Aufrufe
vor 2 Jahren

Alnatura Magazin Januar 2019

  • Text
  • Alnatura
  • Januar
  • Magazin
  • Natur
  • Produkte
  • Vegan
  • Raab
  • Produkten
  • Nachhaltigkeit
  • Obst
Vogel des Jahres: die Feldlerche / Naturdrogerie: So starten Sie gut ins Jahr

ANZEIGE alnatura.de Wir

ANZEIGE alnatura.de Wir haben die Einweg-Kaffeebecher bei Alnatura in Berlin abgeschafft! Gemeinsam den Bechermüll stoppen! Wir starten in Berlin mit dem Ziel, möglichst schnell in allen Alnatura Märkten auf Einweg-Kaffeebecher verzichten zu können. Schon heute liegt es an Ihnen, sich für Mehrwegbecher zu entscheiden. Für jeden mitgebrachten Mehrwegbecher erhalten Sie 30 Cent Nachlass auf alle unsere Heißgetränke.* * Gilt deutschlandweit in allen Alnatura Super Natur Märkten pro Getränk, das in einen mitgebrachten, sauberen Mehrwegbecher oder RECUP gefüllt wird.

Januar 2019 Liebe Kundinnen, liebe Kunden, im Rückgang der Artenvielfalt sehen Fachleute die größte Bedrohung unserer Naturgrundlage. Denn was sich über Jahrzehntausende entwickelt hat, kann nach seinem Verschwinden nicht »einfach mal so« wieder entstehen, es ist verloren. Erleben lassen sich Verluste der allgemeinen Vielfalt am besten am einzelnen Beispiel. Der NABU benennt daher jedes Jahr einen »Vogel des Jahres«, über den er besonders informiert. Im Jahr 2019 ist die Feldlerche dieser Vogel, der noch vor gut hundert Jahren so zahlreich war, dass ein Vogelkundler meinte, ihn gar nicht beschreiben zu müssen, weil ihn ohnehin jeder kenne. Das ist heute nicht mehr der Fall. Auch ich musste mich erst mit dem kleinen Sänger in eher unscheinbar beige-braunen Farbtönen beschäftigen: er liebt die offenen Ackerlandschaften, brütet in ihnen und schraubt sich vom Boden in einer sogenannten Singspirale hoch in den Himmel und pfeift und trillert dabei sein melodisches Lied. Felder, Wiesen, Heidelandschaften in Sommertagen ohne den Klangteppich der Lerchen darüber – eigentlich undenkbar. Aber aufgrund des starken Rückgangs der Feldlerchen leider mehr und mehr Realität. Dies ist eine Folge der intensiven konventionellen Agrarwirtschaft, die in ausgeräumten Landschaften nur wenige verschiedene Ackerfrüchte anbaut, regelmäßig mit chemischem Pflanzenschutz arbeitet und öfters auch große Mengen an tierischen Exkrementen ausbringt. Prof. Dr. Götz E. Rehn, Gründer und Geschäfts - führer Alnatura Das macht den Lebensraum nicht nur für Feldlerchen unattraktiv, ja lebensfeindlich. In der vielfäl tigen Bio-Landwirtschaft haben es die Feldlerchen besser. Helfen Sie mit, dass das an noch mehr Stellen möglich wird. Mit herzlichen Grüßen Eine intensive Landwirtschaft führt zum Verschwinden von Feldlerche und Co. Schreiben Sie Ihrer oder Ihrem EU-Abgeordneten, wie Sie sich eine naturverträgliche Landwirtschaft der Zukunft vorstellen. Mehr Infos auf Seite 4. 6 13 24 Aktuelles von Alnatura 4 Warenkunde 6 Frühstücksideen 8–13 Vollkorn-Walnuss-Brötchen 8 Ballaststoffreich frühstücken 10 Alnatura Qualität 14 Hersteller-Reportage Rabenhorst 16 Gartentipps 21 Hersteller-Reportage Marschland 24 Naturdrogerie 26 Hersteller-Reportage Raab Vitalfood 30 Titel Aktuelles 34 aus Bio-Welt und Gesellschaft Alnatura Nachhaltigkeit 36 Rundum nachhaltig 38 Gesellschaft 40 Achtsam leben 42 Süddeutsche Zeitung Familie 44 Bio-Restaurants 46 Gern geklickt 48 Vorschau, Märkte, Impressum 50 Alnatura Magazin Januar 2019 3

digitale Sammlung

Neu eingetroffen

© 2021 by Alnatura