Aufrufe
vor 3 Monaten

Alnatura Magazin Januar 2023

  • Text
  • Lieferkettengesetz
  • Antibiotikaresistenz
  • Dauerpreise
  • Asiapfanne
  • Ofengemuese
  • Butternut suppe
  • Ausgewogene winterernaehrung
  • Vegetarisch
  • Soja
  • Lupinen
  • Kokosmousse
  • Kaesekuchen
  • Cigkoefte
  • Pilzgulasch
  • Kartoffel brokkoli auflauf
  • Veganes hack
  • Tacos
  • Burritos
  • Pflanzlich
  • Naehrstoffe
Lasst uns kochen: Rezepte zum Jahresbeginn // Gut zu wissen: Ausgewogen durch den Winter // Lust auf Kultur: Albert Camus - Leben heißt handeln // Preisbewusst ins neue Jahr: Rezepte zum Sparen

ZU BESUCH BEI WHEATY Um

ZU BESUCH BEI WHEATY Um Seitan herzustellen, wird Weizeneiweiß mit Wasser vermischt und geknetet. Dabei wird die Stärke ausgewaschen. ERST TOFU, DANN SEITAN Als Klaus Gaiser Mitte der 1970er-Jahre von zwei Studienaufenthalten aus Ostasien zurückkehrte, brachte er viele Kenntnisse zur Herstellung von Tofu mit. Diese hatte er in Kamakura, Japan, bei einem alten Tofu- Meister gelernt. Zunächst produzierte er Tofu nur für seinen Freundeskreis, ab 1980 wurde er zu einem der ersten Tofu-Hersteller in Deutschland im größeren Stil. 1993 folgte dann die Gründung der Firma Topas und mit ihr unter der Marke Wheaty die Entwicklung von veganen Fleischalternativen aus Seitan. Fortan setzte der Tofu- Pionier also auf Seitan, eine weitere große pflanzliche Säule der asiatischen Küche. Dieser Richtungswechsel sollte eine neue große Herausforderung werden: Hatte Tofu Anfang der 1990er-Jahre langsam, aber sicher an Bekanntheit und Akzeptanz in Deutschland gewonnen, konnte sich unter Seitan damals kaum jemand etwas vorstellen. Anfangs fand ein großer Teil des Betriebsablaufes noch am heimischen Wohnzimmertisch statt. Ein erster Erfolg in diesen Jahren war die Entwicklung der Spacebars – eine vegane Alternative zu Landjägern. Diese erlebten einen »Raketenstart ohnegleichen«, wie Klaus Gaiser heute sagt. Er hatte damit – gleich einem »Steve Jobs des Ernährungswesens«, wie eine Zeitung einmal über ihn schrieb – den Nerv der Zeit getroffen. Denn was der veganen Szene, die sich Mitte der 1990er-Jahre im deutschsprachigen Raum bildete, zu diesem Zeitpunkt noch vollkommen fehlte, war ein deftiger Snack, den man überallhin mitnehmen konnte. Kein Wunder also, dass der 1999 entwickelte Spacebar Hanf ebenfalls schnell zum »Szeneprodukt« wurde. 2007 würdigte die Organisation People for the Ethical Treatment of Animals (PETA) den Riegel sogar als »besten veganen Snack« mit der Vergabe eines Preises, der für »tierischen« Fortschritt vergeben wird. Zusammen mit seiner Frau Sanni Ikola- Gaiser hat Klaus Gaiser einen Familienbetrieb aufgebaut, aus dem ein europaweit agierendes Unternehmen geworden ist. Mittlerweile sind es rund hundert Menschen, die in der Firma beschäftigt sind. Etikettiert wird mit Aufklebern in 14 Sprachen, rund 50 verschiedene Produkte werden in 16 europäischen Ländern ver trieben. Deren Entwicklung treibt der Wheaty-Erfinder bis heute persönlich voran. mf Zwei Fragen an Klaus Gaiser, Gründer von Wheaty Warum Weizen? »Warum das Getreide in Massen für die Tierfütterung verwenden anstatt direkt für die menschliche Ernährung? Für Seitan spricht auch, dass Weizen in den meisten Regionen der Welt angebaut wird und so eine Herstellung der Fleischalternativen auf regionaler Ebene, also ohne große Transport wege zu beanspruchen, möglich ist.« Was ist Seitan eigentlich? »Das Wort ›Sei‹ bedeutet im Japanischen entweder ›Leben‹ oder auch ›gut gemacht‹; auf den Hauptbestandteil des Produkts weist der Wortteil ›Tan‹ hin, was übersetzt ›Protein‹ heißt. In Kom bination mit den richtigen Gewürzen schaffen wir proteinreiche und leckere Fleischalternativen auf Basis von Weizen eiweiß.« Schmackhafte Pattys für den veganen oder vegetarischen Burger: Die Seitanbratlinge sind nach dem Braten oder Grillen angenehm bissfest und saftig. 30 Alnatura Magazin Januar 2023 Eine große Sammlung an veganen Rezepten und viele weitere Infos gibt es unter wheaty.de.

ANZEIGE *nicht in allen Märkten erhältlich. Natürlich aus Überzeugung Unser tiefgefrorenes Gemüse von Natural Cool steckt voller vitaler Nährstoffe. Dafür sorgen unsere Demeter-Landwirte – konsequent nach biodynamischen Prinzipien. www.natural-cool.de

digitale Sammlung

Neu eingetroffen

© 2021 by Alnatura