Aufrufe
vor 4 Wochen

Alnatura Magazin Januar 2022

  • Text
  • Popcorn miso karamell
  • Glasierter kuerbis miso
  • Edamame miso
  • Rotkohl miso tahin dressing
  • Spaghetti miso oliven
  • Bowl miso erdnuss dressing
  • Misosuppe tofu mienudeln
  • Pflanzliche kaesealternative
  • Kartoffel kohlrabi gratin
  • Kidneybohnen aufstrich
  • Apfel zimtschnecken
  • Quinoa fruehstuecksbowl
  • Kuerbiskern kresse aufstrich
  • Vegane joghurtalternativen
  • Pflanzliche sahnealternativen
  • Vegan
  • Fruehstuecksglueck
Pflanzliche Aromen entdecken // Lasst uns kochen: Miso - herzhaft genießen // Natürliche Pflege: Vegane Kosmetik

ZU BESUCH BEI ALLOS

ZU BESUCH BEI ALLOS Junge Sojapflänzchen auf einem Feld in Badia Polesine. Anbau erzeugt, das Land ist Bio-Exporteur Nummer eins. Auch Alnatura hat dort viele wichtige Partner, von denen Bio-Lebensmittel bezogen werden. NACHHALTIGE HIGHTECH-PRODUKTION Elisabetta Valente aus dem italienischen Allos- Werk beant wortet unsere Fragen zur Bio- Kooperative: »Es handelt sich bei La Goccia um einen Zusammens chluss von mittlerweile hundert Bäuerinnen und Bauern, die auf rund 4 500 Hektar Land in Nord- und Süditalien – von Venetien über die Emilia-Romagna und Molise bis hin zu Apulien – Soja, Reis, Mandeln, Hafer und viele weitere Rohstoffe für die pflanzlichen Drinks anbauen. Der Zusammen schluss macht uns stark und wir sehen unsere Aufgabe darin, die Bio-Bauernhöfe zu beraten, Energien zu bündeln und uns zum Beispiel um die Lagerung der Ernten zu kümmern.« Während Elisabetta Valente uns das alles erzählt, denken wir an den See zwischen den Feldern, den wir beim Besuch der Anbauflächen gesehen haben, und beim Stichwort Wasserversorgung schnellen die Bilder unseres morgendlichen Besuchs in der Produktionsanlage von Allos hoch. Dort gibt es nämlich eine eigene Kläranlage und ganz viel Spitzentechnologie: Hygieneschleusen, überall blinken Monitore, an denen Mitarbeitende in Hygienemonturen Produktionsprozesse verfolgen, und zahlreiche Labors, in denen Produktionsproben ausgewertet und archiviert werden. Die gesamte Fabrikationsanlage wird aus erneuerbaren Energien betrieben, 60 Prozent davon stammen aus dem eigenen Produktionsprozess und der Solaranlage auf dem Gebäudedach. Mit anderen Worten: Erforderliche Energie wird zu einem bedeutenden Teil aus dem eigenen Kreislauf gewonnen. Und überall wird erweitert, neue Hallen sind in der Entstehung. Was uns jedoch am meisten in den Bann zieht, ist die Abfüllmaschine. Wir beobachten, wie ein Liter Pflanzendrink in einen Tetra Pak aus nachwachsenden Roh stoffen gefüllt wird. Während des Abfüllvorgangs wird der Tetra Pak gleichzeitig zur Packung geformt und an den Kanten verklebt. Nachdem die Maschine in Sekundenschnelle die dickwandige Folie aufge faltet und verschweißt hat, ist eine Packung des pflanzlichen Drinks namens »Ohne Muhhh« von Allos auch schon fertig pro duziert. Kurze Wege vom Feld bis in die Produktion: Die Rohstoffe für die Pflanzendrinks stammen von Feldern der Region Molise. Frühstück mit Allos Allos stellt mit Leidenschaft und Sorgfalt natürliche und wohlschmeckende Bio-Lebensmittel her, die vom Rohstoff bis zum fertigen Produkt so unverfälscht bleiben wie nur möglich. So, wie es in den 1970er-Jahren schon Gründer Walter Lang für seine Familie auf dem Allos-Selbstversorgerhof tat. Inspiriert vom Geist aus Pioniertagen, entwickelt sich das Sortiment des Unternehmens stetig weiter. So warten zum Beispiel viele Produkte darauf, auf dem Frühstückstisch zu landen: Cerealien, pflanzliche Drinks, Brotaufstriche, Riegel und Tees. 24 Alnatura Magazin Januar 2022

ZU BESUCH BEI ALLOS Die schonende Verarbeitung der Rohstoffe sorgt für beste Qualität. »Ich glaube, der ökologische Landbau wird die Landwirtschaft der Zukunft sein«, sagt Mario de Rosa. Er und sein Vater bewirtschaften ihren Hof bereits seit 2001 als Bio-Betrieb. »La Goccia ist eine große Familie von Bio-Bäuerinnen und -Bauern. Ich bin stolz und glücklich, Teil davon zu sein!« Mario de Rosa, Bio-Landwirt Die neueste Innovation aus dem Allos-Werk in Italien: Schmeckt wie das Original, aber garantiert ohne Muhhh. UNVERFÄLSCHT, NATÜRLICH, GUT Die Leidenschaft und Sorgfalt, mit der im italienischen Werk die Bio-Lebensmittel von Allos hergestellt werden, steht sinnbildlich für die Philosophie des Unternehmens, die uns Eike Mehlhop, Geschäftsführer von Allos, erläutert: »Wir möchten die Welt Tag für Tag ein Stück besser machen. Und zwar mit dem, was wir am besten können: Natür liche, schmackhafte Lebensmittel herstellen, vegetarisch und vegan, die vom Rohstoff bis zum fertigen Produkt so unverfälscht bleiben, wie es nur geht. Dabei setzen wir konsequent auf Bio.« Als wir, beeindruckt von dem, was wir an Technik, Sorgfalt und Innovation gesehen haben, die Provinz Rovigo verlassen, haben wir ein paar Packungen pflanzliche Drinks, herzhafte und fruchtige Brotaufstriche sowie Müslis im Gepäck, zudem ein paar Tipps von Eike Mehlhop im Ohr: »›Ohne Muhhh‹ eignet sich besonders für Müslis und unser Barista-Drink ist ideal zum Aufschäumen für Cappuccino.« Gesagt und beim nächsten Frühstück getan: Mit dem Barista-Drink entsteht ein schöner Schaum mit einem intensiven Geschmack. Und der neue Pflanzendrink »Ohne Muhhh«, bestehend aus Soja und Reis von La-Goccia- Erzeugern sowie Kokosnuss aus einem Bio-Anbauprojekt in Sri Lanka, macht sich wirklich gut im Müsli. Es scheint, als wenn Allos auch mit seinem neuen Produkt mal wieder richtig liegt. MF ÜBER ALLOS • Bio-Pionier seit 1974 • Firmensitz in Bremen • 250 Mitarbeitende • Rohstoffe stammen vor allem aus nachhaltigem Bio-Anbau in Europa Jetzt die Vielfalt des Bio-Pioniers entdecken: In Ihrem Alnatura Markt finden Sie viele Produkte von Allos.

digitale Sammlung

Neu eingetroffen

© 2021 by Alnatura