Aufrufe
vor 1 Jahr

Alnatura Magazin Januar 2020

  • Text
  • Klimaschutz
  • Kichererbsen
  • Nobelpreis
  • Proteine
  • Nachhaltigkeitspreis
  • Restekueche
  • Veganisiert
Vogel des Jahres: Die Turteltaube // Warenkunde: Pflanzliche Proteine // Rezeptideen: Köstliches mit Kichererbsen // Alles fürs Klima: Klima, Mensch und CO2

Ein Jahr, zwölf

Ein Jahr, zwölf Insekten und jede Menge Forschungstipps Welcher Käfer krabbelt da über das Fensterbrett und wie kann ich Wildbienen helfen? Ein Jahr lang stellen wir dir auf den NAJU-Kinderseiten jeden Monat ein Insekt vor und Ideen, wie du helfen kannst, es zu schützen. NAJU-KINDERSEITE Es surrt auch im Winter Starr vor Kälte Wird es sehr kalt, fallen sie in eine Winterstarre: Ihr Körper erstarrt, der Herzschlag und die Atmung verlangsamen sich. Energie verbrauchen sie jetzt kaum noch. Blut saugen können sie nun natürlich nicht mehr, aber sie haben sich bereits im Spätsommer ein Fettpolster angelegt. Das kannst du an der Gelbfärbung ihres Hinterteils erkennen. Sobald die Temperaturen wieder auf acht bis zehn Grad klettern, erwachen die Mücken aus ihrer Winterstarre und haben natürlich – Hunger! Die Wintermücke wird schon bei Temperaturen von knapp über null Grad Celsius aktiv. Mit ihrem dunkelgrauen Körper und den schwarzen Adern ihrer durchsichtigen Flügel nimmt sie die Wärme eines jeden Sonnenstrahls auf. Manche stechen auch bei Kälte Winterzeit: Endlich kannst du wieder in Ruhe schlafen. Kein nerviges leises Surren von Mücken, die dich umkreisen, sobald du das Licht ausgeknipst hast, und keine juckenden Stiche mehr am nächsten Morgen. Die Kälte hat alle Mücken dahingerafft, oder? Von wegen! Auch im Winter kannst du mit etwas Pech gestochen werden, denn weibliche Mücken überwintern – und das sind die, die stechen. Die Weibchen überleben Während männliche Mücken im Herbst sterben, legen weibliche Mücken noch ein letztes Mal Eier ab. Das machen sie dort, wo Larven überleben können, zum Beispiel in einer Regentonne oder einem Teich. Dann suchen sie sich ein kühles, trockenes Winterquartier. Gerne fliegen sie durch geöffnete Fenster und Türen, um in Kellern, Gartenhäusern oder Garagen die kalte Jahreszeit zu verbringen. Die NAJU (Naturschutzjugend im NABU) ist die Jugendorganisation des NABU. Bei uns engagieren sich Kinder und Jugendliche (bis 27 Jahre) in über tausend Gruppen für den Schutz von Umwelt und Natur. Ab 18,– Euro im Jahr kannst du Mitglied bei uns werden. Beobachtungstipp Du findest im Januar nicht nur weibliche Mücken, sondern auch andere Insekten. Guck dir mal die schwarzen Punkte auf dem Schnee genau an: Vielleicht sind das Schneeflöhe, die manchmal in Massen über die Schneedecke hüpfen. Oder es sind langbeinige Wintermücken, die an sonnigen Tagen in Schwärmen über dem Eis tanzen. Aber Entwarnung: Im Gegensatz zu den weiblichen Mücken stechen Wintermücken nicht. Was passiert mit den Eiern und Larven? Auch sie überleben im Wasser den Winter. Die Larven schwimmen unterhalb der Wasseroberfläche und schnappen Luft durch eine verlängerte Öffnung am Hinterleibsende – auch wenn der See zugefroren ist. Die Eier überstehen den Winter meist im Schlamm, zum Beispiel von Seen. Mehr Infos zu uns findest du auf NAJU.de 46 Alnatura Magazin Januar 2020

ANZEIGE Die Experten für vegane Proteine SUPER LECKER & MEGA CRUNCHY ALNATURA BABYSORTIMENT Weil Bio nicht gleich Bio ist: Alnatura Baby- und Kleinkindnahrung von Anfang an Seit mehr als 25 Jahren gibt es Babykost von Alnatura. Von Anfang an in Bio-Qualität und, wann immer möglich, mit Zutaten aus Demeter-Landbau – der konsequentesten Form des Bio-Anbaus. Die hohen Alnatura Qualitätsansprüche sind seitdem unverändert, das Babysortiment kontinuierlich gewachsen: vom Gemüsegläschen über den Getreidevollkornbrei bis hin zu den Obstgläschen mit hundert Prozent Frucht, knusprigem Zwieback und aromatisch-milden Teesorten. Die Alnatura Qualitätskriterien für das Babysortiment • alle landwirtschaftlichen Zutaten stammen zu 100 % aus Bio-Anbau • wann immer möglich, kommen die Zutaten aus Demeter-Landbau • den Babygläschen wird kein Salz zugesetzt* • 100 % Frucht für alle Obstgläschen, die Süße stammt nur aus Fruchtzutaten* • einfache Rezepturen mit wenigen unterschiedlichen Zutaten – für eine stufenweise Einführung neuer Lebensmittel • Geschmacksausbildung beim Kind durch große Produktvielfalt • Rezepturentwicklung mit unabhängigen Fachleuten MIT PROTEIN CRISPS AUS SONNENBLUMENKERNEN VOM BODENSEE BIO • VEGAN Mehr Informationen zu Alnatura Babyprodukten finden Sie unter alnatura.de/baby * Zutaten enthalten von Natur aus Salz und Zucker. DE-ÖKO-003 WWW.PURYA.DE

digitale Sammlung

Neu eingetroffen

© 2021 by Alnatura