Aufrufe
vor 3 Jahren

Alnatura Magazin Dezember 2018

  • Text
  • Alnatura
  • Dezember
  • Magazin
  • Produkte
  • Natur
  • Zeit
  • Vegan
  • Radicchio
  • Vitra
  • Puten
Raclette-Variationen zum Fest // Warenkunde: Radicchio und Chicorée // Nachhaltig leben: Möbel von Vitra

RACLETTE-IDEEN gelingt

RACLETTE-IDEEN gelingt leicht Zubereitungszeit: ca. 20 min Nährwerte pro Pfännchen: Energie 151 kcal, Fett 9 g, Kohlen hydrate 4 g, Eiweiß 13 g Hauptspeise Rosenkohl mit Schinken und Raclette-Käse Zutaten für 4 Pfännchen 150 g Rosenkohl / Salz / ¼ Zitrone / 70 g Coppa (italienischer Rohschinken) / Schwarzer Pfeffer / 4 Scheiben Raclette- Käse / 1 EL Dinkel-Crunchy Zubereitung Raclette-Grill vorheizen. Rosenkohl putzen, waschen, 3 min in kochendem Salzwasser blanchieren und abschrecken. Schale von ¼ Zitrone abreiben. Die Rosenkohlröschen längs halbieren. Raclette-Pfännchen mit Schinken auslegen. Rosenkohl darauf verteilen und mit Pfeffer und Zitronenschale würzen. Käse darübergeben und im Raclette-Grill knusprig goldbraun garen. Mit Crunchy bestreuen. Vegetarische Variante: Wer auf Schinken verzichten will, kann den Rosenkohl kräftiger salzen oder in Gemüsebrühe blanchieren. gelingt leicht Zubereitungszeit: ca. 15 min Nährwerte pro Pfännchen: Energie 247 kcal, Fett 19 g, Kohlen hydrate 8 g, Eiweiß 17 g Hauptspeise Gyros mit Riesenbohnen und geräuchertem Raclette-Käse Zutaten für 4 Pfännchen 160 g Gyros (bereits mariniert) / Bratöl / 1 kleine rote Zwiebel / 240 g eingelegte Riesenbohnen in Tomatensauce / 4 Scheiben Raclette-Käse geräuchert Zubereitung Raclette-Grill vorheizen. Gyros auf dem heißen Stein mit etwas Bratöl kross anbraten. Zwiebel schälen und in feine Ringe schneiden. Gyros auf die Raclette-Pfännchen verteilen. Riesenbohnen, Zwiebelringe und Käse darübergeben und im Raclette-Grill goldbraun überbacken. 10 Alnatura Magazin Dezember 2018

HERSTELLER-EMPFEHLUNG* gelingt leicht Zubereitungszeit: ca. 15 min Nährwerte pro Pfännchen: Energie 168 kcal, Fett 13 g, Kohlen hydrate 5 g, Eiweiß 7 g vegane Variante: Energie 74 kcal, Fett 4 g, Kohlen hydrate 4 g, Eiweiß 5 g Le Duc Pfeffer von Vallée Verte besticht durch sein kräftiges Pfefferaroma und eine samtige, zart schmelzende Textur. Vallée Verte Bio-Weichkäse Le Duc Pfeffer • Weichkäse mit weißer Schimmelrinde und Belag von schwarzem Pfeffer • süß-salzig und sahnig im Geschmack • hergestellt aus sorgfältig ausgewählten Zutaten in reiner Handarbeit je 100 g 3,49 € Hauptspeise Mango mit Kokos und Le Duc Pfeffer Zutaten für 4 Pfännchen ½ Mango / 100 g Räuchertofu / 100 g Käse Le Duc Pfeffer / 10 g Kokoschips Zubereitung Raclette-Grill vorheizen. Mango schälen und das Fruchtfleisch mit dem Sparschäler in dünnen Streifen abschälen. Tofu in hauchdünne Scheiben schneiden. Weichkäse ebenfalls in Scheiben schneiden. Tofuscheiben auf die Raclette-Pfännchen verteilen, Mangostreifen und anschließend den Käse darübergeben. Im Raclette-Grill so lange überbacken, bis der Käse verläuft und leicht knusprig wird. Mit Kokoschips bestreuen. Für eine vegane Variante den Weichkäse weglassen und stattdessen 1 TL Kapern je Pfännchen hinzufügen oder auf ein veganes Ersatzprodukt zurückgreifen. Der Schweizer Raclette­ Käse von Vallée Verte reift mindestens drei Monate, in denen er seinen würzigen Geschmack erlangt. Vallée Verte Schweizer Bio-Raclette-Käse vom Laib • blassgelber Käse mit ausgewogener Aromastruktur, würziger Grundnote und geschmeidiger Konsistenz • dank guter Schmelzeigenschaften für viele Raclette-Rezepte geeignet • aus der Region Thurgau in der Ostschweiz je 100 g 1,99 € * Bei Produkten, die als »Hersteller-Empfehlung« gekennzeichnet sind, handelt es sich um Anzeigen. Diese Produkte erhalten Sie in Ihrem Alnatura Super Natur Markt.

digitale Sammlung

Neu eingetroffen

© 2021 by Alnatura