Aufrufe
vor 4 Wochen

Alnatura Magazin Januar 2022

  • Text
  • Popcorn miso karamell
  • Glasierter kuerbis miso
  • Edamame miso
  • Rotkohl miso tahin dressing
  • Spaghetti miso oliven
  • Bowl miso erdnuss dressing
  • Misosuppe tofu mienudeln
  • Pflanzliche kaesealternative
  • Kartoffel kohlrabi gratin
  • Kidneybohnen aufstrich
  • Apfel zimtschnecken
  • Quinoa fruehstuecksbowl
  • Kuerbiskern kresse aufstrich
  • Vegane joghurtalternativen
  • Pflanzliche sahnealternativen
  • Vegan
  • Fruehstuecksglueck
Pflanzliche Aromen entdecken // Lasst uns kochen: Miso - herzhaft genießen // Natürliche Pflege: Vegane Kosmetik

ZU BESUCH BEI ALLOS

ZU BESUCH BEI ALLOS Bio-Anbau auf Italienisch Allos ist einer der Pioniere unter den Naturkostfachhandelsmarken. Das Sortiment ist vielfältig und beinhaltet eine große Anzahl von Produkten wie Frühstückscerealien, Riegel, Kekse, süße und herzhafte Brotaufstriche und vieles mehr. Besonders erfolgreich sind seit einigen Jahren die pflanzlichen Drinks von Allos. Das Alnatura Magazin hat sich den Bio-Landbau von Allos in Italien einmal näher angeschaut. 22 Alnatura Magazin Januar 2022

»Biodiversität – das ist ganz wichtig für die Felder. Fruchtfolgen, keine Monokulturen wie auf vielen konventionellen Anbauflächen. Die Kooperative gibt uns die Möglichkeit dazu und wir bekommen Planungssicherheit.« Mario de Rosa aus Ururi in der Region Molise W ir biegen in der verschlafenen Ortschaft Zelo in der Provinz Rovigo auf die Via Roma ab. (Gibt es in Italien einen Ort, an dem es diesen Straßen namen nicht gibt?) Dann nehmen wir einen Feldweg mit dem schönen Namen Strada Dana. Schon bald säumen links und rechts von uns Sojafelder den Weg, so weit das Auge reicht. Wir sind im flachen Norditalien unterwegs, in der Po-Ebene, unweit von Mantua. Alles, was wir sehen, sind Anbau flächen für Rohstoffe zur Herstellung von pflanzlichen Drinks. Seit über 20 Jahren gibt es das Werk, das heute zur Unternehmensfamilie Ecotone von Allos gehört, in Badia Polesine, etwa eine Autostunde südwestlich von Venedig gelegen. Nach der Gründung 1999 – damals waren pflanzliche Drinks noch eine Rarität – entschloss man sich 2007 zu einer weitreichenden und nachhaltigen Entscheidung: Man gründete die Bio-Bauernkooperative La Goccia. Das hatte gleich mehrere Vorteile: Planbarkeit und Sicherheit für die Bio-Bäuerinnen und -Bauern sowie den »Luxus«, Felder sinnvoll in der Fruchtfolge bestellen und die Saat wechseln zu können – Stichwort Biodiversität. In Sachen selbstauferlegte Regeln liest sich das folgendermaßen: keine chemischen Dünger, Nein zu Monokulturen, die Einhaltung von Fruchtfolgen (damit die Felder immer in Balance bleiben), Ja zur natürlichen Befruchtung und zu natürlichen Düngemethoden. Alles mit dem Ziel, fruchtbare Böden, gesunden Humus und geschützte Pflanzen hervorzubringen. Mit über hundert Millionen Litern pro Jahr zählt das Werk von Allos heute zu den führenden Produzenten für pflanzliche Drinks aus Soja, Hafer, Mandeln, Dinkel, Reis und vielem mehr. Italien und Bio- Leben smittel – das passt. Nirgendwo sonst in Europa werden so viele Nahrungsmittel durch biologischen Alnatura Magazin Januar 2022 23

digitale Sammlung

Neu eingetroffen

© 2021 by Alnatura