Aufrufe
vor 3 Jahren

Alnatura Magazin Juni 2018

  • Text
  • Alnatura
  • Natur
  • Juni
  • Magazin
  • Vegan
  • Greenpeace
  • Menschen
  • Insekten
  • Filialen
  • Geschmack

Richtig grillen mit

Richtig grillen mit gutem Bio-Fleisch Das Alnatura Magazin im Gespräch mit Metzgermeister Florian Holzmayr, Geschäftsführer der Bio-Metzgerei Packlhof Alnatura Magazin: Herr Holzmayr, Sie sind ein Fleisch- und Grill-Profi. Was gehört für Sie zur Grundausstattung beim Grillen? Florian Holzmayr: »Erst mal natürlich qualitativ hochwertiges Fleisch und Wurst von Tieren aus ökologischer Haltung.« Gibt es denn einen Unterschied beim Grillen zwischen Bio-Fleisch und konventionellem Fleisch? »Der Grillvorgang ist bei bio und konventionell gleich, aber der Geschmack ist ein anderer. Beim Rind, dem Pfeffersteak zum Beispiel, ist der Rindergeschmack intensiver, weil das Fleisch perfekt gereift ist und das Tier weder Wachstumshormonen noch Antibiotika noch Stress bei der Schlachtung ausgesetzt war. Das schmeckt man.« Das meiste Grillfleisch ist aber schon mariniert. Da bestimmt doch häufig die Marinade den Geschmack, oder? »Unsere Marinaden unterstützen den Eigengeschmack des Fleisches. Sie enthalten keinerlei Zusatz- oder Aromastoffe, sondern nur natürliche Gewürze und Öle – und anstatt Zucker nehmen wir Honig.« Zurück zur ersten Frage: Was brauchen Sie noch zum Grillen? »Einen fest stehenden, stabilen Grill – ich bevorzuge einen Kohlegrill wegen der Röstaromatik –, eine vernünftige Grillzange und eine Ablage. Das reicht schon aus. Ah, und natürlich noch ein Bier, nicht zum Fleisch-Ablöschen, sondern zum Trinken!« Das Packlhof-Fleischsortiment bei Alnatura zur Grillsaison: Schweinenacken mit Mexiko-Marinade, Schweinerücken mit Texas-Marinade, Pfeffersteak mariniert, Pfeffersteak mit Pfeffe rkörnern, Hähnchenbrust mit Mexiko-Marinade, Grillfackeln (Spieße aus Schweinebauch), Rinderspieß Kräuterknoblauch, Schweinespieß mit BBQ-Marinade, Schaschlikspieß mit Mexiko- Marinade, Berner Würstchen, Würstchenmix aus Rostbratwürstchen, roten Bratwürsten und Käseknackern, Schweinenacken mit Curry-Marinade, Holzfäller-Putensteak, Pulled Pork und Pulled Beef Grillkohle finden Sie ab sofort auch in Ihrem Alnatura Super Natur Markt 18 Alnatura Magazin Juni 2018

REZEPTIDEEN Espresso-Grillsauce Zutaten für ca. 300 ml Grillsauce 1 mittelgroße Zwiebel / 3 Knoblauchzehen / 10 g Ingwer / 20 g Butter / 50 ml Balsamico-Essig / 150 g Tomatenmark / 1 Chilischote (oder mehr, je nach Belieben) / 1 EL Zuckerrübensirup / 1 TL Kreuzkümmel, gemahlen / 1 doppelter Espresso / Salz / Pfeffer gelingt leicht Zubereitungszeit: ca. 20 min Nährwerte pro 300 ml Sauce: Energie 397 kcal, Fett 17 g, Kohlen hydrate 60 g, Eiweiß 7 g Zubereitung Zwiebel klein hacken. Knoblauch und Ingwer in möglichst kleine Würfel schneiden. In einer Pfanne Butter schmelzen, Zwiebelwürfel darin glasig andünsten. Knoblauch und Ingwer hinzugeben, einige Minuten anschwitzen. Mit Balsamico ablöschen. Tomatenmark, Chilischote, Zuckerrübensirup und Kreuzkümmel hinzugeben, umrühren. Erst dann den Espresso dazugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und noch einige Minuten leicht köcheln lassen, damit sich die Aromen entwickeln und verbinden können. Die Chilischote entfernen. Eine Grillsauce, die sich für Fleisch, Gemüse und Tofu eignet. Kann warm und kalt serviert werden. Hält sich im Kühlschrank mehrere Wochen. Alnatura Magazin Juni 2018 19

digitale Sammlung

Neu eingetroffen

© 2021 by Alnatura