Aufrufe
vor 11 Monaten

Alnatura Magazin März 2019

  • Text
  • Alnatura
  • Wasser
  • Menschen
  • Magazin
  • Produkte
  • Natur
  • Vegan
  • Zutaten
  • Quinoa
  • Sprossen
Jubiläum: 25 Jahre Baby- und Kleinkindsortiment // Lebensmittelverschwendung: Ideen zur Resteverwertung // Warenkunde: Sprossen

HERSTELLER-EMPFEHLUNGEN*

HERSTELLER-EMPFEHLUNGEN* Aus unserem Sortiment Bauckhof Demeter-Dinkelmehl Vollkorn** vegan • Vollkornmehl von Dinkel aus biodynamischem Landbau (Demeter) • ideal zum Backen von Brot, Brötchen, Kuchen, Pizza, Torten, Keksen und Plätzchen • mit dem Fair-Bio-Logo als Zeichen für kurze Transportwege, Transparenz und langfristige Partnerschaften Adrian Manufaktur Bio-Apfelessig** oder Bio-Apfelbalsamessig** • Apfelessig: fruchtiger Essig aus traditionellen Apfelsorten; ideal als Begleiter von Salaten • Apfelbalsamessig: aus regionalen Apfelsorten, mit Apfeldicksaft veredelt; mildfruchtig und süß-säuerlich im Geschmack • ohne Zusatz von Zucker und Aromen, ungeschwefelt Apfelessig 500 ml 6,49 € (1 l = 12,98 €) Apfelbalsamessig 250 ml 7,49 € (100 ml = 3,00 €) Die Apfelessigspezialitäten von Adrian Manufaktur werden mit Bioland-Äpfeln aus der Region Bodensee-Oberschwaben hergestellt – hundert Prozent Natürlichkeit für besten Geschmack. 22 Alnatura Magazin März 2019 500 g 2,49 € (1 kg = 4,98 €) Das Vollkorn-Dinkelmehl von Bauckhof besteht aus alten Ur-Dinkelsorten wie Oberkulmer Rotkorn und Schwabenkorn, die in der Bauckhof-Mühle schonend gemahlen werden. HEYHO! Bio-Müsli »Frühsportfreunde Premium Granola« vegan oder »Late Night Breakfast Premium Granola« vegan • Frühsportfreunde: in Kokosöl geröstetes Hafer-Granola mit Kokosspalten und Himbeeren • Late Night Breakfast: in Zartbitterschokolade geröstete Haferflocken mit schokolierten Salzbrezeln, Kürbiskernen und Kakaobohnensplittern • die soziale Müslirösterei schafft Job-Perspektiven für Menschen, die aufgrund ihrer Lebensgeschichte vom Arbeitsmarkt ausgeschlossen sind Frühsportfreunde Premium Granola 280 g 6,99 € (1 kg = 24,96 €) Late Night Breakfast Premium Granola 290 g 6,99 € (1 kg = 24,10 €) Die haltbare Milch von Berchtesgadener Land schmeckt dank des schonenden Herstellungsverfahrens fast wie frisch und ist ungekühlt lagerfähig – für einen natürlichen Milchgenuss. Berchtesgadener Land Haltbare Bio-Alpenmilch 3,5 % oder Haltbare fettarme Bio-Alpenmilch 1,5 % • traditionell erzeugt von Naturland-Höfen aus der Alpenregion • mit 3,5 % Fett oder fettarm mit 1,5 % Fett; homogenisiert • ultrahocherhitzt mit einem sanften Schonverfahren • über 50 % reduzierte Wärmebelastung im Vergleich zu herkömmlicher H-Milch H-Milch 3,5 % 1 l 1,19 € H-Milch 1,5 % 1 l 1,09 € Ein guter Start in den Tag mit den Müslis von HEYHO! Ob zum Frühstück oder unterwegs: Entdecken Sie die originellen Röstungen aus der sozialen Manufaktur. * Bei Produkten, die als »Hersteller-Empfehlung« gekennzeichnet sind, handelt es sich um Anzeigen. Diese Produkte erhalten Sie in Ihrem Alnatura Super Natur Markt. / ** Nicht in allen Filialen erhältlich.

GARTENTIPPS Gemüse säen in Mischkultur Nette Nachbarinnen und Nachbarn mag jeder. Auch Gemüse schätzt es, wenn es in bunter Gesellschaft mit anderen Arten, Kräutern oder Blumen wachsen darf. So fühlen sich alle wohl, wachsen üppig und bleiben gesund. Mischkultur ist eine Tradition, die über Jahrhunderte in Bauerngärten gepflegt wurde und bis in die heutige Zeit überlebt hat. Die Pflanzen-Partner nutzen Platz, Licht, Wasser und Nährstoffe effizient aus. Wenn sich mehrere Gemüse das Beet teilen, haben Wildkräuter geringere Chancen zu keimen, weil Salate, Möhren und Kohlrabi innerhalb kurzer Zeit den Boden beschatten. Und je mehr Arten auf dem Beet wachsen, desto schwieriger ist es für Schädlinge, ihr Lieblingsgemüse in dieser Vielfalt aufzuspüren. Außerdem verströmen Pflanzen ober- und unterirdische, meist gasförmige Signale, warnen damit vor Schädlingen, rufen Nützlinge herbei, beeinflussen das Mikroklima im Wurzelbereich oder bremsen das Wachstum von Nachbarpflanzen aus. Wie funktioniert Mischkultur? Gärtnerinnen und Gärtner können beim Mischkulturanbau kaum Fehler machen, ausgenommen die Partner zu eng zu pflanzen. Der Abstand zwischen den Reihen sollte unbedingt beachtet werden. Menschen ohne Vorkenntnisse versuchen sich besser zunächst an den Klassikern: Möhren + Steckzwiebeln: Ende März – April in Reihen mit 20 cm Abstand Möhren säen, Zwiebeln stecken; Ernte ab August. Spätmöhren + Lauch: April – Ende Mai in Reihen mit 30 cm Abstand; Möhren ins Beet säen, Lauch setzen; Ernte im Spätherbst. Salate + Kohlrabi: April – Ende Juli Kopf-, Romana- oder Batavia-Salat und Kohlrabi in Reihen mit 20–25 cm Abstand pflanzen. Pflücksalat + Radieschen: Mitte März – August alle 2–3 Wochen 1–2 Reihen mit 15–20 cm Abstand aussäen. Salat auf 20 cm, Radieschen auf 4–6 cm Abstand ausdünnen. Ernte spätes Frühjahr bis Herbst. Erdbeeren + Knoblauch: Knoblauch im März oder September zwischen die Erdbeeren stecken. Er beugt Grauschimmel an Erdbeeren vor. Buschbohnen + Bohnenkraut: Anfang Mai – Anfang Juli satzweise in Reihen mit 20 cm Abstand säen. Ernte nach 10–12 Wochen. Bohnenkraut wehrt die Schwarze Bohnenlaus ab. Blumenkohl oder Brokkoli + Sellerie: Pflanzen ab Mitte Mai abwechselnd mit 50 cm Abstand in ein gut gedüngtes Beet setzen. Kräuter duften den Garten gesund Im Bio-Garten werden die klassischen Mischkultur-Duos gerne mit Blumen und Kräutern ergänzt. Diese locken mit Nektar und Pollen unzählige Nützlinge an. Marienkäfer, Florfliegen, Schlupfwespen oder Schwebfliegen sind dann bereits vor Ort, wenn die Blattläuse beginnen, sich zu vermehren, oder Raupen sich an Gemüse und Salaten einfinden. Einige dienen Blattläusen oder Schnecken als Futterpflanze und locken sie vom Gemüse weg. Entdecken Sie die Vielfalt kraut&rüben ist das Original unter den Bio-Gartenmagazinen. Seit über 30 Jahren steht kraut&rüben für hohe gärtne rische Kompetenz, verbunden mit Lust auf Genuss und Lebens freude. Überzeugen Sie sich selbst und lernen Sie kraut&rüben jetzt zum kleinen Preis kennen: 3 Ausgaben für nur 9,90 € + ein hübsches Geschenk. Sie sparen über 38 Prozent im Vergleich zum Handel. krautundrueben.de/ alnatura

Neu eingetroffen

Alnatura Magazin Dezember 2019
Rezeptideen für den Advent
Alnatura Magazin November 2019
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 4. Ausgabe 2019
Alnatura Magazin Oktober 2019
Alnatura Magazin September 2019
Alnatura Magazin August 2019
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 3. Ausgabe 2019
Alnatura Magazin Juli 2019
Alnatura Magazin Juni 2019
Gemeinsam gegen Lebensmittelverschwendung
Alnatura Magazin Mai 2019
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 2. Ausgabe 2019
Alnatura Magazin April 2019
Alnatura Magazin März 2019
Alnatura Magazin Februar 2019
Alnatura KostBar-Rezeptjournal - Frühling 2019
Alnatura Magazin Januar 2019
Alnatura Magazin Dezember 2018
Alnatura kocht – saisonale Rezepte aus der KostBar
Alnatura Magazin November 2018
Alnatura Magazin Oktober 2018
Alnatura Magazin August 2018
ALNATURA MAGAZIN JULI 2018
Alnatura Kostbar Journal Mai 2018
Alnatura Magazin April 2018
Alnatura Magazin März 2018
Alnatura Nachhaltigkeitsbericht 2017/2018
Alnatura Magazin Februar 2018
Alnatura Magazin Januar 2018

digitale Sammlung

Alnatura Magazin Dezember 2019
Rezeptideen für den Advent
Alnatura Magazin November 2019
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 4. Ausgabe 2019
Alnatura Magazin Oktober 2019
Alnatura Magazin September 2019
Alnatura Magazin August 2019
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 3. Ausgabe 2019
Alnatura Magazin Juli 2019
Alnatura Magazin Juni 2019
Gemeinsam gegen Lebensmittelverschwendung
Alnatura Magazin Mai 2019
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 2. Ausgabe 2019
Alnatura Kostbar Journal Mai 2018
Alnatura Magazin März 2018
Alnatura Weihnachtsrezepte
Alnatura Backwaren vom Bio-Bäcker
Was ist das Besondere an Alnatura?
Nachhaltigkeit bei Alnatura
Alnatura Magazin Dezember 2019
Alnatura Magazin November 2019
Alnatura Magazin Oktober 2019
Alnatura Magazin September 2019
Alnatura Magazin August 2019
Alnatura Magazin Juli 2019
Alnatura Magazin Juni 2019
Alnatura Magazin Mai 2019
Alnatura Magazin April 2019
Alnatura Magazin März 2019
Alnatura Magazin Februar 2019
Alnatura Magazin Januar 2019
Alnatura Magazin Dezember 2018
Alnatura Magazin November 2018
Alnatura Magazin Oktober 2018
Alnatura Magazin August 2018
ALNATURA MAGAZIN JULI 2018
Alnatura Magazin April 2018
Alnatura Magazin März 2018
Alnatura Magazin Februar 2018
Alnatura Magazin Januar 2018
Alnatura Magazin - Dezember 2017
Alnatura Magazin Oktober 2017
Alnatura Magazin - August 2017
Alnatura Magazin - Juli 2017
Alnatura Magazin - Mai 2017
Alnatura Magazin - Februar 2017
Alnatura Magazin - Januar 2017
Teil 1/12: Wirtschaft
Teil 2/12: Religion
Teil 3/12: Freiheit
Teil 4/12: Sprache
Teil 5/12: Medizin
Teil 6/12: Pädagogik
Teil 7/12: Eurythmie
Teil 8/12: Ökologie
Teil 9/12: Kunst
Teil 10/12: Heilpädagogik
Teil 11/12: Naturwissenschaften
Teil 12/12: Landwirtschaft
Gemeinsam gegen Lebensmittelverschwendung
Alnatura Nachhaltigkeitsbericht 2017/2018
Nachhaltigkeit bei Alnatura
Alnatura_Nachhaltigkeitsbericht 2013/2014
Nachhaltigkeitsbericht 2015/2016
© 2017 by Alnatura