Aufrufe
vor 9 Monaten

Alnatura Magazin Januar 2021

  • Text
  • Landbau
  • Unverpackt
  • Umami
  • Farming
  • Hermann
  • Pilzschnitzel
  • Margarine
  • Ruehrkuchen
  • Tofu
  • Lasagne
  • Veganuary
  • Ernaehrung
  • Tier
  • Flammkuchen
  • Kraeuterseitlinge
  • Copien
  • Rittenau
  • Oneworldflag
Fleischalternative aus Pilzen // Wie wir uns klimafreundlicher ernähren // Spezial: Im Gespräch mit Niko Rittenau und Sebastian Copien

Herzhafte

Herzhafte Lieblings-Lasagne REZEPTIDEEN ZUTATEN FÜR 4 PORTIONEN 200 ml Wasser 75 g Sojaschnetzel fein 3 EL Sojasauce Shoyu 1 EL Aceto Balsamico di Modena 1 kleine Zucchini 1 mittelgroße Karotte 2 Knoblauchzehen 1 Zwiebel 1 EL Olivenöl 2 EL Tomatenmark 690 g Passata 1 Lorbeerblatt 1 TL Basilikum gerebelt 400 g Tomatenstücke Natur 60 g Margarine 2–3 EL Weizenmehl Type 405 500 ml Haferdrink ungesüßt 1 Prise Meersalz 1 Prise schwarzer Pfeffer gemahlen 1 Prise Muskatnuss 9 Platten Lasagne No. 76 ZUBEREITUNG Wasser zum Kochen bringen, Sojaschnetzel damit übergießen, Sojasauce und Balsamico dazugeben und 10 Min. ziehen lassen. Zucchini und Karotte waschen, von den Enden befreien und 0,5 cm groß würfeln. Knoblauch und Zwiebel schälen, Knoblauch fein hacken, Zwiebel würfeln. Sojaschnetzel abseihen, Flüssigkeit auffangen und beiseitestellen. Olivenöl in einem Topf erhitzen. Sojaschnetzel, Zucchini- und Karottenstücke darin bei hoher Hitze unter ständigem Rühren 2 Min. scharf anbraten, Knoblauch und Zwiebel dazugeben, 1 Min. weiterbraten, dann Tomatenmark hinzufügen und unter ständigem Rühren nochmals 1–2 Min. anbraten. Mit der Soja-Flüssigkeit und Passata ablöschen, Lorbeerblatt und Basilikum zugeben und bei geschlossenem Deckel und kleiner Hitze 20 Min. garen, zwischendurch umrühren. Dann den Deckel abnehmen und weitere 15 Min. sämig einkochen. Tomaten stücke dazugeben und nochmals 2 Min. köcheln lassen. Lorbeerblatt entfernen. Inzwischen für die Béchamelsauce Margarine in einem Topf zer lassen, Mehl unter ständigem Rühren dazugeben, bis eine schäumende, leicht zähe Masse entsteht. Haferdrink langsam mit dem Schneebesen unterrühren, die Hitze reduzieren und die Sauce offen 5 Min. köcheln lassen. Dabei immer wieder umrühren. Vom Herd nehmen und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Boden einer rechteckigen Auflaufform (ca. 24 x 30 cm) mit 1/3 der Béchamelsauce bedecken. 3 Lasagneplatten darauflegen, darüber 1/3 der Bolognese verteilen, wieder 3 Lasagneplatten platzieren, darauf ein weiteres Drittel von Bolognese und Béchamelsauce glatt streichen. Die letzten 3 Lasagneplatten darauflegen, mit Bolognese bestreichen und mit Béchamelsauce abschließen. Sie zögern noch etwas dabei, rein pflanzliche Hauptgerichte auf den Familientisch zu bringen? Bei diesem Rezept können Sie auch erst einmal nur die Bolognese-Sauce nachkochen und die restlichen Komponenten wie gewohnt zubereiten: mit traditioneller Béchamel und überbacken mit Reibekäse. Oder für die noch »sanftere« Umstellung: Verwenden Sie Soja schnetzel und Hackfleisch halb und halb und tasten sich langsam an unseren – familienerprobten – Rezeptvorschlag heran. 12 Alnatura Magazin Januar 2021

Lasagne bei 180 °C Umluft auf der mittleren Schiene 35–40 Min. backen, bis die Oberfläche leicht bräunt und die Lasagneplatten beim Einstechen mit einem scharfen Messer weich sind. Aus dem Ofen nehmen, in Stücke schneiden und servieren. Zubereitungszeit: 1 Std. + 35–40 Min. Backzeit Nährwerte pro Portion: Energie 511 kcal, Fett 23 g, Kohlen hydrate 49 g, Eiweiß 21 g Auf dem Teller kann man die Lasagne noch mit einer pflanzlichen Parmesan- Alternative bestreuen. Dazu 100 g Cashew kerne, 4 EL Hefeflocken, ½ TL Knoblauchpulver und 1 Prise Salz im Mixer zerkleinern, bis die Konsistenz von geriebenem Parmesan erreicht ist. Knuspriger Flammkuchen mit Lauch und Tofu Jede Menge weitere Rezepte mit pflanzlichen Zutaten unter alnatura.de/rezepte ZUTATEN FÜR 2 STÜCK 175 ml Wasser 250 g Weizenmehl Type 550 + 2 EL für die Arbeitsfläche 2 EL Olivenöl 1 Prise Meersalz 175 g Räuchertofu 1 EL Bratöl 1 EL Sojasauce Shoyu ½ Stange Lauch 150 g vegane Frischecreme Natur 1 Spritzer Zitronensaft ZUBEREITUNG Für den Teig 125 ml Wasser erwärmen, mit Mehl, Olivenöl und Salz in eine große Rührschüssel geben und gut durchkneten. Da keine Hefe verwendet wird, kann der Teig direkt weiterverarbeitet werden. Teig in 2 gleich große Stücke teilen, auf einer glatten, bemehlten Fläche zu runden Böden ausrollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Für den Belag Tofu in kleine Würfel schneiden (ca. 0,5 cm), in einer Pfanne in Bratöl scharf anbraten und mit Sojasauce würzen. Bei mittlerer Temperatur weitere 5–7 Min. braten, bis die Würfel schön kross sind. Lauch waschen, putzen und in feine Ringe schneiden. Vegane Frischecreme mit 50 ml Wasser glatt rühren, mit Zitronensaft abschmecken und gleichmäßig auf den Teigböden verteilen. Mit Räuchertofu und Lauch belegen. Flammkuchen bei 180 °C Ober-/Unterhitze 12–15 Min. backen, bis der Rand schön knusprig ist. Zubereitungszeit: 20 Min. + 15 Min. Backzeit Nährwerte pro Stück: Energie 980 kcal, Fett 52 g, Kohlen hydrate 94 g, Eiweiß 29 g Noch herzhafter werden die Tofuwürfel, wenn sie statt mit Sojasauce mit einer rauchigen Gewürzmischung abgeschmeckt werden. Alnatura Magazin Januar 2021 13

digitale Sammlung

Neu eingetroffen

© 2021 by Alnatura