Aufrufe
vor 6 Monaten

Alnatura Magazin Juni 2019

  • Text
  • Plastikfrei
  • Naturdrogerie
  • Nachhaltigkeitstage
  • Picknick
  • Bier
Gegen Lebensmittelverschwendung // Rezeptidee: Auf zum Picknick // Warenkunde: Bier

Aktuelles von

Aktuelles von Alnatura Korken sammeln – Umwelt schützen Seit Februar können gesammelte Naturkorken aus Weinund Sektflaschen bundesweit in allen Alnatura Super Natur Märkten abgegeben werden. Sie kommen der KORKampagne des NABU Hamburg zugute und werden in gemeinnützigen Werkstätten zu Dämmgranulat weiterverarbeitet, das für den umweltfreundlichen Hausbau verwendet wird. Ein Teil des Erlöses aus dem Granulatverkauf fließt in Kranichschutzprojekte. In der Heimat der Korkeichen auf der iberischen Halbinsel überwintern bis zu 100 000 Kraniche aus Mittel- und Nordeuropa. Der NABU setzt die Mittel aus der Kampagne für den Erhalt dieser Kork eichen wälder sowie für den Schutz der Kranichbrutplätze an der mittleren Elbe ein. Mitmachen ist ganz einfach: Naturkorken sammeln und in Ihrem Alnatura Markt oder bei einer anderen Sammelstelle abgeben. Weitere Infos und eine Liste aller Sammelstellen unter korkkampagne.de Mit PAYBACK PAY Fünffach-Punkte erhalten Noch bis zum 30. Juni erhalten Sie auf alle mobilen Zahlungen mit PAYBACK PAY volle Fünffach-Punkte. Und das funktioniert ganz einfach, schnell und sicher: An der Kasse öffnen Sie auf Ihrem Smartphone die Funktion »PAY: Bezahlen und Punkten« in der PAYBACK App. Nach Eingabe Ihrer persönlichen PIN wird ein QR-Code angezeigt, den Sie über den Scanner halten und schon sind die Einkäufe in Ihrem Alnatura Super Natur Markt bezahlt. Die Extra-Punkte werden anschließend gutgeschrieben. Sie haben das schnelle bargeldlose Bezahlen mit PAY noch nicht ausprobiert? Im Juni lohnt es sich gleich fünffach! Infos unter payback.de/pay Umweltfestival in Berlin Am 2. Juni veranstaltet die Grüne Liga Berlin das 24. Umweltfestival am Brandenburger Tor und auf der Straße des 17. Juni. Auf Europas größter ökologischer Erlebnismeile zeigen über 200 Aussteller, wie Klimaschutz im Alltag gehen kann. Ob Bio- Street-Food, fair produzierte Mode, Vermeidung von Plastikmüll oder umweltfreundliche Mobilität: Das Umweltfestival präsentiert dem Publikum viele praktische Ansätze für einen nachhaltigen Lebensstil. Dazu spielt Livemusik, es laufen Theatervorstellungen für Kinder, Quizrunden und Thementalks. Auch Alnatura und der NABU sind vertreten: Auf der großen Bühne am Brandenburger Tor werden vier neue Betriebe des NABU Förderprojekts »Gemeinsam Boden gut machen« geehrt. Im Rahmen der Alnatura Bio-Bauern-Initiative (ABBI) erhalten sie eine Fördersumme zwischen 20.000 und 60.000 Euro für die Umstellung auf den Bio-Landbau. Der Eintritt zum Festival ist frei. umweltfestival.de 2019 Bäume für Darmstadt Alnatura macht Darmstadt ein nachhaltiges Geschenk. Insgesamt 2019 Hainbuchen und Eichen sollen den Westwald nahe dem Alnatura Campus wieder verdichten. Rund 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben Anfang März bereits über tausend neue Setzlinge eingepflanzt. Im Herbst findet eine weitere Baumpflanzaktion mit Oberbürgermeister Jochen Partsch und Alnatura Gründer Götz Rehn statt. Für den Westwald kommt das Geschenk wie gerufen, denn unter dem heißen Sommer 2018 hat der Forst stark gelitten. Alnatura Mitarbeiterinnen Tina Schneyer (links) und Tanja Zimmer bei der Baumpflanzaktion. 4 Alnatura Magazin Juni 2019

Mehr erfahren: alnatura.de/abbi Neue Verpackungen bei Alnatura 30 Ernten für mehr Bio Ein System zu verlassen, das einem eigentlich nicht guttut, vermeintlich jedoch Sicherheit bietet, ist nicht leicht. Das System, das ist der konventionelle Agrarmarkt. Er zwingt landwirtschaftliche Betriebe durch niedri g - ste Preise zu permanentem Wachstum – oder zum Konkurs. Wachsen oder weichen, für Jürgen Sack war das keine Option. Zu viele Höfe hatte er bereits erlebt, die auf diese Weise ihre Identität nach und nach verloren haben. Stattdessen wollte der 44-Jährige den väterlichen Milchviehbetrieb erhalten und in eine stabile, sinnstiftende Zukunft führen. Für ihn kam nur Bio infrage. Ein Kollege, der bereits zuvor umgestellt hatte, gab ihm Erfahrungen weiter und nahm ihm so die Angst vor dem Ungewissen. Herausfordernder war es, den Segen seines Vaters zu bekommen, denn dieser war skeptisch, hatte er doch sein ganzes Berufsleben im traditionellen Agrarsystem verbracht. Doch schließlich stimmte der Vater zu. Den Hof hat Jürgen Sack umstrukturiert, jetzt setzt er auf Ackerbau und Saatgutvermehrung, dazu hält er noch Mutterkühe und Färsen, weibliche Jungrinder. Auch sein Nachbar, ebenfalls ein Bio-Bauer, leistete kollegialen Beistand. Diese Form von Austausch, meint Jürgen Sack, sei elementar für die Ausweitung von Bio. Er nennt das einen sich selbst verstärkenden Kreislauf. Mittlerweile ist er selbst in die Rolle eines Ratgebers für einen neuen Bio-Bauern aus dem Nachbardorf geschlüpft. »Ich habe nur noch 30 Ernten vor mir, also muss ich jetzt verantwortungsvoll mit meinem Land umgehen«, sagt er voller Überzeugung. Apropos Überzeugung: Die Erträge sind inzwischen gut, das Konzept der neuen Hofausrichtung funktioniert. Selbst der Vater ist begeistert – und das ist Jürgen Sack genauso wichtig wie der Bio-Gedanke. VL 61 Höfe stellen aktuell mit Unterstützung der Alnatura Bio-Bauern-Initiative (ABBI) auf den Bio-Landbau um. Die Initiative fördert das Projekt »Gemeinsam Boden gut machen« des NABU. Alnatura Kundinnen und Kunden unterstützen das Projekt mit dem Kauf von Alnatura Produkten mit dem Hinweis »Gemeinsam Boden gut machen« sowie Aktionspreisprodukten: Jeweils ein Cent fließt in den Bio-Landbau. Für verschiedene Frischeprodukte wie die Alnatura Falafel oder den neuen Rote-Linsen-Burger werden seit Februar neue Verpackungen mit circa 65 Prozent Recycling-Kunststoff eingesetzt. So werden bei gleichbleibender Frische und optimalem Produktschutz wertvolle Ressourcen gespart. Weitere Produkte mit dieser nachhaltigeren Verpackung sind die Toscana- Bällchen, der Black-Bean-Cashew-Burger, die Spinat- Cashew-Taschen sowie die Mini-Frühlingsrollen. Alnatura schafft Einweg- Kaffeebecher komplett ab Schritt für Schritt zu weniger Müll: Zum 1. Mai 2019 hat Alnatura die Einweg-Kaffeebecher an den Café- Bars komplett abgeschafft. Ihren fair gehandelten Bio-Kaffee, Cappuccino und Co. können Sie vor Ort genießen, einen eigenen Mehrwegbecher mitbringen oder das Pfand system Recup nutzen. Helfen Sie mit, Müll zu vermeiden! NEU! Popcorn in zwei Sorten Für gemütliche Filmabende, fröhliche Kinderfeste oder die Picknickdecke: Popcorn ist ein Klassiker unter den Knabberartikeln. Das knusprig-frische Alnatura Popcorn Meersalz kann direkt aus der Tüte genascht werden und enthält lediglich die drei Zutaten Bio-Mais, Bio-Sonnenblumenöl und Meersalz. Das Alnatura Popcorn süß & salzig enthält zusätzlich noch Bio­ Rübenzucker und ist perfekt für all jene, die sich nicht zwischen süß und salzig entscheiden möchten.

Neu eingetroffen

Alnatura Magazin Oktober 2019
Alnatura Magazin September 2019
Alnatura Magazin August 2019
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 3. Ausgabe 2019
Alnatura Magazin Juli 2019
Alnatura Magazin Juni 2019
Gemeinsam gegen Lebensmittelverschwendung
Alnatura Magazin Mai 2019
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 2. Ausgabe 2019
Alnatura Magazin April 2019
Alnatura Magazin März 2019
Alnatura Magazin Februar 2019
Alnatura KostBar-Rezeptjournal - Frühling 2019
Alnatura Magazin Januar 2019
Alnatura Magazin Dezember 2018
Alnatura kocht – saisonale Rezepte aus der KostBar
Alnatura Magazin November 2018
Alnatura Magazin Oktober 2018
Alnatura Magazin August 2018
ALNATURA MAGAZIN JULI 2018
Alnatura Kostbar Journal Mai 2018
Alnatura Magazin April 2018
Alnatura Magazin März 2018
Alnatura Nachhaltigkeitsbericht 2017/2018
Alnatura Magazin Februar 2018
Alnatura Magazin Januar 2018

digitale Sammlung

Alnatura Magazin Oktober 2019
Alnatura Magazin September 2019
Alnatura Magazin August 2019
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 3. Ausgabe 2019
Alnatura Magazin Juli 2019
Alnatura Magazin Juni 2019
Gemeinsam gegen Lebensmittelverschwendung
Alnatura Magazin Mai 2019
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 2. Ausgabe 2019
Alnatura Kostbar Journal Mai 2018
Alnatura Magazin März 2018
Alnatura Weihnachtsrezepte
Alnatura Backwaren vom Bio-Bäcker
Was ist das Besondere an Alnatura?
Nachhaltigkeit bei Alnatura
Alnatura Magazin Oktober 2019
Alnatura Magazin September 2019
Alnatura Magazin August 2019
Alnatura Magazin Juli 2019
Alnatura Magazin Juni 2019
Alnatura Magazin Mai 2019
Alnatura Magazin April 2019
Alnatura Magazin März 2019
Alnatura Magazin Februar 2019
Alnatura Magazin Januar 2019
Alnatura Magazin Dezember 2018
Alnatura Magazin November 2018
Alnatura Magazin Oktober 2018
Alnatura Magazin August 2018
ALNATURA MAGAZIN JULI 2018
Alnatura Magazin April 2018
Alnatura Magazin März 2018
Alnatura Magazin Februar 2018
Alnatura Magazin Januar 2018
Alnatura Magazin - Dezember 2017
Alnatura Magazin Oktober 2017
Alnatura Magazin - August 2017
Alnatura Magazin - Juli 2017
Alnatura Magazin - Mai 2017
Alnatura Magazin - Februar 2017
Alnatura Magazin - Januar 2017
Teil 1/12: Wirtschaft
Teil 2/12: Religion
Teil 3/12: Freiheit
Teil 4/12: Sprache
Teil 5/12: Medizin
Teil 6/12: Pädagogik
Teil 7/12: Eurythmie
Teil 8/12: Ökologie
Teil 9/12: Kunst
Teil 10/12: Heilpädagogik
Teil 11/12: Naturwissenschaften
Teil 12/12: Landwirtschaft
Gemeinsam gegen Lebensmittelverschwendung
Alnatura Nachhaltigkeitsbericht 2017/2018
Nachhaltigkeit bei Alnatura
Alnatura_Nachhaltigkeitsbericht 2013/2014
Nachhaltigkeitsbericht 2015/2016
© 2017 by Alnatura