Aufrufe
vor 3 Monaten

Alnatura Magazin Mai 2021

  • Text
  • Biolandbau
  • Naturkosmetik
  • Familienkueche
  • Beikost
  • Baby
  • Paprika
  • Reichenau
  • Wildkaffee
  • Tipps
  • Rezepte
Neun Monate Saison: Am Bodensee wächst Bio-Qualität für Alnatura // Alnatura Babysortiment: Tipps zum Beikost-Start // Was gibt's heute? Ideen für die Familienküche

»Frische Tomaten

»Frische Tomaten bereichern die heimische Küche mit ihrem unverwechselbaren Geschmack und bringen im Handumdrehen den Frühling auf den Esstisch.« Egino Wehrle, Gärtner bei Reichenau-Gemüse 10 Alnatura Magazin Mai 2021

ZU BESUCH BEI REICHENAU-GEMÜSE gezogen worden: »Wir lassen im Gegensatz zur konven tionellen Landwirtschaft viel Platz um die Setzlinge, sodass die Pflanze mehr Nährstoffe und Wasser ziehen kann«, erklärt der junge Gärtner Maximilian Meissner, der im väterlichen Betrieb auf der Reichenau auf gewachsen ist. »Dabei setzen wir auf eine Kombination von moderner Tröpfchenbewässerung und feuchtem Boden. Dieses Zusammenspiel macht die Paprika später kräftiger, praller und aromatischer.« Philipp Boltze von Alnatura ergänzt: »Unter dem Dach des Gewächshauses ist sichergestellt, ganz egal, wie heiß die Sommer werden sollten, wie viele Stürme und Hagel es geben wird, dass die hier angebauten Paprika, Gurken, Rispen tomaten und Cherrytomaten eine gute Qualität erreichen. Es ist nicht nur der Schutz vor Unwettern und zu starker Sonnen ein strahlung, die die Glasüberdachung bietet, es ist auch das Versprechen, für Bio-Lebensmittel geschützte und möglichst ideale Bedingun- gen zu schaffen. Beispielsweise halten Netze an den Fenstern Läuse und Wanzen ab, sodass erheblich weniger Aufwand bei der Schädlingsbekämpfung betrieben werden muss.« GUTER BODEN IST DIE BASIS Die Reichenauer Gärtnersiedlung leistet einen großen Beitrag, um die Bio-Lebensmittel exporte aus dem Ausland zu verringern, denn die Möglichkeiten eines kontrollierten Bio-Anbaus können hier ideal umgesetzt werden. Reste der abgeernteten Kultur werden in den Boden eingearbeitet. »Schon jetzt ist der Boden sehr gut: Ackerboden, Kompost, Stroh, einfach ein guter Bio- Boden. Er wird aber mit der Zeit immer besser und die Artenvielfalt, die Biodiversität, das gesamte Bodenleben werden sich noch steigern. Das lässt sich auch da ran erkennen, dass der Boden immer dunkler und feiner wird«, so Gärtner Maximilian Meissner. MF ÜBER REICHENAU-GEMÜSE • 1897 gegründet • Genossenschaft der Reichenauer Gemüsegärtnerinnen und -gärtner • rund 60 Erzeugerbetriebe • seit 2019 partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Alnatura Eine möglichst lange heimische Saison reduziert Importe aus dem Ausland. Die Partnerschaft zwischen Alnatura und Reichenau- Gemüse macht es möglich. Alnatura Magazin Mai 2021 11

digitale Sammlung

Neu eingetroffen

© 2021 by Alnatura