Aufrufe
vor 2 Jahren

Alnatura Magazin August 2018

  • Text
  • Suesskartoffel
  • Kartoffel
  • Alnatura
  • August
  • Magazin
  • Natur
  • Wasser
  • Produkte
  • Tomaten
  • Vielfalt
Bunte Mini-Tomaten von Eosta // Warenkunde: Kartoffel und Süßkartoffel // Einblicke in die Bio-Gärten auf dem Alnatura Campus

WARENKUNDE Kartoffel und

WARENKUNDE Kartoffel und Süßkartoffel Diese zwei eint so manches und unterscheidet doch vieles: Etwa zeitgleich gelangten die beiden aromatischen Knollen im 16. Jahrhundert nach Europa, vermutlich dank spanischer Eroberer. Doch während sich die Kartoffel schnell mit dem hiesigen Klima anfreunden konnte und zum Grundnahrungsmittel wurde, blieb die Süßkartoffel lange Zeit eine Exotin. Dies hat sich in den letzten Jahren geändert und die Batate, wie die Süßkartoffel andernorts genannt wird, hat Einzug in unsere Küchen gehalten. AW Blauer Schwede Orange Süßkartoffel Violettschalige Süßkartoffel Süßkartoffel Die Süßkartoffel ist ein Windengewächs und hört auf den botanischen Namen Ipomoea batatas L. Da sie Wärme liebt, gedeiht die rankend-kriechende Pflanze am besten im tro pischen und subtropischen Klima. Unter den Anbauländern nimmt China weltweit die Spitze ein, europäische Ware kommt meist aus Italien oder Spanien. Auch hierzulande gibt es hoffnungsfrohe Anbauversuche und Hobbygärtner machen es vor: Wählt man Ende Mai einen besonders geschützten, sonnigen Platz, um kleine Süßkartoffelpflanzen in lockere Erde zu bringen, so kann man ab September feine Knollen ernten. Regelmäßiges Gießen und wohldosierte Düngung vorausgesetzt. In der Küche passt die Süßkartoffel beinah immer dort, wo auch Kartoffel sein könnte: in Suppen, Aufläufen und als Beilage, gekocht, frittiert oder gestampft. Dass die Süßkartoffel ihren Namen dem ver hältnismäßig hohen Zuckergehalt und der sich daraus ergebenden Süße verdankt, liegt nahe. Gut harmonierende Gewürze sind Ingwer, Chili, Kreuzkümmel und Koriander, aber auch Zitrone und Melisse sowie Rosmarin, Thymian und Salbei. In Form und Farbe variiert die aromatische Knolle enorm. Sie kann rundlich, länglich, aber auch spindelförmig sein, ihre Enden sind dabei meist spitz. Die Farbe der Schale, aber auch des Fruchtfleisches weist ein Spektrum von weißlich über gelb und orange bis violett und braun auf. Ganz ähnlich wie bei der Kartof fel. Doch während man diese besser ohne Schale verzehren sollte, spricht bei der Süßkartoffel nichts dagegen. Violette Süßkartoffel

Annabelle Laura Kartoffel Allianz Belana Die Kartoffel (Solanum tuberosum L.) ist, genau wie die Tomate oder Aubergine, ein Nachtschattengewächs. Typisch für diese Pflanzenfamilie ist die Produktion von giftigen Alkaloiden, welche ursprünglich vor Fraßfein den schützen sollen. In der Kartoffel wird dieses vor allem an grünen Stellen, Keimansätzen und in der Schale gespeichert. Daher die Empfehlung, Kartoffeln geschält zu essen. Im Anbau ist der Erdapfel, wie die Kartoffel mancherorts liebevoll genannt wird, unkompliziert: Die krautige, aufrecht wachsende Pflanze bevorzugt kühl-gemäßigtes Klima und gibt sich auch mit kargen Böden zufrieden. Kein Wunder also, dass sie unter den Top Ten der weltweit wichtigsten Nutzpflanzen rangiert und aus der deutschen Küche kaum wegzudenken ist. Ähnlich der Batate gibt es jede Menge Kartoffelsorten. Dabei wird nicht nur nach Form und Farbe, sondern auch nach Erntezeitpunkt und Kochverhalten unterschieden. Mehr als 2 000 registrierte Sorten kennt man weltweit, die meisten wohl in Peru. Im großen Stile angebaut werden in Deutschland nicht viel mehr als ein Dutzend. Um auf die bedrohte Vielfalt aufmerksam zu machen, kürt man jährlich eine Kartoffel des Jahres. 2018 ist es die Rote Emmalie, eine mittelfrühe, vorwiegend festkochende Sorte mit kräftigem Geschmack und sehr feiner Konsistenz. Das Besondere an ihr neben der ungewöhnlichen Farbe: Sie stammt aus ökologischer Zucht und hat daher perfekte Eigenschaften für die Bio- Landwirtschaft. Die Rote Emmalie ist robust, widerstandsfähig und wächst auch bei verhältnismäßig geringem Nährstoffangebot. Rote Emmalie Bamberger Hörnchen Alnatura Magazin August 2018 7

digitale Sammlung

Neu eingetroffen

© 2021 by Alnatura