Aufrufe
vor 8 Monaten

Alnatura Magazin Mai 2020

  • Text
  • Nachhaltigkeit
  • Ist
  • Roesti
  • Waffeln
  • Tomatensuppe
  • Pizza
  • Spinat
  • Kokoseis
  • Muttertag
  • Regional
  • Naturdrogerie
  • Familie
Bunte Rezepte für die ganze Familie // Naturdrogerie-Spezial: nachhaltiges Zuhause // Alnatura Obst und Gemüse: rundum regional

Informationen zur

Informationen zur Anreise finden Sie unter bahn.de oder in der DB-Navigator-App 7 11 KLIMAFREUNDLICH ANS ZIEL Im Land der tausend Seen 4 9 8 3 10 Natürlich Urlaub mit Bus und Bahn. In dieser Serie stellen wir zwölf Naturlandschaften vor, die sich in der Kooperation Fahrtziel Natur engagieren. In diesem Monat: der Müritz-Nationalpark. 6 1 12 2 Wussten Sie schon? An der Müritz liegt Deutschlands größter Nationalpark im Binnenland. Und mehr noch: Seit 2018 wurde im 322 Quadratkilometer großen Nationalpark der kommerzielle Holzeinschlag beendet und der Schalter in Richtung Wildnis umgelegt. Umso mehr gilt, dass man an der Müritz wunderbar Natururlaub machen kann. Der Nationalpark grenzt an das Ostufer der Müritz. Der große See ist zwar Namensgeber, allerdings sind mehr als 70 Prozent der Nationalparkfläche mit Wald bedeckt. Der Rest verteilt sich auf Wasser, Moore, Wiesen und Weiden. Da zu DDR- Zeiten große Teile des heutigen Nationalparks als Jagdgebiet für die selbst ernannten Eliten sowie als Truppenübungsplatz dienten und somit der »normalen« Bevölkerung nicht zugänglich waren, konnte sich die Natur hier weitgehend unberührt entwickeln. Umweltfreundliche Anreise und mobil vor Ort Die Eingangstore zum Nationalpark, Waren (Müritz) und Neustrelitz, sind entspannt mit dem Fern- und Nahverkehr erreichbar. Gäste, die in Waren (Müritz), Klink, Röbel/Müritz oder Rechlin übernachten, erhalten bei ihrer Anmeldung und mit Zahlung ihrer Kurabgabe automatisch eine Gästekarte für die Zeit ihres Aufenthalts. Damit können sie von April bis Ende Oktober die Busse rund um die Müritz sowie im Stadtverkehr von Waren und Röbel kostenlos nutzen. Heute leben Tierarten wie Fischotter, Seeund Fischadler oder Kranich in dem 1990 unter Schutz gestellten und rund 320 Quadratkilometer großen Nationalpark. Durch die sanft hügelige, von der letzten Weichseleiszeit geschaffene Landschaft führen mehr als 400 Kilometer Rad- und Wanderwege. Wer gut zu Fuß ist, sollte sich der Herausforderung des insgesamt 175 Kilometer langen Müritz-Nationalpark-Wegs stellen. Klingt härter, als es ist, der Rundweg lässt sich prima auf neun Etappen erlaufen. Der Müritz-Nationalpark besteht im Grunde aus zwei Teilen: der eine, größere zieht sich vom östlichen Ufer der Müritz bis westlich von Neustrelitz. Der andere beginnt östlich der ehemaligen Residenzstadt der mecklenburgischen Herzöge und hat als besondere Attraktion die wert vollen alten Buchenwälder um Ser rahn zu bieten, die seit mehr als 150 Jahren nicht mehr von Menschen genutzt und 2011 zum UNESCO-Weltnaturerbe ernannt wurden. Mopsfledermaus und Eremit Auf dem rund vier Kilometer langen Walderlebnispfad zwischen Zinow und Serrahn kommen viele Geheimnisse dieses Waldes ans Licht. Zwischen alten Baumriesen und abgestorbenen Bäumen leben heute unter anderem die seltene Mopsfledermaus und der Eremit, ein zwar unscheinbarer, aber streng geschützter Käfer, der als Baumhöhlenbewohner naturnahe alte Wälder benötigt. Für ornithologisch Interessierte empfiehlt sich ein Besuch des Nationalparks vor allem im Herbst, in der Kranichsaison. Ende August sammeln sich die Brutpaare Tiefe Einblicke Das NaturErlebnisZentrum Müritzeum in Waren (Müritz) zeigt in einer multimedialen, interaktiven Ausstellung die Schönheiten und Besonderheiten der Mecklenburgischen Seenplatte und des Müritz-Nationalparks. Besuchende erhalten tiefe Einblicke in die Lebensräume Wald, Wasser, Moor und Luft und können in Deutschlands größter Aquarienlandschaft für heimische Süßwasserfische in 25 Becken fast 50 verschiedene Arten beobachten. aus der Region, zwei Wochen später schauen dann Kraniche aus Skandi navien auf ihrem Weg in die südlichen Winterquartiere vorbei. An einigen Seen warten überdachte Beobachtungsstände auf Naturbegeisterte, die den Vögeln dort nahekommen können, ohne sie zu stören. Kraniche beobachten Auf den Wiesen zwischen Spuklochkoppel und Rederangsee bereiten sich jeden Herbst bis zu 10 000 Kraniche auf ihre Reise in die südlichen Winter quartiere vor. Da diese scheuen Vögel sehr empfind lich auf Störungen reagieren, ist der mit einem roten Eichhörnchen markierte Wanderweg im Herbst für einige Wochen gesperrt. Ein Besuch dieses Gebietes und des Kranich-Beobachtungspunktes am Nordufer des Rederangsees ist dann nur im Rahmen einer Kranichführung mög- 42 Alnatura Magazin Mai 2020

HERSTELLER-EMPFEHLUNG* Unberührte Natur mit viel Wasser, der ideale Lebensraum für Fischotter, Seeadler und Kranich. lich, die vom Nationalpark-Service organisiert wird. Ein attraktives Ziel ist das Dorf Speck am Hofsee, mit einem kleinen Schloss und einer neugotischen Kirche. Vom Käflingsbergturm, dem mit 55 Metern höchsten Aussichtsturm im Nationalpark, haben Besucherinnen und Besucher einen weiten Blick über die Wald- und Seenlandschaft bis zur Müritz. Ebenfalls einen zweiten Blick wert ist Kratzeburg im Havelquellgebiet, das mit der Bahn erreichbar ist. Der Ort ist ideal für den Start von Kanutouren auf der Oberen Havel und beherbergt eine Informationsstelle des Nationalparks mit einer kleinen Ausstellung über Fledermäuse. BePi Fahrtziel Natur – CO 2 -sparend reisen Seit 2001 engagieren sich die großen Umweltverbände Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Naturschutzbund Deutschland (NABU) und Verkehrsclub Deutschland (VCD) sowie die Deutsche Bahn in der Kooperation Fahrtziel Natur. Gemeinsam setzen sie sich für umweltfreundliche Mobilität, Klimaschutz und nachhaltigen Naturtourismus ein. Für dieses Engagement wurde Fahrtziel Natur mehrfach als offi zielles Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgezeichnet. Der Nationalpark Müritz ist eines von derzeit 23 Fahrtziel-Natur- Gebieten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Fairfood Freiburg Bio-Erdnussmus vegan oder Freiburger Bio-Nussmix vegan Jetzt im nachhaltigen Mehrweg-Pfandglas: fair gehandelte Bio-Nüsse und -Nussmuse von Fairfood Freiburg. Das Erdnussmus mit seinem charakteristischen Aroma besteht zu hundert Prozent aus gerösteten Bio-Erdnüssen aus China. Es schmeckt auf dem Brot und ist eine ideale Zutat beim Kochen. Der Freiburger Nussmix enthält Cashews, Mandeln und Paranüsse aus kontrolliert biologischem Anbau – in der Freiburger Manufaktur mit Meersalz und einer Auswahl an aromatischen Bio-Gewürzen verfeinert. Viele weitere Nüsse und Nussmuse sind im Pfandglas erhältlich. Erdnussmus 250 g 5,99 € (1 kg = 23,96 €) Freiburger Nussmix 133 g 5,99 € (100 g = 4,50 €) In der nächsten Ausgabe: Nationalpark und Naturparks im Schwarzwald * Bei dieser Produktvorstellung handelt es sich um eine Anzeige. Sie erhalten die Produkte in Ihrem Alnatura Super Natur Markt.

Neu eingetroffen

Alnatura Magazin Dezember 2020
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 4. Ausgabe 2020
Rezepte aus Omas Weihnachts bäckerei
Alnatura Magazin November 2020
Alnatura Magazin Oktober 2020
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 3. Ausgabe 2020
Alnatura Magazin September 2020
Alnatura Magazin August 2020
Alnatura Magazin Juli 2020
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 2. Ausgabe 2020
Alnatura Magazin Juni 2020
Familienessen-Wochenplan
Alnatura Magazin Mai 2020
Alnatura Magazin April 2020
Alnatura Magazin März 2020
Alnatura Nachhaltigkeitsbericht 2019/2020

digitale Sammlung

Alnatura Magazin Dezember 2020
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 4. Ausgabe 2020
Rezepte aus Omas Weihnachts bäckerei
Alnatura Magazin November 2020
Alnatura Magazin Oktober 2020
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 3. Ausgabe 2020
Alnatura Magazin September 2020
Alnatura Magazin August 2020
Alnatura Magazin Juli 2020
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 2. Ausgabe 2020
Alnatura Magazin Juni 2020
Alnatura Magazin Mai 2020
Alnatura Magazin April 2020
Alnatura Magazin März 2020
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 1. Ausgabe 2020
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal Sonderausgabe Valentinstag 2020
Alnatura Magazin Februar 2020
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal Sonderausgabe 2020
Alnatura Magazin Januar 2020
Alnatura Magazin Dezember 2019
Rezeptideen für den Advent
Alnatura Magazin November 2019
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 4. Ausgabe 2019
Alnatura Magazin Oktober 2019
Alnatura Magazin September 2019
Alnatura Magazin August 2019
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 3. Ausgabe 2019
Alnatura Magazin Juli 2019
Alnatura Magazin Juni 2019
Gemeinsam gegen Lebensmittelverschwendung
Alnatura Magazin Mai 2019
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 2. Ausgabe 2019
Alnatura Kostbar Journal Mai 2018
Alnatura Magazin März 2018
Alnatura Weihnachtsrezepte
Alnatura Backwaren vom Bio-Bäcker
Was ist das Besondere an Alnatura?
Nachhaltigkeit bei Alnatura
Alnatura Magazin November 2020
Alnatura Magazin Oktober 2020
Alnatura Magazin September 2020
Alnatura Magazin August 2020
Alnatura Magazin Juli 2020
Alnatura Magazin Juni 2020
Alnatura Magazin Mai 2020
Alnatura Magazin April 2020
Alnatura Magazin März 2020
Alnatura Magazin Februar 2020
Alnatura Magazin Januar 2020
Alnatura Magazin Dezember 2019
Alnatura Magazin November 2019
Alnatura Magazin Oktober 2019
Alnatura Magazin September 2019
Alnatura Magazin August 2019
Alnatura Magazin Juli 2019
Alnatura Magazin Juni 2019
Alnatura Magazin Mai 2019
Alnatura Magazin April 2019
Alnatura Magazin März 2019
Alnatura Magazin Februar 2019
Alnatura Magazin Januar 2019
Alnatura Magazin Dezember 2018
Alnatura Magazin November 2018
Alnatura Magazin Oktober 2018
Alnatura Magazin August 2018
ALNATURA MAGAZIN JULI 2018
Alnatura Magazin April 2018
Alnatura Magazin März 2018
Alnatura Magazin Februar 2018
Alnatura Magazin Januar 2018
Alnatura Magazin - Dezember 2017
Alnatura Magazin Oktober 2017
Alnatura Magazin - August 2017
Alnatura Magazin - Juli 2017
Alnatura Magazin - Mai 2017
Alnatura Magazin - Februar 2017
Alnatura Magazin - Januar 2017
Teil 1/12: Wirtschaft
Teil 2/12: Religion
Teil 3/12: Freiheit
Teil 4/12: Sprache
Teil 5/12: Medizin
Teil 6/12: Pädagogik
Teil 7/12: Eurythmie
Teil 8/12: Ökologie
Teil 9/12: Kunst
Teil 10/12: Heilpädagogik
Teil 11/12: Naturwissenschaften
Teil 12/12: Landwirtschaft
Alnatura Nachhaltigkeitsbericht 2019/2020
Gemeinsam gegen Lebensmittelverschwendung
Alnatura Nachhaltigkeitsbericht 2017/2018
Nachhaltigkeit bei Alnatura
Alnatura_Nachhaltigkeitsbericht 2013/2014
Nachhaltigkeitsbericht 2015/2016
© 2017 by Alnatura