Aufrufe
vor 2 Monaten

Alnatura Magazin Oktober 2019

  • Text
  • Nachhaltigkeit
  • Kaese
  • Kuerbisvielfalt
  • Initiative
  • Naturkosmetik
Alnatura Bio-Bauern-Initiative // Naturkosmetik-Spezial // Warenkunde: Kürbisvielfalt

GARTENTIPPS Apfel-Minis:

GARTENTIPPS Apfel-Minis: Groß im Kommen Zieräpfel kullern geradewegs ins Gärtnerherz. Denn wer die Minis einmal rund ums Jahr beobachtet hat, der ist sich sicher: Ich werde auch ein Bäumchen pflanzen. Was gärtnerische Leidenschaften betrifft, ist es immer das Gleiche: In England hat man sie mit Sicherheit als Erste für sich entdeckt. Beim Zierapfel war es jedenfalls so. Während er bei hiesigen Gärtnerinnen und Gärtnern bis vor Kurzem zum wilden Heckengestrüpp zählte, gehörten die dekorativen Zwergapfel-Sorten auf der Insel längst selbstverständlich zum Garten und zur Küche dazu. Ja, auch zur Küche. Zugegeben, als knackiger Snack macht das Mini-Obst wahrscheinlich keine Karriere mehr – zu sauer, zu hart, zu wenig. Stattdessen sorgt sein würzig-herbes Aroma aber für das i-Tüpfelchen im Apfelsaft oder Apfelwein. In Großbritannien reicht man zu verschiedenen Speisen außerdem süßsaure Pickles aus Zieräpfeln. Obendrein beweisen die kleinen Früchte großes Gelee- und Marmeladentalent. Ganz abgesehen davon, dass die kleinen Bäume und Sträucher samt Blüte, Blatt und Apfel wunderschön aussehen. Hätte man ja auch früher drauf kommen können, einen Zierapfel zu pflanzen … Wie sehr sich ein Apfelbaum – egal, ob mit großen oder kleinen Früchten – im Garten breitmacht, hängt aber nicht nur von der Sorte ab. Vor allem die Unterlage (also die Wurzel), auf die sie veredelt wurde, bestimmt Größe und Wuchs der Pflanze. Zieräpfel werden vor allem auf schwache Unterlagen gepfropft, die Namen tragen wie MM106, M26 oder M9. Entdecken Sie die Vielfalt kraut&rüben ist das Original unter den Bio- Gartenmaga zinen. Seit über 30 Jahren steht kraut&rüben für hohe gärtne rische Kompetenz, verbunden mit Lust auf Genuss und Lebens freude. Überzeugen Sie sich selbst und lernen Sie kraut&rüben jetzt zum kleinen Preis kennen: 3 Ausgaben für nur 9,90 € + ein hübsches Geschenk. Sie sparen über 38 Prozent im Vergleich zum Handel. Jetzt testen: krautundrueben.de/ alnatura Welche Sorte hole ich mir in den Garten? Diese Entscheidung fällt wirklich nicht leicht, denn die Europäische Baumschulvereinigung kennt rund 300 Zierapfel-Sorten. • Die bekannteste heißt Evereste. Sie fruchtet üppig und trägt knapp drei Zentimeter große orangerote Äpfelchen, deren Sonnenbacken während der Reife kräftig erröten. Mindestens bis Januar halten sie dem winterkahlen Geäst die Treue. Mit vier bis sechs Metern übernimmt Evereste entweder die Rolle des kleinen Hausbaums oder beweist Mannschaftsgeist in einer gemischten Hecke. • Ganz ähnlich wächst Red Sentinel, an ihr reifen kirschrote Äpfelchen. • Wer wenig Platz hat, lädt Adirondack, Gracilis, Red Jade, Fontana, Tina oder Pomzai in den Garten ein. Sie werden auch nach Jahren und ohne großen Schnittaufwand kaum größer als zwei Meter. • Bis zu sieben Meter hoch hinaus wollen Van Eseltine und Street Parade. Allerdings achten sie streng auf ihre Linie und bleiben ewig rank und schlank. Sie machen im Vorgarten oder an der Hauswand die beste Figur. Van Eseltine startet mit voller Wucht in den Frühling und hüllt sich verschwenderisch in eine Wolke leicht gefüllter rosa Blüten – leider auf Kosten des Fruchtschmucks im Herbst, der (wie bei fast allen Sorten mit gefüllten Blüten) eher unscheinbar ausfällt.

HERSTELLER-EMPFEHLUNGEN* Aus unserem Sortiment Tranzalpine Bio-Manukahonig MGO 100+** • mindestens 100 mg/kg Methylglyoxal (MGO) • originale Abfüllung der neuseeländischen Imkerei Tranzalpine, exklusiver Partner der Hoyer GmbH • erzeugt von Honigbienen aus dem Blütennektar des Manukastrauchs (Südseemyrte), der mit dem australischen Teebaum verwandt ist 250 g 22,99 € (100 g = 9,20 €) Der wertvolle Manukahonig wird in Neuseeland seit Jahrhunderten als Hausmittel verwendet. Für seine einzigartigen Eigenschaften ist in erster Linie der Inhaltsstoff Methylglyoxal (MGO) verantwortlich. Leksands Bio-Vollkornknäckebrot • Vollkornknäckebrot aus bestem schwedischen Bio-Roggen und Wasser aus herstellereigener Quelle • in Leksand am Siljan-See im Herzen Schwedens nach traditioneller Rezeptur hergestellt • ohne den Einsatz fossiler Energiequellen gebacken 200 g 2,29 € (100 g = 1,15 €) Das Vollkornknäckebrot von Leksands mit seiner charakteristischen Dreiecksform ist ur typisch im Geschmack, vielseitig genießbar und hat einen hohen Ballaststoffgehalt. Alnatura Kaffeefilter aus Bio-Baumwolle • Mehrweg-Kaffeefilter aus 100 % Baumwolle (Bio) von People Wear Organic • nach Benutzung ausleeren, ausspülen und trocknen lassen • Filter vor der ersten Verwendung und in regelmäßigen Abständen in heißem Wasser abkochen, um sie zu desinfizieren und Rückstände zu entfernen 2 St. 2,99 € (1 St. = 1,50 €) Voller Kaffeegenuss auf nachhaltigem Weg: Die Nutzung von wiederverwendbaren Baumwoll-Kaffeefiltern spart im Vergleich zu Einwegfiltern eine Menge Müll ein und schont so die Umwelt. Ab Mitte Oktober in Ihren Alnatura Märkten erhältlich Das Bratöl von Bio Planète ist ideal zum Braten, Backen und Frittieren. Es ist hitzebeständig bis zu 210 Grad Celsius und neutral in Geschmack und Geruch. Der Bratgut-Eigengeschmack kommt so gut zur Geltung. Bio Planète Bio-Bratöl gedämpft** vegan • geschmacks- und geruchsneutrales Bratöl; aus einer besonderen Sonnenblumensorte gewonnen • vielseitig verwendbar; zum Anbraten von Fleisch, Fisch, Tofu, Gemüse, Bratkartoffeln, zum Frittieren oder als Butterersatz in Gebäck und Kuchen 500 ml 3,99 € (1 l = 7,98 €) * Bei Produkten, die als »Hersteller-Empfehlung« gekennzeichnet sind, handelt es sich um Anzeigen. Diese Produkte erhalten Sie in Ihrem Alnatura Super Natur Markt. / ** Nicht in allen Märkten erhältlich. Alnatura Magazin Oktober 2019 21

Neu eingetroffen

Alnatura Magazin Dezember 2019
Rezeptideen für den Advent
Alnatura Magazin November 2019
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 4. Ausgabe 2019
Alnatura Magazin Oktober 2019
Alnatura Magazin September 2019
Alnatura Magazin August 2019
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 3. Ausgabe 2019
Alnatura Magazin Juli 2019
Alnatura Magazin Juni 2019
Gemeinsam gegen Lebensmittelverschwendung
Alnatura Magazin Mai 2019
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 2. Ausgabe 2019
Alnatura Magazin April 2019
Alnatura Magazin März 2019
Alnatura Magazin Februar 2019
Alnatura KostBar-Rezeptjournal - Frühling 2019
Alnatura Magazin Januar 2019
Alnatura Magazin Dezember 2018
Alnatura kocht – saisonale Rezepte aus der KostBar
Alnatura Magazin November 2018
Alnatura Magazin Oktober 2018
Alnatura Magazin August 2018
ALNATURA MAGAZIN JULI 2018
Alnatura Kostbar Journal Mai 2018
Alnatura Magazin April 2018
Alnatura Magazin März 2018
Alnatura Nachhaltigkeitsbericht 2017/2018
Alnatura Magazin Februar 2018
Alnatura Magazin Januar 2018

digitale Sammlung

Alnatura Magazin Dezember 2019
Rezeptideen für den Advent
Alnatura Magazin November 2019
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 4. Ausgabe 2019
Alnatura Magazin Oktober 2019
Alnatura Magazin September 2019
Alnatura Magazin August 2019
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 3. Ausgabe 2019
Alnatura Magazin Juli 2019
Alnatura Magazin Juni 2019
Gemeinsam gegen Lebensmittelverschwendung
Alnatura Magazin Mai 2019
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 2. Ausgabe 2019
Alnatura Kostbar Journal Mai 2018
Alnatura Magazin März 2018
Alnatura Weihnachtsrezepte
Alnatura Backwaren vom Bio-Bäcker
Was ist das Besondere an Alnatura?
Nachhaltigkeit bei Alnatura
Alnatura Magazin Dezember 2019
Alnatura Magazin November 2019
Alnatura Magazin Oktober 2019
Alnatura Magazin September 2019
Alnatura Magazin August 2019
Alnatura Magazin Juli 2019
Alnatura Magazin Juni 2019
Alnatura Magazin Mai 2019
Alnatura Magazin April 2019
Alnatura Magazin März 2019
Alnatura Magazin Februar 2019
Alnatura Magazin Januar 2019
Alnatura Magazin Dezember 2018
Alnatura Magazin November 2018
Alnatura Magazin Oktober 2018
Alnatura Magazin August 2018
ALNATURA MAGAZIN JULI 2018
Alnatura Magazin April 2018
Alnatura Magazin März 2018
Alnatura Magazin Februar 2018
Alnatura Magazin Januar 2018
Alnatura Magazin - Dezember 2017
Alnatura Magazin Oktober 2017
Alnatura Magazin - August 2017
Alnatura Magazin - Juli 2017
Alnatura Magazin - Mai 2017
Alnatura Magazin - Februar 2017
Alnatura Magazin - Januar 2017
Teil 1/12: Wirtschaft
Teil 2/12: Religion
Teil 3/12: Freiheit
Teil 4/12: Sprache
Teil 5/12: Medizin
Teil 6/12: Pädagogik
Teil 7/12: Eurythmie
Teil 8/12: Ökologie
Teil 9/12: Kunst
Teil 10/12: Heilpädagogik
Teil 11/12: Naturwissenschaften
Teil 12/12: Landwirtschaft
Gemeinsam gegen Lebensmittelverschwendung
Alnatura Nachhaltigkeitsbericht 2017/2018
Nachhaltigkeit bei Alnatura
Alnatura_Nachhaltigkeitsbericht 2013/2014
Nachhaltigkeitsbericht 2015/2016
© 2017 by Alnatura