ TL Salz • ½ TL gemahlener schwarzer Pfeffer • ½ Bund Schnittlauch Tipp Die Suppe können Sie hervorragend vorkochen und brauchen diese dann nur noch einmal kurz erwärmen und mit Schnittlauch bestreut servieren. Zubereitung 1. Gemüse und Gewürze vorbereiten: Kürbis waschen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Möhren putzen, schälen und ebenfalls in kleine Stücke schneiden. Ingwer schälen und fein reiben. Chilischote waschen, längs halbieren, entkernen und in feine halbe Ringe schneiden. 2. Suppe kochen und servieren: Kürbis, Möhren, Ingwer, Chili, Wasser und Gemüsebrühe in einem Topf zum Kochen bringen und 10 Min. bei mittlerer Hitze garen. Die Suppe mit dem Mixstab fein cremig pürieren, Apfel-Mango-Saft und Kokosmilch zugeben, kurz aufkochen lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Schnittlauch waschen, in Röllchen schneiden und zum Servieren über die Suppe geben.

digitale Sammlung

Neu eingetroffen

© 2021 by Alnatura