Aufrufe
vor 4 Monaten

Alnatura vegane Rezepte für Wochenplan Nr. 1

  • Text
  • Salz
  • Zutaten
  • Wasser
  • Pfeffer
  • Vegan
  • Vorbereitungszeit
  • Tipp
  • Zubereitung
  • Margarine
  • Teig
  • Www.alnatura.de
Entdecken Sie vegane Rezepte mit dem Alnatura Wochenplan. Wir machen Ihnen den Einstieg und das Ausprobieren dieser Ernährungsform einfach.

Vegane Karottentortilla

Vegane Karottentortilla vegan 10 Min. Vorbereitungszeit + 40 Min. Kochzeit Tipp Zutaten • 125 g Kichererbsenmehl • 230 ml Wasser • 1 TL Salz • 1 TL gemahlener Kurkuma • 500 g Möhren • 1 Zwiebel • 75 ml Olivenöl • 1 /2 TL Zitrone (Abrieb) Statt Karotten können Kartoffeln für eine klassische Tortillavariante verwendet werden. Wer die Tortilla klassisch mit Eiern zubereiten möchte, kann statt Kichererbsenmehl, Wasser, Zitronenschale und Kurkuma einfach 5 Eier aufschlagen, mit etwas Salz verquirlen und dann mit den ausgekühlten Karottenscheiben vermischt ausbacken. Zubereitung 1. Teig und Gemüse vorbereiten: Kichererbsenmehl mit Wasser, Salz, Zitronenschalenabrieb und Kurkuma glatt rühren und mindestens 10 Min. quellen lassen. Inzwischen Karotten schälen, Enden abschneiden und Karotten schräg in 3 mm dicke Scheiben schneiden. Zwiebel schälen, halbieren und in feine Scheiben schneiden. 2. Gemüse andünsten: Öl in einer Pfanne bei mittlerer Hitze erwärmen, Karotten zugeben und unter gelegentlichem Wenden garen, aber nicht rösten. Zwiebeln für 2 Min. dazugeben und glasig dünsten. Alles durch ein feines Sieb abgießen und abkühlen lassen, dabei das Öl auffangen. 3. Tortilla backen: Karotten- und Zwiebelscheiben mit dem Kichererbsenteig mischen. 2 EL des aufgefangenen Bratöls in die Pfanne geben und auf mittlerer Hitze erwärmen. Tortillateig in die Pfanne geben und 8 Min. backen. Einen Teller auf die Pfanne legen, die Pfanne umdrehen und die Tortilla erst auf den Teller und anschließend mit der ungebackenen Seite nach unten zurück in die Pfanne gleiten lassen. In weiteren 6 Min. fertig backen. Nach Belieben die Tortilla mit Gartenkresse bestreuen. Sie schmeckt auch erkaltet in Stücke geschnitten sehr gut.

Tomatensuppe mit Pasta & Pesto-Topping vegan 10 Min. Vorbereitungszeit + 20 Min. Kochzeit Tipp Die Einlagen für die Tomatensuppe lassen sich nach Belieben ersetzen – Backerbsen, Oliven, Grillgemüse, Kichererbsen, Mozzarella oder Basilikumtofu sind nur ein paar weitere Ideen. Zutaten • 2 Zwiebeln • 2 Knoblauchzehen • 2 EL Gemüsebrühe (Pulver) • 800 ml Wasser • 2 EL Olivenöl • 800 g Passata • 2 TL getrocknete italienische Kräuter • 2 TL Salz • 4 Prisen gemahlener schwarzer Pfeffer • 160 g Suppennudeln (z. B. Bauernhof-Nudeln) • 4 TL Basilikumpesto (vegan) Zubereitung 1. Suppe kochen: Zwiebeln und Knoblauch schälen und in Würfel schneiden. Gemüsebrühe mit Wasser nach Packungsanweisung zubereiten. Olivenöl in einem Topf auf mittlerer Stufe erhitzen und Zwiebeln und Knoblauch darin 2 Min. anschwitzen. Passata und Gemüsebrühe hinzufügen, zum Kochen bringen und 15 Min. köcheln lassen. 2. Pasta zubereiten: Für die Pasta Bauernhof-Nudeln nach Packungsanweisung zubereiten, in einem Sieb abgießen und mit Wasser abbrausen. 3. Suppe fertigstellen und mit Pesto-Topping anrichten: Suppe fein pürieren, italienische Kräuter unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit der Pasta & dem Basilikumpesto anrichten.

digitale Sammlung

Neu eingetroffen

© 2021 by Alnatura