Aufrufe
vor 2 Jahren

Alnatura Magazin Mai 2019

  • Text
  • Muttertag
  • Grillen
  • Naturkosmetik
Wir grillen ein Menü // Naturkosmetik-Spezial: Geschenke zum Muttertag // Warenkunde: Grillfleisch

Laverana / Lavera

Laverana / Lavera Naturkosmetik kurz gefasst Gründung 1987 von Thomas Haase in der Nähe von Hannover Sortiment rund 250 Produkte Beschäftigte ca. 400 Zertifikate NATRUE, 95 % vegan, Green Brand Germany, Green Brand Schweiz Standorte Entwicklung, Produktion: Wennigsen; Firmenzentrale: Hannover; Abfüllung, Lager, Versand: Bantorf (im Bau), noch Ronnenberg Besonderheiten Familienunternehmen, eigene Entwicklung und Produktion, Vertrieb in 40 Länder

HERSTELLER-REPORTAGE Dem Leben Farbe geben Während sich manche Frauen nur zu besonderen Anlässen schminken, gehört es bei anderen zur täglichen Morgenroutine. So oder so sollen die Make-up-Produkte auch gut zur Haut sein. Mit einer großen Auswahl kommt der Naturkosmetik ­Pionier Lavera diesem Wunsch entgegen. Alnatura war vor Ort und hat nach dem Wie gefragt. Eine Reihe kleiner Glasflaschen mit Flüssigkeiten, Gelen und Pulvern steht auf dem Tisch. Die Etiketten verraten den Inhalt: Sheabutter, Karanja- und Mandelöl, Coenzym Q10 … Drei Meter Luftlinie entfernt ist in einem Schaukasten zu sehen, welche Vielfalt allein an dekorativer Kosmetik die Firma Laverana mit der Marke Lavera aus solchen Zutaten herstellt. Produktmanagerin Marina Koopmann greift zum »Red Cherry«- Lippenstift in einer schmalen Hülse – als Beispiel für die permanente Arbeit an Neuentwicklungen und der Optimierung des bestehenden Sortiments. »Neu sind jetzt diese Lippenstifte mit Q10«, sagt sie. Da das auch vom Körper gebildete Coenzym unter anderem den Schutz der Hautzellen unterstützen soll, setzt Lavera seit letztem Jahr in einigen Pflegeprodukten Q10 aus fermentierten Pflanzenzellkulturen ein. Und jetzt eben auch in Lippenstiften. Tatsächlich spielt die Lippenpflege bei dem Naturkosmetik- Hersteller schon immer eine große Rolle: Nach Balsam-Pflegestiften im Grün dungsjahr 1987 kamen in den 1990er- Jahren klassische Lippenstifte in der Hülse und solche zum Anspitzen auf den Markt. Dann folgten Lipliner und Lipgloss. Mit Stiften in einem schwarzen Zellulosemantel kann Marina Koopmann gleich noch eine weitere Innovation vorstellen. Mit Blick auf das Thema Abfallvermeidung und Ressourcenschutz verzichte Lavera nicht nur zunehmend auf Um kartons, sondern suche genauso nach Alternativen zu Kunststoffpackungen, erklärt sie. Mein Blick wandert eine Etage höher zum Augen-Make-up. Neben der Palette an Lidschatten und Eyelinern überrascht die Auswahl an Wimperntusche. Gleich siebenmal Mascara, plus ein spezielles Wimpernserum! Wie die Produktmanagerin erklärt, handelt es sich um verschie dene Braun- und Schwarztöne sowie Bürsten für Schwung, Feinheit oder Volumen. Auch Kontaktlinsenträgerinnen kämen gut mit der Lavera- Wimpern tusche zurecht, ergänzt sie. Die Rezep turen aus Mineralfarb pigmenten und Bio-Inhaltsstoffen wie Pflanzenölen, Carnauba- und Beerenwachs würden ergänzt durch eigens entwickelte Bio- Blüten essenzen und Süßholzwurzelauszüge, denn: »Die Wimpern sollen nicht nur glänzen, sondern zugleich gepflegt werden.« Alnatura Magazin Mai 2019 21

digitale Sammlung

Neu eingetroffen

© 2021 by Alnatura