Aufrufe
vor 11 Monaten

Alnatura Magazin Januar 2021

  • Text
  • Landbau
  • Unverpackt
  • Umami
  • Farming
  • Hermann
  • Pilzschnitzel
  • Margarine
  • Ruehrkuchen
  • Tofu
  • Lasagne
  • Veganuary
  • Ernaehrung
  • Tier
  • Flammkuchen
  • Kraeuterseitlinge
  • Copien
  • Rittenau
  • Oneworldflag
Fleischalternative aus Pilzen // Wie wir uns klimafreundlicher ernähren // Spezial: Im Gespräch mit Niko Rittenau und Sebastian Copien

DIESEN MONAT IM ALNATURA

DIESEN MONAT IM ALNATURA MAGAZIN »Unsere Erde – der Ort, den wir alle teilen, und der einzige Ort, auf dem Menschen überleben können.« Thomas Mandl #oneworldflag Aktivist Thomas Mandl appelliert an unser gemeinsames Verantwortungsbewusstsein und hat darum die One World Flag geschaffen. Die Menschen sollen verstehen, dass wir nur diesen einen (blauen) Planeten haben, den es zu schützen gilt. Lesen Sie mehr ab Seite 56. 2 Alnatura Magazin Januar 2021

JANUAR 2021 Fleischalternativen Zu Besuch bei Hermann Prof. Dr. Götz E. Rehn, Gründer und Geschäfts führer Alnatura AB SEITE 20 Liebe Kundinnen, liebe Kunden, Flammkuchen und weitere Rezepte ohne tierische Zutaten AB SEITE 11 Spezial Im Gespräch mit dem veganen Koch Sebastian Copien nie zuvor in den vergangenen Jahrzehnten hatten die guten Wünsche zum Jahresanfang eine so große Bedeutung wie zu Beginn des Jahres 2021. Corona hat vieles aufgelöst, an das wir uns als selbstverständlich gewöhnt haben. Wir stehen vor einer neuen Situation, die die Chance für ein grundsätzlich neues Handeln birgt. Das setzt voraus, dass wir unseren Tunnelblick aufgeben, mit klarem Bewusstsein die Lage begreifen und den Mut entfalten, neu und nachhaltig zu handeln. »Aus wissenschaftlicher Perspektive spricht prinzipiell nichts dagegen, dass wir hohe Lebensqualität und kreative Entfaltung, angemessene Versorgungssicherheit und verlässliche Kooperation, sinnvolle Arbeit und regenerative Landschaften auch mit und für zehn Milliarden Menschen sicherstellen können.« 1 Gerade jetzt sollten wir die Weichen Richtung Nachhaltigkeit schnell und konsequent stellen: Die Umstellung auf Bio-Landbau in Europa mit einem Anteil von mindestens 30 Prozent bis 2030. Die Transformation in eine nachhaltige Wirtschaft. Die Schaffung fairer Rahmenbedingungen durch die Politik, die diese Transformation will und ermöglicht. Der Schritt von einer destruktiven Ego-Gesellschaft zu einer gemeinwohlorientierten, am Menschen ausgerichteten Sinn- Gesellschaft ist jetzt möglich, wenn wir es wollen. Das wünsche ich uns allen, der Erde und den Menschen. Ich wünsche Ihnen persönlich und den Ihren gute Gesundheit und ein Leben in Gesundheit – für die Gesundheit von Mensch und Erde. Mit herzlichen Grüßen AB SEITE 27 ... und vieles mehr! 1 Politökonomin Maja Göpel im Vorwort zu »Unfuck the Economy« von Waldemar Zeiler, München Oktober 2020, Seite 11. Alnatura Magazin Januar 2021 3

digitale Sammlung

Neu eingetroffen

© 2021 by Alnatura