Aufrufe
vor 3 Monaten

Alnatura Magazin Januar 2023

  • Text
  • Lieferkettengesetz
  • Antibiotikaresistenz
  • Dauerpreise
  • Asiapfanne
  • Ofengemuese
  • Butternut suppe
  • Ausgewogene winterernaehrung
  • Vegetarisch
  • Soja
  • Lupinen
  • Kokosmousse
  • Kaesekuchen
  • Cigkoefte
  • Pilzgulasch
  • Kartoffel brokkoli auflauf
  • Veganes hack
  • Tacos
  • Burritos
  • Pflanzlich
  • Naehrstoffe
Lasst uns kochen: Rezepte zum Jahresbeginn // Gut zu wissen: Ausgewogen durch den Winter // Lust auf Kultur: Albert Camus - Leben heißt handeln // Preisbewusst ins neue Jahr: Rezepte zum Sparen

LASST UNS KOCHEN vegan

LASST UNS KOCHEN vegan Einfacher Käsekuchen aus Soja ohne Mehl ZUTATEN FÜR 1 SPRINGFORM Ø 26 CM (10 STÜCK) 100 g Margarine + 1 EL für die Form 2 Orangen 800 g Vegane Quarkalternative aus Soja 2 Pck. Bourbonvanillezucker 180 g Rübenzucker 2 Msp. Kurkuma gemahlen 2 Pck. Puddingpulver Bourbonvanille ½ TL Ceylon-Zimt ZUBEREITUNG Margarine in einen Topf geben und bei kleiner Hitze langsam schmelzen, anschließend abkühlen lassen. Orangen heiß abspülen, trocken tupfen, die Schale von 1 Orange abreiben, beide Orangen filetieren und dabei den Saft auffangen. Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Geschmolzene Margarine und Quarkalternative mit Orangenschale und -saft sowie Vanillezucker, Zucker und Kurkuma in eine Rührschüssel geben und mit den Quirlen des Handrührgerätes gründlich vermengen. Anschließend das Puddingpulver dazugeben und sorgfältig unterrühren. Boden der Springform mit Backpapier auslegen, Rand aufsetzen und schließen. Rand mit Margarine einfetten. Teig einfüllen, glatt streichen und 1 Std. backen. Kuchen aus dem Ofen nehmen und vollständig auskühlen lassen, bevor die Form gelöst wird. Orangenfilets mit dem Zimt mischen und auf dem ausgekühlten Kuchen verteilen. Zubereitungszeit: 15 Min. + 1 Std. Backzeit Nährwerte pro Stück: Energie 218 kcal, Eiweiß 3 g, Fett 9 g, Kohlenhydrate 31 g 18 Alnatura Magazin Januar 2023

LASST UNS KOCHEN Die Mousse lässt sich auch direkt in der Schüssel kühlen. Dann nach Belieben Nocken daraus formen und mit Kokoschips und Physalis oder anderem Obst auf Desserttellern anrichten. vegan Luftig-leichte Kokosmousse ZUTATEN FÜR 4 PORTIONEN 200 g Seidentofu 100 ml Kichererbsenwasser (von Kicher erbsen in der Dose) 50 g Rübenzucker 1 Prise Salz 125 g Kokos-Mandel-Creme 4 Physalis 4 TL Kokoschips geröstet ZUBEREITUNG Seidentofu in ein feines Sieb geben und abtropfen lassen. Kichererbsenwasser, Zucker und Salz in ein hohes Rührgefäß geben und mit den Quirlen des Handrührgerätes 10 Min. zu einem standfesten Schaum schlagen. Kokos-Mandel-Creme mit dem abgetropften Seidentofu in eine Schüssel geben und mit den Quirlen des Handrührgerätes gründlich vermischen, dann den Kichererbsen-Schnee vorsichtig mit einem Löffel unterheben. Auf 4 Dessertgläser verteilen und mindestens 4 Std. kalt stellen. Physalisblätter aufklappen und leicht verdrehen, Physalis dann mit den Kokoschips auf der Mousse anrichten und servieren. Zubereitungszeit: 15 Min. + 4 Std. Kühlzeit Nährwerte pro Portion: Energie 328 kcal, Eiweiß 5 g, Fett 23 g, Kohlenhydrate 24 g Alnatura Vegane Quarkalternative aus Soja The Vegan Cow Haferblock Rapunzel Kokos-Mandel- Creme Morgenland Kokoschips geröstet Alnatura Magazin Januar 2023 19

digitale Sammlung

Neu eingetroffen

© 2021 by Alnatura