Aufrufe
vor 6 Monaten

Alnatura Magazin Dezember 2020

  • Text
  • Inhaltsstoffe
  • Geschenkideen
  • Schenken
  • Wein
  • Kloessen
  • Restekueche
  • Pilzgulasch
  • Semmelknoedel
  • Apfelrotkraut
  • Kartoffelkloesse
  • Bratensauce
  • Nussbraten
  • Tragehilfen
  • Staedelmuseum
  • Kunst
Weihnachtsmenü: In diesem Jahr mal ohne Fleisch // Feste Shampoos: Die Alternative im Bad // Herstellerreportage: Andechser Natur // Warenkunde Wein

Aktuelles aus Bio-Welt

Aktuelles aus Bio-Welt und Gesellschaft PUNKTE SPENDEN – GUTES TUN Der Mitternachtsbus – unterwegs für Obdachlose Im Mitternachtsbus-Projekt der Diakonie Hamburg haben es sich Straßensozialarbeiterinnen und -arbeiter, Ehrenamtliche, Sozialberaterinnen und -berater und eine Ärztin zur Aufgabe gemacht, das Leben auf Hamburgs Straßen menschlicher zu machen. Der Mitternachtsbus fährt täglich ab 20 Uhr in der Hamburger Innenstadt zu den Schlafplätzen der Obdachlosen, den sogenannten Platten. Ein Team aus Ehrenamtlichen bringt heiße Getränke, Brot, warme Decken und Kleidung. Vor allem aber auch menschliche Wärme und Anteilnahme. Auf jeder Tour werden bis zu 200 Menschen erreicht. Der Mitternachtsbus ist seit 1996 unterwegs und finanziert sich ausschließlich aus Spenden, die für Organisation, Lager, Benzin, Versicherungs- und Reparaturkosten, Schlafsäcke und Decken, Getränke und Becher benötigt werden. Sie können das Engagement von Mitternachtsbus und Diakonie Hamburg unterstützen, indem Sie Ihre PAYBACK Punkte spenden. Das ist bereits ab einem Stand von 200 Punkten möglich. Einfach unter payback.de/spendenwelt Projekt aus suchen, Log-in-Daten eingeben und Punkte spenden. Gentechnik – nein danke! Biologische Schädlingsbekämpfung erspart Bäuerinnen und Bauern in Asien und im Pazifik jährlich Milliarden Dollar. Dies zeigt eine Studie der University of Queensland in Brisbane/Australien. Man fand heraus, dass biologische Schädlingsbekämpfung dazu beiträgt, die Bedrohung durch Schädlinge in mehreren wichtigen Nahrungspflanzen – wie Bananen, Brotfrüchte, Kokosnüsse – zu regulieren. Die Autorenschaft schlussfolgert, dass das ein großer Beitrag sei, vor allem im Vergleich zu anderen Agrar-Innovationen. Die biologische Schädlingsbekämpfung biete den ärmsten Bäuerinnen und Bauern große Chancen (UQ News, 03.09.2020). Mehrere unabhängige Organisationen entwickelten gemeinsam die erste Methode zum Nachweis von mit neuen Gentechnikverfahren gezüchtetem Raps, der in Nordamerika bereits angebaut wird. In Europa ist dieser Raps bisher nicht zugelassen. Die Methode beweist, dass auch Produkte der neuen gentechnischen Verfahren aufgespürt werden können. Ihr Nachweis ist, anders als von der Agrarindustrie behauptet, also möglich (SAG, 08.09.2020). MH Weihnachtsbaum in Bio-Qualität Immer noch stammt der Großteil der etwa 28 Millionen jährlich in Deutschland verkauften Weihnachtsbäume aus konventionellen Weihnachtsbaumkulturen und nur ein kleiner Teil davon sind ungespritzte Bio- Bäume. Die Umweltorganisation Robin Wood e. V. hat unter robinwood.de/ weihnachtsbäume Verkaufsstellen von Bio-Weihnachtsbäumen aufgelistet. 34 Alnatura Magazin Dezember 2020

Blogtipp: »Tasty Katy« Katharina Döricht ist ganzheitliche ayurvedische Ernährungs- und Gesundheitsberaterin, Beraterin in Darmgesundheit, Yogalehrerin und Autorin des Buches »Modern Ayurveda«. Seit fünf Jahren betreibt sie den Blog »Tasty Katy«, auf dem sich alles rund um einen gesunden Lebensstil dreht. Auch für die Weihnachtsbäckerei hat sie eine Auswahl an Plätzchen wie Lebkuchenmännchen, Vanillekipferl oder Kokos makronen aus rein pflanzlichen Zutaten parat. Zum Blog geht es unter tastykaty.com Tag des Bodens Der Weltbodentag findet jährlich am 5. Dezember statt. Mit ihm soll ein Zeichen für die Bedeutung einer unserer wichtigsten natürlichen Ressourcen, den Boden, gesetzt werden. Denn der Boden ist eine elementare Grundlage für das Leben auf der Erde. Auf ihm gedeihen Pflanzen, von denen Menschen und Tiere leben, er steht somit immer am Anfang der Nahrungsmittelerzeugungskette. FILMTIPP »Unser Boden, unser Erbe« Das Bewusstsein für den uns ernährenden Boden und die Bäuerinnen und Bauern, die ihn bewirtschaften, ist nicht sehr präsent in unserer Gesellschaft. Doch natürliche Ressourcen sind endlich und wir müssen uns fragen, welches Erbe wir den nachfolgenden Generationen durch unsere verschwenderische Lebensweise hinterlassen werden. Der Dokumentarfilm »Unser Boden, unser Erbe« von Regisseur Marc Uhlig zeigt, wie wichtig und zugleich bedroht eine unserer Lebensgrundlagen, der Boden, ist und weshalb diese kostbare Ressource unsere größte Wertschätzung verdient. Zu Wort kommen verschiedene Persönlichkeiten aus Landwirtschaft, Wissenschaft und Politik, die wichtige Denkanstöße liefern. Und die Fakten, die präsentiert werden, machen deutlich, dass dringend ein Umdenken stattfinden muss. Gleichzeitig ist der Film ein inspirierendes Plädoyer für eine zukunftsfähige Landwirtschaft und nachhaltige Ernährung. Denn wir alle können zum Erhalt der Bodenfruchtbarkeit beitragen. Seit Oktober 2020 in den Kinos. CT KLIMASCHUTZ: GEMEINSAM VIEL BEWEGEN Zu Hause Klima schützen Knapp 30 Prozent – so viel entfällt von Deutschlands CO 2 -Emissionen auf den Betrieb von Gebäuden. 2050 sollen es null Prozent sein. Wie schaffen wir diese Mammutaufgabe und was bedeutet das für Immobilien besitzende Personen, Mieterinnen und Mieter und die Politik? Wer eine Wohnung oder ein Haus besitzt, kann selbst was tun und dabei auch noch Geld sparen. Dafür braucht es nicht immer gleich den Abrisshammer: Mit kleinen Schritten wie der Dämmung einer Decke oder durch den Austausch der alten Heizungspumpe gegen ein modernes Gerät ist schon viel getan. Das macht unabhängiger von schwankenden Energiepreisen und reduziert CO 2 -Emissionen. Und wenn man zur Miete wohnt? Nur ein gut saniertes Gebäude sorgt dafür, dass die Energiekosten zukünftig nicht zur »zweiten Miete« werden. Gleichzeitig dürfen Sanierungskosten aber nicht an den Mieterinnen und Mietern hängen bleiben. Deshalb Viele öffentliche setzen sich die Deutsche Umwelthilfe (DUH) Gebäude haben Nach holbedarf in und der Deutsche Mieterbund dafür ein, die Sachen Klimaschutz. Miet erhöhung nach Sanierungen einzuschränken und fair zwischen Staat, Vermietenden und Mietparteien aufzuteilen. Einer muss jedoch noch viel mehr tun: der Staat. Beim DUH-Klimacheck 2020 waren nur drei von fünfzehn Gebäuden der Bundesministerien auf einem guten Weg fürs Klima. Zeit für Veränderungen bei Bund, Ländern und Kommunen. Wie es deutschlandweit in Rathäusern, Schulen und Co. aussieht, wollen wir, die Deutsche Umwelthilfe, mit Ihnen gemeinsam herausfinden. Hier können Sie einfach das Gebäude auswählen, das Sie interessiert, und dazu beitragen, dass auch Ihre Stadt mehr tut fürs Klima: duh.de/klima-gebaeude-check/ Gastbeitrag von Barbara Metz, Stellvertretende Bundesgeschäftsführerin bei der Deutschen Umwelthilfe Die Klima-Allianz Deutschland ist das breite gesellschaftliche Bündnis für den Klimaschutz. Eine ihrer über 140 Mitgliedsorganisationen ist die Deutsche Umwelthilfe. Die Organisation setzt sich seit über 40 Jahren als Umwelt- und Verbraucherschutzverband für den Erhalt unserer natürlichen Lebensgrundlagen ein. Weitere Infos: klima-allianz.de Alnatura Magazin Dezember 2020 35

digitale Sammlung

Neu eingetroffen

© 2021 by Alnatura