Aufrufe
vor 7 Monaten

Alnatura Magazin Mai 2021

  • Text
  • Biolandbau
  • Naturkosmetik
  • Familienkueche
  • Beikost
  • Baby
  • Paprika
  • Reichenau
  • Wildkaffee
  • Tipps
  • Rezepte
Neun Monate Saison: Am Bodensee wächst Bio-Qualität für Alnatura // Alnatura Babysortiment: Tipps zum Beikost-Start // Was gibt's heute? Ideen für die Familienküche

Aktuelles aus Ihrem

Aktuelles aus Ihrem Markt Wir suchen Nachwuchs Für unsere Märkte suchen wir deutsch landweit Lernende: Interessierte können sich jetzt auf einen Platz im Ausbildungsberuf Kauffrau oder Kaufmann im Einzelhandel bewerben. Einige Märkte bilden auch im Abiturientenprogramm mit integriertem Abschluss Handelsfachwirtin und -wirt sowie in den Schwerpunkten Drogerie und Bäckerei aus. Ausbildungsstart ist je nach Bundesland der 1. August oder 1. September. Mehr unter mitarbeit.alnatura.de und auf unserem Instagram-Kanal alnatura.mitarbeit. Punkten mit dem PAYBACK Superlos Vom 3. bis 30. Mai erhalten Sie nach einem Einkauf mit der PAYBACK Karte oder App in allen Alnatura Super Natur Märkten ein PAYBACK Superlos*. Es enthält zwei Gewinnfelder zum Freirubbeln: einen Sofortgewinn vor Ort (zum Beispiel Mehrfach-Punkte, Extra-Punkte oder Sachpreise) und einen Glückscode zur Eingabe in die PAYBACK App, mit der Chance auf tolle Hauptgewinne. Viel Spaß und Glück beim Punkten! * Abweichende Incentivierungen je Partner. Die Punktegutschrift erfolgt inner halb von vier Wochen nach Einkauf. Alle Infos und Teilnahmebedingungen unter PAYBACK.de/mobilpunkten Vegane Kinderknete bei Alnatura Ab sofort gibt es in allen Alnatura Märkten die Kinderknete von neogrün zu kaufen (nur solange der Vorrat reicht). Die Zweier-Sets wurden exklusiv für Alnatura designt und hergestellt. Die vegane Knete besteht aus natürlichen Bio-Rohstoffen und ist frei von künstlichen Farbstoffen und Palmöl. In den Farbkombinationen Grün-Rot, Gelb-Blau und Lila- Orange erhältlich. 42 Alnatura Magazin Mai 2021

Exklusiv Sommerliche Aufstriche von Nabio Entdecken Sie jetzt die neuen Saisonaufstriche von Nabio, die exklusiv in den Alnatura Märkten er hältlich sind: Auber gine und Paprika, Caprese und Basilikum sowie Mango und Schwarzkümmel. Für die Entwicklung der sommerlichen Kreationen hat Nabio eng mit dem KostBar-Team von Alnatura zusammengearbeitet. Schokoladengenuss lässt neue Bäume wachsen Im vergangenen Jahr haben Alnatura Kundinnen und Kunden durch ihren Kauf von Original Beans Schokoladen dazu beigetragen, dass Original Beans über 48 000 Bäume in Südameri ka und Afrika aufforsten konnte. Dadurch wurden rund 17 Tonnen CO 2 gebunden. Dahinter steht die Mission »Jede Tafel: Ein Baum«: Für jede verkaufte Schokolade pflanzt Original Beans zusammen mit Kakao-Bauernfamilien einen Baum. Am 20. Mai ist Weltbienentag. Lesen Sie mehr über die Alnatura Saatgut-Initiative unter alnatura.de/saatgut Menschen machen Alnatura Es sind die Menschen, die Alnatura zu dem machen, was es ist. Menschen, denen man gerne begegnet und über die man mehr er fahren möchte. Heute treffen Sie Edward Obika im Alnatura Markt in Unterhaching, wo der Imker fünf Bienenstöcke aufgestellt hat. Bienenpate bringt Honig zum Klingen Wie klingt Waldhonig? Edward Obika verwandelte dessen Farbe, Duft und Geschmack für sein Album »A Taste of Honey« in Musik. Er ist ein Imkermeister der besonderen Art: Bienenpate für Alnatura, IT- Freak und be gnadeter DJ. Seine Klangfarbe ist Hip- Hop. Aufgewachsen ist der 45-Jährige auf dem Bauernhof der Großeltern in Feldmoching. Nach der Landflucht, rein in die nahe pulsierende Münchner City, kehrte er 2009 auf den Hof zurück. Die alte Milchkammer wurde Edwards Tonstudio. Eines Tages sah er auf seiner Joggingrunde zufällig einen Imker. Er hielt inne, schaute ihm zu, fragte viel und war einfach nur beeindruckt. Er trat in den Bienenzuchtverein ein, studierte die Bienen über zehn Jahre und schaffte 2019 den Meistertitel. Jetzt bestimmen Bienen seinen Beat. Wenn er zu »seinen Mädels« geht, bleibt das Handy stumm, wird Hektik zum Fremdwort. »Manchmal setze ich mich auf die Wiese und schaue ihnen einfach nur zu.« Edward pflegt heute 70 Völker, betreibt die Imkerei SizzerBees, nachhaltig, hundert Prozent Bio – und will nebenbei die Welt retten, zumindest die der Bienen in und um München. »Das Insektensterben muss aufhören«, ist er überzeugt. Er will sensibilisieren, lädt Schulklassen auf den Hof ein und sucht Menschen für Bienenpatenschaften. Beim Alnatura Markt im Karl-Herrmann-Weg in Unterhaching empfing ihn das Team von Markt leiterin Anja Loy mit offenen Armen. Edward stellte fünf Bienenstöcke auf die Wiese hinter dem Markt. Der Tisch ist für sie hier am Stadtrand reichlich gedeckt. 300 Kilo Honig konnten im letzten Jahr geerntet und im Markt verkauft werden. »Der Frühjahrsblütenhonig ist sehr hell und cremig. Kirsche, Apfel und Zwetschge geben ihm ein fruchtiges Aroma«, beschreibt Edward den sogenannten Markt honig. »Beim flüssigeren Sommerblüten honig finden sich Brombeere, Himbeere und Weiden - röschen. Linde und Ahorn sowie etwas Waldhonig sorgen für die dunkle Farbe und den intensiven Geschmack.« Für den Blüten mix sorgen die Bienen. Kun dinnen und Kunden sind begeistert und das Unterhachinger Beispiel macht Schule. Alnatura will das Markthonig-Konzept weiter ausbauen. Im badischen Raum, im Rhein-Main- Gebiet und in Berlin suchen Imkerinnen und Imker bereits nach geeigneten Plätzen für 10 bis 15 neue Bienenpatenschaften. Ja, und wie klingt nun der Waldhonig? »Der Beat vom edelbraunen, kräftig würzigen Waldhonig beginnt mit starken Drums, die Musik ist fast düster«, so der Musiker. »Doch dann wird er sanft, lässt uns seine Aromen entdecken und auch sein Klang wird leichter, verzaubert uns, wie der Wald.« KK Alnatura Magazin Mai 2021 43

digitale Sammlung

Neu eingetroffen

© 2021 by Alnatura