Aufrufe
vor 1 Jahr

Alnatura Nachhaltigkeitsbericht 2019/2020

  • Text
  • Alnatura
  • Produkte
  • Nachhaltigkeitsbericht
  • Nachhaltigkeit
  • Natur
  • Kundinnen
  • Mitarbeitenden
  • Beispielsweise
  • Zusammenarbeit
  • Deutschland
Der Alnatura Nachhaltigkeitsbericht stellt unseren Beitrag für Mensch und Erde gebündelt und umfassend dar.

Nachhaltigkeitsbericht 2019 /20 gen, auch mit Kritik und Veränderungswünschen. In einem unserer Märkte in Freiburg gibt es einen Betriebsrat, mit dem Alnatura seit 2010 partnerschaftlich zusammenarbeitet. Einen Betriebsrat für das Gesamtunternehmen gibt es bei Alnatura nicht. In einem Bremer Alnatura Markt hatte sich 2015 die Mehrheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gegen einen Betriebsrat ausgesprochen, unter anderem weil sie diesen für die Vertretung ihrer Interessen im Unternehmen nicht für nötig hielten. In der Folge setzte sich Alnatura auch gerichtlich dafür ein, diese Mehrheitsentscheidung zu respektieren. Ausführliche Informationen, auch zur Entscheidung des Bundesarbeitsgerichts im Februar 2019, stehen auf der Alnatura Webseite zur Verfügung. Die kollegiale Zusammenarbeit im Unternehmen bauen wir im Rahmen des Alnatura Projekts Neue Zusammenarbeit seit Januar 2019 noch stärker aus und haben dafür im März 2019 den New Work Award von XING erhalten. Aus Sicht der Jury arbeitet Alnatura zukunftsweisend, weil wir auf Selbstverantwortung, eigenverantwortliches Handeln und neue Formen der Zusammenarbeit setzen. Unsere Mitarbeiterbefragung 2015 ergab, dass die Alnatura Mitarbeitenden sich stark mit den Unternehmenswerten identifizieren und ihre Umsetzung im Arbeitsalltag sowie die Zusammenarbeit im Team als sehr gut empfinden. Im Zuge des Projekts Neue Zusammenarbeit werden wir in 2020 evaluieren, wie die Zusammenarbeit wahrgenommen wird und weiter gestärkt werden kann. Wir möchten zudem Impulse erhalten, wie etwa neue Initiativen die Kernelemente der Alnatura Unternehmenskultur noch besser fördern können. Die Alnatura Kolleginnen und Kollegen Im September 2019 bildeten 3221 Mitarbeitende die Alnatura Arbeits gemeinschaft. Davon sind 2 583 in den mehr als 130 Alnatura Märkten tätig, 566 Kolleginnen und Kollegen, inklusive inakti ver Mitarbeiter, die sich zum Beispiel in Elternzeit befinden, am Unternehmenssitz in Darmstadt und 72 im Verteilzentrum in Lorsch. 75 Prozent unserer Mit arbeitenden stehen in einem unbefristeten Arbeits verhältnis. Im Geschäftsjahr 2018/19 stellten wir 887 neue Kollegen ein, die Fluktuationsquote betrug 17,7 Prozent. Mitarbeitende von Zeitarbeitsfirmen setzt Alnatura zur Warenverräumung in sehr umsatzstarken Märkten oder bei kurzfristigen Engpässen ein, etwa infolge krankheitsbedingter Ausfälle. Im Geschäftsjahr 2018/19 betrugen die Ausgaben für Arbeitnehmerüberlassung rund zwei Prozent der Ausgaben für Alnatura Mitarbeitereinkommen und sollen künftig auf einem vergleichbaren Niveau bleiben. Der Anteil von Beschäftigten mit Schwerbehinderung liegt bei 2,0 Prozent. Im September 2019 beschäftigten sich alle Mitarbeitenden am Unternehmenssitz erstmals einen halben Tag gemeinsam mit dem Gedanken von Alnatura als sozialem Organismus. Frauen sind traditionell stark im Einzelhandel vertreten. So sind auch bei Alnatura 69 Prozent der Mitarbeitenden weiblich. Der Frauenanteil in Führungsebenen betrug mit Ablauf des Geschäftsjahres 2018/19 25 Prozent in der Geschäftsführung, 30 Prozent bei den Bereichsverantwortlichen und 53 Prozent in anderen Führungspositionen wie Marktleitung oder Abteilungs- oder Teamverantwortung. Basierend auf unserer Auffassung, dass geschlechtergemischte Teams wirkungsvoller sind, streben wir seit 2018 eine pari - tätische Besetzung auf allen Führungsebenen an. Die Seminarleiterinnen und Seminarleiter thematisieren mithilfe ent sprechen der Unterlagen des Bereichs Mitarbeiterservice und -ent wicklung, inwiefern sich Führung und Kommunikation von Männern und Frauen tendenziell unterscheiden und wie Alnatura Mitarbeitende mit einem Bewusstsein dafür führen und kommunizieren können. 20

Nachhaltigkeitsbericht 2019 /20 Im Geschäftsjahr 2018/19 nahmen 223 Frauen und 50 Männer bei Alnatura Elternzeit. Unter den Führungskräften, die Elternzeit beantragten, waren 57 Prozent Männer. Die durchschnittliche Dauer der Elternzeit von Männern ist in den vergangenen Jahren gestiegen und lag im Geschäftsjahr 2018/19 bei 3,3 Monaten. Mitarbeitende in Elternzeit behalten auf Wunsch ihren Zugang zum Intranet, sodass sie auch während der Elternzeit unternehmensrelevante Informationen aus erster Hand erhalten. Zur Planung der Rückkehr aus der Elternzeit setzen wir auf intensiven Austausch, sodass Unternehmen und Mitarbeitende für alle Beteiligten bestmögliche Vereinbarungen individuell und aufgabengerecht treffen können. Am Unternehmenssitz zählen die flexible Gestaltung der Arbeitstage und -zeiten sowie die Nutzung von Telearbeit zu den Möglichkeiten. In der Arbeitswelt gibt es keine festen Arbeitsplätze, sondern Desk-Sharing. Die Arbeitsplatzplanung berücksichtigt, dass es Kolleginnen und Kollegen gibt, die in Teilzeit arbeiten, sich auf Geschäftsreise befinden oder die Möglichkeit nutzen, von zu Hause aus zu arbeiten. Im Januar 2019 gaben knapp 40 Prozent der Büromitarbeitenden an, dass sie diese Möglichkeit nutzen. Der Alnatura Mindestlohn liegt seit Mai 2019 bei 12 Euro pro Stunde und damit über dem gesetzlichen Mindestlohn in Deutschland, der seit Januar 2019 9,19 Euro pro Stunde beträgt. Zusätzlich zum Grundgehalt erhalten alle Mitarbeitenden freiwillige Leistungen: ein Weihnachtsgeld in Höhe von 62,5 Prozent des Bruttoeinkommens und ein Urlaubsgeld, das bei Vollzeittätigkeit 1.300 Euro beträgt. In Abhängigkeit vom Unternehmenserfolg gewährt Alnatura einen Einkaufsgutschein von bis zu 1.000 Euro jährlich für Vollzeitmitarbeitende. 2020 erhielten Vollzeitmitarbeitende einen Gutschein in Höhe von 700 Euro. Zudem bietet Alnatura betriebliche Altersvorsorge und vermögenswirksame Leistungen an. Teilzeitbeschäftigte erhalten alle freiwilligen Leistungen anteilig. Alnatura gewährt seinen Mitarbeitenden neben sechs Wochen Jahresurlaub jeweils bis zu zwei Sonderurlaubstage bei privaten Ereignissen wie Eheschließung, Geburt des Kindes oder Umzügen. Die Einkommen bei Alnatura entsprechen mindestens dem maßgeblichen Tarifvertrag des Einzelhandels. Das Einkommen unserer Lehrlinge liegt monatlich um 100 Euro höher als das vorgesehene Ausbildungsgehalt des maßgeblichen Tarifvertrags. Unsere Arbeitswelten in den Märkten und am Unternehmenssitz Die Alnatura Marktkolleginnen und -kollegen beraten Kunden, nehmen Warenlieferungen an, bestellen Artikel, füllen Regale, erstellen Arbeitspläne für das Team und vieles mehr. Die Mitarbeitenden am Unternehmenssitz entwickeln die Alnatura Produkte, gestalten das Sortiment, arbeiten mit unseren Handelspartnern zusammen und unterstützen die Alnatura Märkte, beispielsweise durch Kommunikationsmaßnahmen. Um die Erfordernisse des Marktalltags besser verstehen zu können, absolviert jedes neue Mitglied der Arbeitsgemeinschaft seit jeher ein Praktikum in einem Markt. Seit 2017 haben sich in unseren Märkten neue Austauschformate zwischen Marktmitarbeitenden – ganz bewusst ohne ihre Führungskräfte –, Gebietsverantwortlichen und Vertretern des Bereichs Mitarbeiter- Minijob 5 % ≤ 30 Jahre 34 % 31–50 Jahre 49 % Teilzeit ≤ 50 % 8 % Vollzeit 48 % > 50 Jahre 17 % Teilzeit > 50 % 40 % Altersstruktur der Alnatura Mitarbeitenden im September 2019 Knapp die Hälfte der Mitarbeitenden ist zwischen 31 und 50 Jahre alt. Der Anteil dieser Gruppe ist seit dem Geschäftsjahr 2015/16 von 46 auf 49 Prozent gestiegen. Arbeitszeitmodelle bei Alnatura im September 2019 In den vergangenen zwei Geschäftsjahren ist die Vollzeitquote um sechs Prozent gesunken. Wir streben eine gesunde Mischung aus Voll- und Teilzeitmitarbeitenden an und gehen wo immer möglich auf Wünsche bezüglich Arbeitszeitänderungen ein. 21

digitale Sammlung

Neu eingetroffen

© 2021 by Alnatura