Aufrufe
vor 3 Monaten

Alnatura Magazin Januar 2023

  • Text
  • Lieferkettengesetz
  • Antibiotikaresistenz
  • Dauerpreise
  • Asiapfanne
  • Ofengemuese
  • Butternut suppe
  • Ausgewogene winterernaehrung
  • Vegetarisch
  • Soja
  • Lupinen
  • Kokosmousse
  • Kaesekuchen
  • Cigkoefte
  • Pilzgulasch
  • Kartoffel brokkoli auflauf
  • Veganes hack
  • Tacos
  • Burritos
  • Pflanzlich
  • Naehrstoffe
Lasst uns kochen: Rezepte zum Jahresbeginn // Gut zu wissen: Ausgewogen durch den Winter // Lust auf Kultur: Albert Camus - Leben heißt handeln // Preisbewusst ins neue Jahr: Rezepte zum Sparen

Haarpflege nach dem

Haarpflege nach dem Sommer 44 Alnatura Magazin Januar 2023

NATÜRLICHE PFLEGE Alles pflanzlich auf meiner Haut? Zertifizierte Naturkosmetik pflegt unsere Haut und tut ihr gut. Doch sind die natürlichen Schönheitsprodukte wirklich rein pflanzlich und deshalb auch gleichzeitig vegan? Und sind diese wiederum auch tierversuchsfrei? Oft ist es nicht leicht, Unterschiede zu erkennen. Wir geben Antworten auf diese Fragen. Zertifizierte Naturkosmetik Der Begriff Naturkosmetik ist nicht gesetzlich geschützt. Im Handel gibt es daher häufig vermeintlich natürliche Produkte, die aber nur zu einem geringen Prozentsatz natürliche Zutaten enthalten. Das ist in den Alnatura Märkten anders: Hier wird ausschließlich zertifizierte Kosmetik angeboten, die die Richtlinien einer anerkannten Siegelorganisation erfüllt. Dazu zählt auch die dekorative Naturkosmetik, also Make-up mit natürlichen Inhaltsstoffen. Mineralölbasierte Stoffe, synthetische Lichtschutzfilter, Duft-, Farb- und Konservierungsstoffe sowie Tenside und Mikroplastik sind hier generell tabu; genauso wie Tierversuche. Die Essenzen, Wachse und ätherischen Öle, die in den natürlichen Schönheitsprodukten enthalten sind, werden durch Wasserdampfdestillation aus Blättern, Blüten, Früchten, Rinden oder Wurzeln von Pflanzen gewonnen. Für die Haltbarkeit sorgen natürliche Konservierungsstoffe. Vegan ist Naturkosmetik aber nicht zwangsläufig: Neben pflanzlichen Rohstoffen kann sie auch Tierprodukte wie Honig oder Milch enthalten. Erlaubt sind also von Tieren produzierte Stoffe. Verboten sind hingegen Stoffe aus toten Wirbeltieren wie zum Beispiel tierische Fette. Es ist also gut, die Gütesiegel zu kennen, mit denen Hersteller zertifizierte Naturkosmetik garantieren: BDIH, Ecocert, Natrue, Demeter und Cosmos- Standard stehen dafür, dass in den Produkten nur rein natürliche Inhaltsstoffe – möglichst aus kontrolliert biologischem Anbau oder zertifizierter Wildsammlung – verwendet wurden. Alnatura Magazin Januar 2023 45

digitale Sammlung

Neu eingetroffen

© 2021 by Alnatura