Aufrufe
vor 9 Monaten

Alnatura Magazin November 2020

  • Text
  • Initiativen
  • Reisen
  • Oele
  • Naturkosmetik
  • Weingenuss
  • Mehrweg
  • Restekueche
  • Restesalat
  • Christstollen
  • Lebkuchenhaus
  • Nussecken
  • Zimtsterne
  • Haselnuss
  • Pekannuss
  • Paranuss
  • Walnuss
  • Cashewnuss
  • Mandeln
  • Weihnachtszeit
  • Noventskalender
Adventskalender: Nachhaltig, kreativ, selbst gemacht // Alnatura Einblicke: Noch mehr Mehrweg in den Märkten // Wir backen wie zu Großmutters Zeiten

ALNATURA MARKENWELT

ALNATURA MARKENWELT Alles für die Plätzchenbäckerei So schön wie jetzt backt es sich das ganze Jahr über nicht! Teig klebt uns an den Fingern, überall staubt Mehl, die Schürze ist schnell voller Flecken, aber es strömt süßlich-warm aus dem Ofen. Es ist einfach eine schöne Zeit! Alle Zutaten für Ihre Weihnachtsbäckerei finden Sie bei Alnatura in bester Bio-Qualität – inklusive Mandeln und kandierten Zitrusschalen. Viel Spaß beim Backen! Backpulver – für lockeres Gebäck Dieses Backpulver ist eine Mischung aus Maisstärke, Reinweinstein und Natron; auf den oft üblichen Zusatz von Phosphat wird verzichtet. Perfekt für feine Rührkuchen, Mürbeteig oder köstliche Weihnachtsplätzchen. Eine Tüte reicht für 500 Gramm Mehl, das Backpulver ist gluten frei und vegan. Weizenmehl – für gute Backergebnisse Weizen hat einen hohen Klebereiweiß- Anteil und damit hervorragende Backeigenschaften. Die Type 550 ist fein ausgemahlen, hat eine helle Farbe und wenig Eigengeschmack. So ist das Mehl vielseitig zu verwenden und perfekt für Plätzchen oder Stollen. In Bioland-Qualität. Blanchierte Mandeln – fein und nussig Stehen Mandeln in der Zutatenliste eines Rezeptes, so heißt das oft: Die knackigen Kerne erst einmal in heißem Wasser einweichen und von ihrer braunen Schale befreien. Bereits blanchierte Mandeln können eine Alternative sein; fein vermahlen beispielsweise in Marzipankartoffeln. 12 Alnatura Magazin November 2020

Backkakao – für die kräftige Schokonote Schwach entöltes Kakaopulver hat – im Vergleich zu stark entöltem – einen höheren Kakaobutteranteil und sorgt damit für eine besonders schokoladige Note. So schmeckt der dunkle Kakao in der Weihnachtsbäckerei genauso gut wie beispielsweise in einer heißen Schokolade. Fruchtaufstriche – ein Gruß vom Sommer Ob Spitzbuben, Husarenkrapfen oder die festliche Linzer Torte – Fruchtaufstriche sind eine wichtige Zutat vieler Weihnachtsklassiker. Das Gute: Man kann die Sorten in einem Rezept beliebig tauschen und erst einmal schauen, was der Vorratsschrank so hergibt. Aromatische Zitrusfrüchte Für Früchtebrot, Stollen und Co.: Kandierte Zitrusschalen können Gebäck eine fruchtig-frische Note verleihen, passen aber auch als Topping zu Müsli oder Joghurt. Wer‘s nicht mag, ersetzt die kleinen Würfel einfach durch getrocknete Ananasstücke oder klein geschnittene, zuvor in Orangensaft eingeweichte Datteln. Vollrohrzucker – für karamellige Süße Vollrohrzucker hat einen kräftigen Eigengeschmack, der in der Weihnachtsbäckerei Akzente setzt – sei es in Lebkuchen, Cookies oder anderen Plätzchen. Für Alnatura wird das Bio-Zuckerrohr in einem Hand-in-Hand-Projekt angebaut. Hier werden höhere Preise gezahlt, um ökologische und soziale Projekte zu unterstützen. Ceylon-Zimt – süß und aromatisch Dieser Zimt wird zu hundert Prozent vom Ceylanicum-Zimtbaum gewonnen und ist daher eine besonders feine, aromatisch-süße Sorte. Übers Jahr lieben wir das Gewürz zu Milchreis, Apfelstrudel oder zum Abschmecken pikanter Gerichte. In der Weihnachtsbäckerei ist Zimt ein Muss; beispielsweise in den nach ihm benannten Sternen. Alnatura Magazin November 2020 13

digitale Sammlung

Neu eingetroffen

© 2021 by Alnatura