Aufrufe
vor 5 Monaten

Alnatura Magazin Juni 2021

  • Text
  • Sommerpflege
  • Sonnenschutz
  • Unverpackt
  • Oekoland
  • Geburtstag
  • Griechenland
  • Salatdressings
  • Wuerfel
  • Kerne
  • Broesel
  • Salatkraeuter
  • Himbeeressig
  • Tierwohl
  • Gemuesebeutel
  • Mitmachaktion
Sommer liebt Salat // Alkoholfreies Bier ist im Kommen // Herzlichen Glückwunsch: Bioland wird 50!

ANZEIGE 20

ANZEIGE 20 Alnatura Magazin Juni 2021

STANDPUNKT Alice im Bioland E s ist das Jahr 1865. Die Geschichte von Alice im Wunderland erscheint und auch in der Realität geschehen seltsame Dinge. Die noch junge industrielle Revolution ist in vollem Gange und niemand ahnt, dass sie den Startpunkt des menschengemachten Klimawandels markiert hat. Die Landwirtschaft steht vor einer unglaublichen Transformation, mit der sie einen wesentlichen Beitrag dazu leisten wird: Gerade erst hat Justus von Liebig das syn the tische Düngen erfunden. Zunächst un erschwinglich, werden enorm ressourcenintensive, synthetische Düngemittel bald günstig genug sein und massenhaft eingesetzt. Die Qualität der Erzeugnisse wird daraufhin abnehmen, Schädlinge und Pilze werden zum Problem. Für Letzteres wird es dann Pestizide geben, die ebenfalls massenhaft eingesetzt werden, ohne mögliche Folgen zu berücksichtigen. 1865 ist auch das Jahr, in dem mit Cargill und BASF zwei der ersten Unternehmen gegründet werden, die eine wesentliche Rolle in der entstehenden Agrarindustrie einnehmen werden. Unternehmen wie Bayer, Dow, Monsanto, DuPont oder Pioneer werden folgen. Durch Fusionen und Zukäufe werden diese Unternehmen unkontrollierbar wachsen und die weltweiten Märkte beherrschen. Mit fatalen Folgen für Mensch und Erde. Diese Agrar- und Chemiekonzerne kennt aber im Jahr 1865 noch niemand. Landwirtschaft und deren Entfernung vom Ursprung sowie sich mehrenden Umweltschäden im Laufe des 20. Jahrhunderts wird langsam eine Gegenbewegung entstehen, die sich auch für eine ökologische Landwirtschaft stark macht. Zunächst wird man diese belächeln. »Vielleicht werden wir 2046, zum 75. Geburtstag von Bioland, das Ende von synthetischen Düngern und Pestiziden feiern.« Julian Stock ist seit 2014 Teil der Alnatura Arbeitsgemeinschaft und setzt sich für einen nachhaltigen Lebens stil ein. Schreiben Sie ihm, wenn Sie möchten: julian.stock@alnatura.de Im Jahr 1971, über hundert Jahre nach der Gründung von Cargill und 30 Jahre vor dem staatlichen deutschen Bio-Siegel, wird der Verband Bioland gegründet werden. Bioland wird den Start einer massiven Entwicklung in der Bio- Bewegung markieren, mit den Zielen der Existenz sicherung kleinbäuerlicher Betriebe, eines geschlossenen Betriebskreislaufs sowie des Erhalts der Bodenfruchtbarkeit. Mit der Zeit werden weitere Bio-Verbände hinzukommen und der konventio - nellen Intensivlandwirtschaft die Stirn bieten. Und sie werden erfolgreich sein. Denn im Jahr 2021, wenn Bioland 50-jähriges Bestehen feiern wird, wird die ökologische Landwirtschaft raus aus der Nische sein. »Bio« wird sie genannt und alle werden darüber sprechen. Auch über die Klimakrise, die dann offensichtlich sein wird. Und darüber, dass die Landwirtschaft ein wesentlicher Einflussfaktor darauf ist. Der anstehende Wandel wird spürbar sein im Jahr 2021. Und vielleicht werden wir im Jahr 2046, zum 75. Geburtstag von Bioland, das Ende von synthetischen Düngern und Pestiziden feiern. So wie Alice im Wunderland auch nur zeitweise riesig wurde, um dann wieder zu schrumpfen. Aber das ist eine andere Geschichte. BIO ALS GEGENBEWEGUNG 1865 ist auch keine Rede von ökologischer Landwirtschaft. Es wird noch knapp 60 Jahre dauern, bis mit Demeter die biologischdynamische Wirtschaftsweise entsteht. Rufe nach der Abkehr von der chemischtechnischen Landwirtschaft wird es zunächst nur vereinzelt geben. Erst mit der fortschreitenden Industrialisierung der Alnatura Magazin Juni 2021 21

digitale Sammlung

Neu eingetroffen

© 2021 by Alnatura