Aufrufe
vor 2 Monaten

Alnatura Magazin November 2019

  • Text
  • Backen
  • Noventskalender
  • Lavendelfelder
  • Mehlvielfalt
  • Genuesse
Vorweihnachtlich genießen // Herstellerreportage: Auf dem Lavendelfeld von Taoasis // Warenkunde: Die Vielfalt der Mehle

RUNDUM NACHHALTIG

RUNDUM NACHHALTIG Nachhaltig backen Haben Sie Tipps aus Ihrem nachhaltigen Haushalt? Dann freuen wir uns über eine E-Mail an nachhaltigkochen@alnatura.de Das Backen stellt uns spätestens beim alljährlichen Plätzchenbacken in puncto Nachhaltigkeit vor einige Herausforderungen. Gut zu wissen, dass man auch hierbei so manches tun kann, um achtsam mit den Ressourcen umzugehen: von der Vorbereitung der Teige bis zur Vermeidung von Resten – sofern überhaupt etwas übrig bleibt aus Ihrer nachhaltigen Weihnachtsbäckerei. Planung ist alles Um die Energie des Backofens optimal zu nutzen, sollten Sie die Backaktivitäten zeitlich bündeln und die Teige möglichst alle vorbereiten. Eine gute Planung sorgt dafür, dass der Ofen nicht leer vor sich hin heizt, während man überlegt, welcher Teig als Nächstes geknetet wird und wo sich die benötigte Vanilleschote befindet. Wenn Sie für Ihre Planung die Rezepte auswählen, schauen Sie zunächst, was im Vorratsschrank nach baldiger Verwertung ruft: Ein Rest gemahlene Mandeln, der noch gut riecht: Vanillekipferl kommen auf die Backliste. Schokolade, die von einer stumpfen, helleren Schicht (das heißt harmlosem Fettreif) überzogen sind: Sie ergibt die Glasur für Ausstechkekse. Verschiedene angebrochene Mehlpackungen: Weizen- und Dinkelmehl können, eine ähnliche Type voraus gesetzt, sehr gut gemischt werden. Fruchtaufstrich-Reste aufbrauchen: Ob Husarenkrapfen eine Himbeer- oder Aprikosenfüllung bekommen, ist doch eigentlich egal. Energie sparen Das Vorheizen des Backofens nutzen viele zum Abwiegen und Vorbereiten der Zutaten. Dabei ist bei modernen Backöfen ein Vorheizen eigentlich nicht nötig und verbraucht unnötig Energie. Bei einem Backvorgang mit Vorheizen sind es bis zu 20 Prozent mehr als beim Backen ohne Vorheizen. 1 Noch mehr Energie wird beim Backen mit Heißluft beziehungsweise Umluft gespart, das mit 20 bis 30 Grad Celsius weniger Hitze auskommt im Vergleich zu Ober-/Unterhitze. Zudem können mehrere Bleche gleichzeitig gebacken werden. Für alle Herdarten gilt: Halten Sie die Backofentür geschlossen, damit keine Wärme entweicht, und schalten Sie am Ende den Ofen etwas früher aus, um die Restwärme zu nutzen. Die Sache mit den Eiweißen Oftmals bleiben beim Backen Eiweiße übrig. Damit das gar nicht erst passiert, sollten direkt Rezepte zur Verwertung eingeplant werden, wie beispielsweise Makronen. Eiweiß lässt sich aber auch gut einfrieren und ist nach dem Auftauen sogar wieder aufschlagbar. 14 Alnatura Magazin November 2019

HERSTELLER-EMPFEHLUNG* Gebäck aufbewahren Damit das Gebäck möglichst lange frisch und knusprig bleibt, lagert man es an einem etwas kühleren Ort in Blech-Keksdosen oder in verschließbaren Gläsern. Zum Verschenken der Kekse sind diese auch eine schöne und nachhaltige Alternative zu Folienbeuteln. Sollten doch einmal Reste bleiben und Kekse trocken werden, können sie zerkrümelt in Schichtdessert, Crumble oder als Kuchenboden sinnvoll verwendet werden. Nachhaltige Helfer Die benötigten Hilfsmittel sollten möglichst langlebig und aus recycelbarem Material sein. Wie zum Beispiel ein Nudelholz aus nachhaltiger Forstwirtschaft, oder Sie verwenden einfach eine Flasche zum Ausrollen des Teiges. Zum Ausstechen eignen sich Edelstahl-Förmchen oder Gläser. Rezepte verlangen oft, den Teig in Frischhaltefolie eingewickelt kühl zu stellen. Vor dem Austrocknen schützt eine gut schließende Schüssel aber ebenso und ist wiederverwendbar. Mehrfach verwendbar ist auch Backpapier. Keine Sorge: Kekse lassen sich auch nach der zweiten oder dritten Nutzung gut ablösen. Die Schlafwohl-Produkte von Primavera mit hochwertigen Rezepturen aus zu hundert Prozent naturreinen ätherischen Lavendel-, Neroli- und Vanilleölen sind wohltuend und unterstützen den erholsamen Schlaf. Primavera Schlafwohl Bio-Kissenspray oder Schlafwohl Bio-Balsam • Kissenspray: fein duftendes Spray für zu Hause und unterwegs; direkt auf das Kissen oder in den Raum sprühen • Balsam: pflegt die Haut mit Mandelund Aprikosenkernöl • Anwendung: den Balsam auf Brust oder Rücken auftragen und sanft einreiben; ideal auch für Entspannungsmassagen • Tipp: für eine entspannende Fußmassage den Balsam mit kreisenden Bewegungen in die Fußsohlen einmassieren 1 Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz: Energieverbrauch von Backofen und Herd (www.verbraucherzentrale-rlp.de/sites/default/ files/migration_files/media232292A.pdf) Im nächsten Monat Haben Sie schon Ihre Geschenke beisammen? Wir haben in der Dezember-Ausgabe noch einige Tipps zum nachhaltigen Schenken und Verpacken. Schlafwohl Bio-Kissenspray 30 ml 8,79 € (100 ml = 29,30 €) Schlafwohl Bio-Balsam 50 ml 13,99 € (100 ml = 27,98 €) * Bei Produkten, die als »Hersteller-Empfehlung« gekennzeichnet sind, handelt es sich um Anzeigen. Diese Produkte erhalten Sie in Ihrem Alnatura Super Natur Markt.

Neu eingetroffen

Alnatura Magazin Dezember 2019
Rezeptideen für den Advent
Alnatura Magazin November 2019
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 4. Ausgabe 2019
Alnatura Magazin Oktober 2019
Alnatura Magazin September 2019
Alnatura Magazin August 2019
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 3. Ausgabe 2019
Alnatura Magazin Juli 2019
Alnatura Magazin Juni 2019
Gemeinsam gegen Lebensmittelverschwendung
Alnatura Magazin Mai 2019
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 2. Ausgabe 2019
Alnatura Magazin April 2019
Alnatura Magazin März 2019
Alnatura Magazin Februar 2019
Alnatura KostBar-Rezeptjournal - Frühling 2019
Alnatura Magazin Januar 2019
Alnatura Magazin Dezember 2018
Alnatura kocht – saisonale Rezepte aus der KostBar
Alnatura Magazin November 2018
Alnatura Magazin Oktober 2018
Alnatura Magazin August 2018
ALNATURA MAGAZIN JULI 2018
Alnatura Kostbar Journal Mai 2018
Alnatura Magazin April 2018
Alnatura Magazin März 2018
Alnatura Nachhaltigkeitsbericht 2017/2018
Alnatura Magazin Februar 2018
Alnatura Magazin Januar 2018

digitale Sammlung

Alnatura Magazin Dezember 2019
Rezeptideen für den Advent
Alnatura Magazin November 2019
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 4. Ausgabe 2019
Alnatura Magazin Oktober 2019
Alnatura Magazin September 2019
Alnatura Magazin August 2019
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 3. Ausgabe 2019
Alnatura Magazin Juli 2019
Alnatura Magazin Juni 2019
Gemeinsam gegen Lebensmittelverschwendung
Alnatura Magazin Mai 2019
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 2. Ausgabe 2019
Alnatura Kostbar Journal Mai 2018
Alnatura Magazin März 2018
Alnatura Weihnachtsrezepte
Alnatura Backwaren vom Bio-Bäcker
Was ist das Besondere an Alnatura?
Nachhaltigkeit bei Alnatura
Alnatura Magazin Dezember 2019
Alnatura Magazin November 2019
Alnatura Magazin Oktober 2019
Alnatura Magazin September 2019
Alnatura Magazin August 2019
Alnatura Magazin Juli 2019
Alnatura Magazin Juni 2019
Alnatura Magazin Mai 2019
Alnatura Magazin April 2019
Alnatura Magazin März 2019
Alnatura Magazin Februar 2019
Alnatura Magazin Januar 2019
Alnatura Magazin Dezember 2018
Alnatura Magazin November 2018
Alnatura Magazin Oktober 2018
Alnatura Magazin August 2018
ALNATURA MAGAZIN JULI 2018
Alnatura Magazin April 2018
Alnatura Magazin März 2018
Alnatura Magazin Februar 2018
Alnatura Magazin Januar 2018
Alnatura Magazin - Dezember 2017
Alnatura Magazin Oktober 2017
Alnatura Magazin - August 2017
Alnatura Magazin - Juli 2017
Alnatura Magazin - Mai 2017
Alnatura Magazin - Februar 2017
Alnatura Magazin - Januar 2017
Teil 1/12: Wirtschaft
Teil 2/12: Religion
Teil 3/12: Freiheit
Teil 4/12: Sprache
Teil 5/12: Medizin
Teil 6/12: Pädagogik
Teil 7/12: Eurythmie
Teil 8/12: Ökologie
Teil 9/12: Kunst
Teil 10/12: Heilpädagogik
Teil 11/12: Naturwissenschaften
Teil 12/12: Landwirtschaft
Gemeinsam gegen Lebensmittelverschwendung
Alnatura Nachhaltigkeitsbericht 2017/2018
Nachhaltigkeit bei Alnatura
Alnatura_Nachhaltigkeitsbericht 2013/2014
Nachhaltigkeitsbericht 2015/2016
© 2017 by Alnatura