Aufrufe
vor 1 Jahr

Alnatura Magazin Juli 2019

  • Text
  • Tierwohl
  • Salatdressing
  • Salatvielfalt
  • Bio
  • Nachhaltigkeit
  • Pausengenuss
Initiativen rund um die Milch // Rezeptidee: kleine Pause unterwegs // Warenkunde: Salatvielfalt

ALNATURA QUALITÄT

ALNATURA QUALITÄT Initiativen rund um die Milch Milch ist ein sehr ursprüngliches Lebensmittel. Doch für die Kühe gibt es große Unterschiede zwischen konventioneller und biologischer Haltung. So haben Bio-Milchkühe genügend Platz im Stall und auf der Weide, bekommen Bio-Futter und werden niemals vorbeugend mit Antibiotika behandelt. Die Bio-Anbauverbände berücksichtigen Tierwohlas pekte besonders konsequent. Daher setzt Alnatura vorwiegend auf Demeter-, Bioland- und Naturland­ Qualität. Weitere Initiativen unterstreichen den besonderen Anspruch der Alnatura Milchprodukte.

Faire Preise für unsere Milchbauern Bereits vor 13 Jahren wurde, einer Idee der Upländer Bauernmolkerei folgend, die Alnatura Initiative »Faire Preise für unsere Milchbauern« ins Leben gerufen. Heißt: Alnatura zahlt seinen Partnermol kereien – und diese wiederum ihren Milchviehbetrieben – einen angemessenen Preis. Nur so können die Höfe ökologisch und wirtschaftlich arbeiten und langfristig bestehen. Rund 60 Alnatura Produkte tragen aktuell den Hinweis »Faire Preise für unsere Milchbauern«. Bergbauernmilch In Bergregionen und ihren Hanglagen ist Landwirtschaft deutlich aufwendiger als im Flachland. Jedoch ist die Arbeit hier auch besonders wertvoll, da sie einen großen Beitrag zur Pflege der Naturlandschaften und damit zur Erhaltung biologischer Vielfalt (Biodiversität) leistet. Sieben Alnatura Produkte werden aus Bio-Bergbauernmilch hergestellt. Diese stammt überwiegend vom Pinzgauer Rind, einer stark gefährdeten alten Rinderrasse. Heumilch Um Heumilch zu geben, verbringen die Kühe den Sommer auf Weiden und Almen, wo sie Gräser, Kräuter und Klee fressen. Im Winter im Stall erhalten sie würzig duftendes Heu. Auch dieses stammt von Wiesen mit üppiger Grünpflanzenvielfalt. Auf Silage-Fütterung verzichten die Heumilchbetriebe. Das würzige Futter gibt der Heumilch ihren besonders aromatischen Geschmack und macht sie zum idealen Käse-Rohstoff. Im Alnatura Sortiment gibt es neun Produkte, deren Basis Bio-Heumilch ist. Weidemilch Diese Bio-Milch gibt es ausschließlich zur Weidesaison. Das Besondere: Die Milchviehbetriebe garantieren, dass ihre Kühe von Mai bis September täglich mindestens sechs Stunden Weidegang haben. Auch müssen jedem Tier tausend Quadratmeter Weidefläche zur Verfügung stehen. Vorkehrungen für Wetterextreme sind Pflicht: Schattenbäume, Unterstände oder Stallzugang. So werden bei der Herstellung von Alnatura Weidemilch Tierwohlaspekte besonders konsequent um gesetzt. Demeter-Zukunftsbeitrag Vier feine Alnatura Rahmjoghurts tragen das original Demeter-Siegel. Pro verkauften Becher wird ein »Zukunftsbeitrag« zurückgelegt. Das Ziel: die Zukunft der Demeter- Milch viehbetriebe in Deutschland sichern. Im Jahr 2019 konnten bereits 25.000 Euro an die beteiligten Demeter- Bauernhöfe ausgezahlt werden. Alnatura Magazin Juli 2019 15

digitale Sammlung

Neu eingetroffen

© 2021 by Alnatura