Aufrufe
vor 8 Monaten

Alnatura Nachhaltigkeitsbericht 2019/2020

  • Text
  • Alnatura
  • Produkte
  • Nachhaltigkeitsbericht
  • Nachhaltigkeit
  • Natur
  • Kundinnen
  • Mitarbeitenden
  • Beispielsweise
  • Zusammenarbeit
  • Deutschland
Der Alnatura Nachhaltigkeitsbericht stellt unseren Beitrag für Mensch und Erde gebündelt und umfassend dar.

Nachhaltigkeitsbericht 2019 /20 In Kreisläufen denken • 100 Prozent kreislauffähige Alnatura Verpackungen • 50 Prozent Recyclinganteil bei Alnatura Papier- und PET-Verpackungen Bei der Umsetzung unserer Ansprüche an Verpackungen sind uns Grenzen gesetzt. Der wesentliche Grund besteht darin, dass wir auf die bestehenden Verpackungsanlagen unserer Herstel- Papier, Pappe, Karton 1 067 t Kunststoff 1 069 t Kartonverbunde 1 166 t Sonstiges 232 t Glas 14 264 t lerpartner angewiesen sind. Sie können häufig nur bestimmte Materialien und Verpackungsarten verarbeiten. Eine Aluminiumfolie durch eine recyclingfähige und ressourcenschonendere Fo- Metall 1 178 t lie aus Kunststoff zu ersetzen, ist demnach häufig nicht möglich, beziehungsweise bedingt eine kostenintensive Umrüstung oder gar den Austausch einer Verpackungsanlage. Aus diesem Grund erfolgt die Umstellung unserer Verpackungen schrittweise. Unsere Kundinnen und Kunden interessieren sich sehr für das Thema Verpackungen. Daher beantworten wir die häufigsten Fragen zu unseren Verpackungen auf unserer Homepage unter alnatura.de/verpackung oder stehen mit ihnen über unseren Verbraucherservice und über die Social-Media-Kanäle im Austausch. Verpackungsaufkommen der Alnatura Produkte im Geschäftsjahr 2018/19 in Tonnen 93 Prozent der Verpackungsmengen für Alnatura Produkte sind bei korrekter Entsorgung im Haushalt recyclingfähig. Beispiele für Verpackungsumstellungen der letzten Jahre sind: 57 Prozent Recyclinganteil Seit 2019 besteht die Verpackung unserer veganen Produkte aus dem Frischesortiment (Falafel, Black- Bean-Cashew-Burger, Rote-Linsen- Burger, Toscana-Bäll chen, Mini- Frühlingsrollen, Spinat-Cashew- Taschen) aus einer Tiefziehschale aus rPET mit einem Recyclinganteil von 57 Prozent. 112 Tonnen Glas-Einsparung Durch den Einsatz um circa ein Drittel leichterer Flaschen beim Alnatura Zitronensaft und Alnatura Limettensaft sparen wir jährlich rund 112 Tonnen Material ein. Das entspricht rund 67 Tonnen CO 2 . Zusätzlich verringert das leichtere Gewicht die Emissionen beim Transport. 4 Tonnen Kunststoff- Einsparung 6 Tonnen Aluminium- Einsparung Im Mai 2019 haben wir die Aromaschutz folie unserer 100-g-Schokoladentafeln von Aluminium auf eine Holzfaserfolie umgestellt. Diese wird aus 90 Prozent Holzfasern und einem geringen Anteil Kunst stoff hergestellt. Entsorgt wird sie im Restmüll. Durch die Umstellung der Folie sparen wir im Jahr über sechs Tonnen Aluminium ein. Bei unseren veganen Joghurtalternativen (Soja, Mandel, Kokos, Cashew) verzichten wir auf einen zusätzlichen Kunststoffdeckel und sparen dadurch jährlich rund vier Tonnen Kunststoff ein. Bei den Bechern handelt es sich um Dreikomponenten-Becher. Durch eine Ummantelung aus Recyclingpappe kann ein dünnerer Kunststoffbecher zum Einsatz kommen. Für eine gute Recyclingfähigkeit werden die Komponenten beim Entsorgen voneinander getrennt. 38

Nachhaltigkeitsbericht 2019 /20 9. Unser Sortiment In den Alnatura Super Natur Märkten bieten wir durchschnittlich 6 000 Produkte an. Für alle Produkte halten wir uns an die Sortimentsrichtlinien des Bundesverbands Naturkost Naturwaren (BNN) e. V., die sortimentsspezifische Nachhaltigkeitsvorgaben enthalten. Klare Linie im Sortiment Putz- und Reinigungsmitteln – und stellen die Erzeugung und Verarbeitung dieser Waren nach ökologischen Standards sicher. Die Einhaltung der Richtlinien wird im Zweijahresrhythmus durch unabhängige Öko-Kontrollstellen geprüft und zertifiziert. Bei Fisch aus Wildfang wird beispielsweise kontrolliert, ob unabhängige Institutionen wie Greenpeace die Gewinnung des Fischs als vertretbar eingestuft haben. Über die rund 1 350 Bio-Produkte der Marke Alnatura hinaus bieten wir circa 4 650 Produkte von anderen Bio-Fachmarkenherstellern, Bäckern und Landwirten an. Die Anzahl und die Auswahl der Produkte variiert in Abhängigkeit der Größe und der Region des Marktes. Neben einem Kernsortiment finden Kundinnen und Kunden in jedem Markt daher auch immer regionale Spezialitäten. Ein großer Teil der Produkte stammt von Naturkostherstellern der ersten Stunde, mit denen uns eine lange und erfolgreiche Partnerschaft verbindet. Gluten- und laktosefreie Lebensmittel, Naturkosmetik, Nahrungsergänzungsmittel, Wasch-, Putz- und Reinigungsartikel sowie Naturtextilien runden das Sortiment ab. Alle Produkte in den Alnatura Super Natur Märkten erfüllen die Sortimentsrichtlinien des Bundesverbands Naturkost Naturwaren (BNN) e. V. Das heißt, dass unser Lebensmittelsortiment Biozertifiziert ist und mindestens den Vorgaben der EU-Öko-Verordnung entspricht. Die BNN-Richtlinien sind darüber hinaus maßgeblich für Produkte, auf die die EU-Öko-Verordnung (siehe S. 29) nicht zutrifft – zum Beispiel bei Fisch aus Wildfang, Nahrungsergänzungsmitteln, Naturkosmetik sowie Wasch-, Seit Dezember 2019 testen wir bei Wasch-, Putz- und Reini gungs - mitteln ein Unverpackt-Konzept: Die Kundinnen und Kunden bringen ihre Mehrweg-Behältnisse zum Befüllen selbst mit. Die Produktvielfalt und der schnelle Rhythmus im Lebensmitteleinzelhandel erfordern ein konzentriertes, aber auch sensibles Vorgehen der Kolleginnen und Kollegen. Denn einerseits möchte Alnatura den Kundinnen und Kunden bewährt Gutes bieten, gleichzeitig aber auch aktuelle Trends in Form innovativer Produkte aufgreifen. Dazu gilt es, über die externen Vorgaben durch die Sortimentsrichtlinien des BNN hinaus auch interne Regeln und Ziele bei der Sortimentsgestaltung zu berücksichtigen, die je nach Produktgruppe unterschiedlich sind (siehe S. 40–43). Verpackungen und Mehrweglösungen Die Anforderungen an die Produkt- und Transportverpackungen bei den Fachhandelsmarken sind grundsätzlich mit denen für die Produkte der Marke Alnatura (siehe S. 37–38) vergleichbar: Sie sollen die Produkte schützen und dabei möglichst umweltschonend sein. Im Idealfall kommen Produkte ganz ohne Verpackungen aus, wie es zum Beispiel beim Obst und Gemüse bereits weitgehend der Fall ist. Hier beträgt der Anteil an unverpackten Sorten mehr als 80 Prozent. Diesen Anteil möchten wir weiter steigern. Bei einigen Produkten wie druckempfindlichen Beeren ist die Verpackung für den Produktschutz unverzichtbar. In Mehrweg-Baumwollbeuteln und -Netzen können Alnatura Kundinnen und Kunden Obst, Gemüse, Brot und Backwaren umweltfreundlich nach Hause transportieren. Sie sind nach den Richtlinien des Global Organic Textile Standard (GOTS) zertifiziert, die eine nachhaltige Herstellung von Textilien gewährleisten. Die Einwegtüten aus Kunststoff für Obst und Gemüse haben wir genau wie Einwegkaffeebecher 2019 abgeschafft. Vor Ort kann der Kaffee in Porzellantassen getrunken werden. Darüber hinaus beteiligen wir uns am Pfandsystem ReCup und Kundinnen und Kunden erhalten 30 Cent Rabatt, wenn sie sich ihren Kaffee oder Tee in selbst mitgebrachte Mehrwegbecher füllen lassen. 39

Neu eingetroffen

Alnatura Magazin Oktober 2020
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 3. Ausgabe 2020
Alnatura Magazin September 2020
Alnatura Magazin August 2020
Alnatura Magazin Juli 2020
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 2. Ausgabe 2020
Alnatura Magazin Juni 2020
Familienessen-Wochenplan
Alnatura Magazin Mai 2020
Alnatura Magazin April 2020
Alnatura Magazin März 2020
Alnatura Nachhaltigkeitsbericht 2019/2020

digitale Sammlung

Alnatura Magazin Oktober 2020
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 3. Ausgabe 2020
Alnatura Magazin September 2020
Alnatura Magazin August 2020
Alnatura Magazin Juli 2020
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 2. Ausgabe 2020
Alnatura Magazin Juni 2020
Alnatura Magazin Mai 2020
Alnatura Magazin April 2020
Alnatura Magazin März 2020
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 1. Ausgabe 2020
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal Sonderausgabe Valentinstag 2020
Alnatura Magazin Februar 2020
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal Sonderausgabe 2020
Alnatura Magazin Januar 2020
Alnatura Magazin Dezember 2019
Rezeptideen für den Advent
Alnatura Magazin November 2019
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 4. Ausgabe 2019
Alnatura Magazin Oktober 2019
Alnatura Magazin September 2019
Alnatura Magazin August 2019
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 3. Ausgabe 2019
Alnatura Magazin Juli 2019
Alnatura Magazin Juni 2019
Gemeinsam gegen Lebensmittelverschwendung
Alnatura Magazin Mai 2019
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 2. Ausgabe 2019
Alnatura Kostbar Journal Mai 2018
Alnatura Magazin März 2018
Alnatura Weihnachtsrezepte
Alnatura Backwaren vom Bio-Bäcker
Was ist das Besondere an Alnatura?
Nachhaltigkeit bei Alnatura
Alnatura Magazin Oktober 2020
Alnatura Magazin September 2020
Alnatura Magazin August 2020
Alnatura Magazin Juli 2020
Alnatura Magazin Juni 2020
Alnatura Magazin Mai 2020
Alnatura Magazin April 2020
Alnatura Magazin März 2020
Alnatura Magazin Februar 2020
Alnatura Magazin Januar 2020
Alnatura Magazin Dezember 2019
Alnatura Magazin November 2019
Alnatura Magazin Oktober 2019
Alnatura Magazin September 2019
Alnatura Magazin August 2019
Alnatura Magazin Juli 2019
Alnatura Magazin Juni 2019
Alnatura Magazin Mai 2019
Alnatura Magazin April 2019
Alnatura Magazin März 2019
Alnatura Magazin Februar 2019
Alnatura Magazin Januar 2019
Alnatura Magazin Dezember 2018
Alnatura Magazin November 2018
Alnatura Magazin Oktober 2018
Alnatura Magazin August 2018
ALNATURA MAGAZIN JULI 2018
Alnatura Magazin April 2018
Alnatura Magazin März 2018
Alnatura Magazin Februar 2018
Alnatura Magazin Januar 2018
Alnatura Magazin - Dezember 2017
Alnatura Magazin Oktober 2017
Alnatura Magazin - August 2017
Alnatura Magazin - Juli 2017
Alnatura Magazin - Mai 2017
Alnatura Magazin - Februar 2017
Alnatura Magazin - Januar 2017
Teil 1/12: Wirtschaft
Teil 2/12: Religion
Teil 3/12: Freiheit
Teil 4/12: Sprache
Teil 5/12: Medizin
Teil 6/12: Pädagogik
Teil 7/12: Eurythmie
Teil 8/12: Ökologie
Teil 9/12: Kunst
Teil 10/12: Heilpädagogik
Teil 11/12: Naturwissenschaften
Teil 12/12: Landwirtschaft
Alnatura Nachhaltigkeitsbericht 2019/2020
Gemeinsam gegen Lebensmittelverschwendung
Alnatura Nachhaltigkeitsbericht 2017/2018
Nachhaltigkeit bei Alnatura
Alnatura_Nachhaltigkeitsbericht 2013/2014
Nachhaltigkeitsbericht 2015/2016
© 2017 by Alnatura