Aufrufe
vor 5 Monaten

Alnatura Magazin Mai 2023

  • Text
  • Muttertag
  • Seifen
  • Sommersalat mit pasta
  • Griechischer salat
  • Rhabarber chutney
  • Erdbeerkuchen
  • Algensalat
  • Olivenoel
  • Gemuese tajine
  • Reisgericht mit auberginen
  • Schmortopf mit gemuese
  • Paella
  • Rucolasalat
  • Ziegenmilch
  • Ziegenkaese
  • Studi rabatt
  • Online shop
  • Tierwohl
  • Koenigskaese
Alnatura bewegt: Kein Grund zu Meckern // Alnatura trifft: Jon Worth - Europa schlafend im Zug durchqueren // Lasst uns kochen: Rezepte rund ums Mittelmeer

LASST UNS KOCHEN Für

LASST UNS KOCHEN Für eine vegetarische Variante Hühnerbrühe durch Gemüsebrühe ersetzen und anstelle des Geflügels 1 gelbe und 1 rote Paprika in Stücke schneiden, anbraten und mit dem restlichen Gemüse auf den Reis geben. Wer möchte, kann die fertige Paella noch mit Oliven garnieren. Aus Spanien Bunte Paella mit Gemüse und Huhn ZUTATEN FÜR 4 PORTIONEN 1 Schalotte 2 Knoblauchzehen 70 g Kirschtomaten 3 Frühlingszwiebeln ½ Bund Petersilie 1,5 Würfel Hühnerbouillon 700 ml Wasser 6 Safranfäden etwas Salz ¾ EL Paprika edelsüß 340 g Hähnchenbrustfilet 3 EL Olivenöl 300 g Rundkornreis 150 g Brechbohnen (tiefgekühlt) 1 Zitrone Zubereitungszeit: 40 Min. + 35 Min. Kochzeit Nährwerte pro Portion: Energie 485 kcal, Eiweiß 28 g, Fett 10 g, Kohlenhydrate 67 g 18 Alnatura Magazin Mai 2023 Alnatura Brechbohnen (tiefgekühlt), Bioland ZUBEREITUNG Schalotte und Knoblauch schälen und fein hacken. Tomaten waschen und halbieren. Frühlingszwiebeln waschen und in feine Ringe schneiden. Petersilie waschen und hacken. Hühnerbrühe mit Wasser nach Packungsanweisung zubereiten, dann Safran, Salz und Paprikapulver hinzugeben. Geflügel abwaschen, trocken tupfen und in Stücke schneiden. Eine Paella-Pfanne erhitzen und das Geflügel darin in 1 EL Öl von allen Seiten anbraten, anschließend salzen. Aus der Pfanne nehmen und in einer Schüssel warm halten. Reis gründlich waschen, damit die Stärke entfernt wird. 2 EL Öl in die Pfanne geben und Schalotte sowie Knoblauch darin anschwitzen. Reis hinzugeben und alles gut vermengen. Mit heißer Hühnerbrühe ablöschen und die Hitze etwas reduzieren. 10 Min. weitergaren, dabei gelegentlich umrühren. Dann Bohnen und Geflügel auf dem Reis verteilen, Tomaten mit der Schnittfläche nach oben an den Rand setzen und Frühlingszwiebeln sowie Petersilie darübergeben. Paella mit einem Deckel abdecken und 25 Min. weitergaren, bis der Reis gar, aber noch bissfest ist. Zitrone waschen, achteln und zur Paella reichen. Freiländer Bio Geflügel Hähnchenbrustfilet Frisch und aromatisch: Gemüse von der Reichenau Sie liegt im sonnigen Südwesten Deutschlands und ist für den Anbau von Obst und Gemüse eine der geeignetsten Regionen überhaupt: die Insel Reichenau im Bodensee. Hier werden Paprika, Gurken, Süßkartoffeln, Rispentomaten und »Pick und Mix«-Tomaten angebaut, also verschiedene Sorten, die beliebig im Alnatura Markt gemischt werden können. Sie alle verfügen wegen

LASST UNS KOCHEN Aus Griechenland Stifado – traditioneller Schmortopf mit Frühlingsgemüse Karottengrün nicht wegwerfen, sondern mit Olivenöl, Pinienkernen, Knoblauch, Parmesan, Salz und Pfeffer zu einem Pesto verarbeiten. Wer die Mairübchen mit frischem Grün kauft, kann die Blätter wie Spinat zubereiten oder in einen gemischten Salat geben. Zum Stifado schmeckt ofenwarmes Baguette oder Fladenbrot. ZUTATEN FÜR 4 PORTIONEN 10 Schalotten 5 Knoblauchzehen ½ Bund Thymian 1 kg Rindfleisch zum Schmoren Salz 3 EL griechisches Olivenöl ½ EL Kreuzkümmel gemahlen 3 EL Tomatenmark 400 ml Rotwein, z. B. aus Griechenland 1 EL Ahornsirup 500 g Tomaten gestückelt (im Glas) 200 ml Wasser 1 Zimtstange 2 Nelken ganz etwas Chiliflocken 5 Lorbeerblätter ganz 3 kleine Karotten mit Grün 2 Mairübchen 3 Frühlingszwiebeln Alnatura Origin Griechisches Olivenöl nativ extra Pfandwerk Tomaten gestückelt des warmen Klimas und der exzellenten Böden über besonders viel Aroma. Aufgrund der klimatischen Situation und des geschützten Anbaus in Bio-Qualität finden Sie im Alnatura Gemüsesortiment von Mai bis in den spä ten Herbst hinein wohlschmeckendes Gemüse aus der sonnenverwöhnten Boden see region. Sie erkennen die Produkte anhand der abgebildeten Kennzeichnung. So gelingt die Mittelmeerküche mit heimischem Gemüse! Zubereitungszeit: 50 Min. + 2 Std. Kochzeit Nährwerte pro Portion: Energie 634 kcal, Eiweiß 53 g, Fett 30 g, Kohlenhydrate 19 g ZUBEREITUNG Schalotten schälen und je nach Größe halbieren oder vierteln. Knoblauch schälen und in Scheiben schneiden. Thymian waschen und Blättchen abzupfen. Das Fleisch in 7 cm große Stücke schneiden, leicht salzen und dann in Öl in einem heißen Topf (am besten aus Gusseisen) von allen Seiten sehr scharf anbraten. Schalotten, Knoblauch und Kreuzkümmel zugeben und mitbraten. Tomatenmark zugeben und kurz mitrösten, dann mit Rotwein auffüllen. Ahornsirup, Tomatenstücke, Wasser, übrige Gewürze, Lorbeerblätter und Thymian hin zugeben und gut vermischen. Mit einem Deckel abdecken und bei niedriger Hitze 2 Std. leicht köcheln lassen. Wenn nötig, etwas Wasser nachgießen. Gemüse waschen. Überschüssiges Karottengrün abschneiden, etwas stehen lassen. Karotten schälen und längs halbieren. Mairübchen vom Grün befreien, ebenfalls schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Frühlingszwiebeln waschen und dritteln. Gemüse blanchieren. Dazu leicht gesalzenes Wasser in einem Topf zum Kochen bringen, Gemüse hineingeben und 2–3 Min. kochen. Mit einem Schaumlöffel herausnehmen, in einer Schale mit sehr kaltem Wasser abschrecken und abtropfen lassen. Gegebenenfalls Lorbeerblätter, Nelken und Zimtstange nach dem Kochen entfernen. Stifado abschmecken, in Schüsseln füllen und das Gemüse darauf anrichten. Alnatura Magazin Mai 2023 19

digitale Sammlung

Neu eingetroffen

© 2021 by Alnatura