Aufrufe
vor 3 Jahren

ALNATURA MAGAZIN JULI 2018

  • Text
  • Alnatura
  • Natur
  • Juli
  • Magazin
  • Vegan
  • Menschen
  • Deutschland
  • Boden
  • Produkte
  • Wasser
Veganes Karamell-Cashew-Eis mit Erdnüssen und weitere Rezepte

REZEPTIDEEN Feine

REZEPTIDEEN Feine Sommerküche Ursprünglich ist Carpaccio ein italienischer Vor speisenklassiker mit hauchdünnen Rindfleischscheiben. Doch vegetarische Varianten mit Roter Bete, Pilzen oder Kohlrabi werden immer beliebter. Unverzichtbar – ganz gleich ob mit Fleisch oder ohne – ist das Dressing aus Olivenöl, Essig und Gewürzen. Je nach Geschmack können aromatischknackige Nüsse das i-Tüpfelchen sein. Alte Sorten probieren? Besonders gut schmeckt dieses Carpaccio mit der ProSpecieRara-Kohlrabisorte Dyna. Sie hat eine hellviolette Schale und ist im Inneren cremeweiß. gelingt leicht Zubereitungszeit: ca. 25 min Nährwerte pro Portion: Energie 257 kcal, Fett 22 g, Kohlen hydrate 45 g, Eiweiß 22 g 8 Alnatura Magazin Juli 2018

HERSTELLER-EMPFEHLUNG* Nachhaltigkeits-Tipp Die Blätter des Kohlrabis sind zum Wegwerfen viel zu schade. Nur die großen und welken Blätter sowie dicke Strünke entsorgen. Die dünneren Strünke in kleine Stücke schneiden, die Blätter hacken. Zunächst die klein geschnittenen Strünke zu bereits in Olivenöl angeschwitzten Zwiebeln und Knoblauch geben, salzen, umrühren und einige Minuten dünsten. Dann die klein geschnittenen Blätter hinzugeben. Nach Belieben mit Chili und Kreuzkümmel würzen und umrühren. Einige Minuten garen und ziehen lassen. Lauwarm servieren. Kohlrabi-Carpaccio mit buntem Sommergemüse Zutaten für 2 Portionen Salz / 2 EL Weinessig / 1 Lorbeerblatt / 3 Wacholderbeeren / 2 große Kohlrabi / 1/2 rote Paprika / 1/2 gelbe Paprika / 2 EL Olivenöl / 1 Zucchini / Balsamico essig / schwarzer Pfeffer Zubereitung Wasser in einem Topf mit etwas Salz, Essig, Lorbeerblatt und Wacholderbeeren zum Kochen bringen. Kohlrabi schälen, in das kochende Wasser legen und 10 min leicht köcheln lassen. Herausnehmen und abkühlen lassen. Paprika in kleine Würfel schneiden. In einer Pfanne mit etwas Olivenöl 3–4 min dünsten, herausnehmen und beiseitestellen. Zucchini würfeln und ebenfalls in der Pfanne 1–2 min dünsten, Paprikawürfel hinzugeben. Das Gemüse salzen und abkühlen lassen. Kohlrabi in möglichst dünne Scheiben schneiden und auf Tellern als Carpaccio anrichten. Das Gemüse darüber verteilen, mit etwas Olivenöl, Balsamicoessig und frisch gemahlenem Pfeffer würzen. Die rahmig-zarte Weichkäse- Spezialität von Bastiaansen aus hundert Prozent reiner Bio-Ziegenmilch reift zu einem milden Brie. Sie ist auf den Punkt durchgereift und mit feinem Weißschimmel bedeckt. Bastiaansen Bio-Ziegen-Brie • holländischer Weichkäse mit dezentem Ziegenmilcharoma und mindestens 50 Prozent Fett i. Tr. • mit mikrobiellem Lab • köstlich als klassischer Brotbelag oder in Würfel geschnitten als Snack auf dem Käsebuffet • Tipp: harmoniert mit fruchtigen Rotoder trockenen Weißweinen je 100 g 2,59 € * Bei Produkten, die als »Hersteller-Empfehlung« gekennzeichnet sind, handelt es sich um Anzeigen. Diese Produkte erhalten Sie in Ihrem Alnatura Super Natur Markt.

digitale Sammlung

Neu eingetroffen

© 2021 by Alnatura