Aufrufe
vor 11 Monaten

Alnatura Magazin April 2020

  • Text
  • Ostersortiment
  • Bauernhoefe
  • Babysortiment
  • Ei
  • Aktuelles
  • Lubs
  • Restekueche
  • Gepa
  • Ostern
  • Rhabarber
Osterrezepte rund ums Ei // Warenkunde & Rezepte: Rhabarber // Hersteller-Reportage: GEPA

Ostereierkekse Wer

Ostereierkekse Wer keinen eiförmigen Plätzchenausstecher hat, kann sich auch aus Pappe eine entsprechende Form ausschneiden. Diese auf den Teig legen und mit einem scharfen Messer entlang der Kontur ausschneiden. Zutaten für 18 Kekse 200 g Alnatura Süßrahmbutter (weich) / 1 Pck. Alnatura Bourbonvanillezucker / 100 g Alnatura Puderzucker + 1 EL zum Bestäuben der Kekse / 350 g Alnatura Dinkelmehl Type 630 + etwas zum Ausrollen / 1 Prise Alnatura Meersalz / 150 g Alnatura Fruchtaufstrich Marille / 2 TL Alnatura Zitronensaft Hefe-Osternester gelingt leicht Zubereitungszeit: 30 Min. + 13 Std. Ruhezeit + 18 Min. Backzeit Nährwerte pro Nest: Energie 308 kcal, Fett 9 g, Kohlenhydrate 47 g, Eiweiß 9 g Zutaten für 8 Nester 2 Alnatura Eier / ½ Würfel Alnatura Hefe frisch / 180 ml Alnatura Frische Vollmilch (zimmerwarm) + 2 EL für den Guss / 425 g Alnatura Weizenmehl Type 405 + etwas für die Arbeitsfläche / 30 g Alnatura Rohrohrzucker / 1 Pck. Alnatura Bourbonvanillezucker / 60 g Alnatura Süßrahmbutter (weich) / 1 TL Alnatura Meersalz Zubereitung Am Vortag 1 Ei trennen, das Eigelb bis zum nächsten Tag abgedeckt im Kühlschrank aufbewahren. Hefe in der Milch auflösen, dann Mehl, Zucker, Vanillezucker, Butter, Salz, Eiweiß und das weitere Ei dazugeben und mit den Knethaken des Handrührgerätes 10 Min. zu einem homo genen, glänzenden Teig verarbeiten. Diesen zu einer Kugel formen und abgedeckt im Kühlschrank 12 Std. ruhen lassen. Am nächsten Tag Teigkugel auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben, mit einem Messer kreuzweise einschneiden, die Ecken nach außen klappen und mit einem Nudelholz auf 25 ×25 cm ausrollen. Ausgerollten Teig längs in etwa 1 cm breite Streifen schneiden. Je 3 Teigstränge oben zusammendrücken und daraus einen Zopf flechten. Die so entstandenen 8 geflochtenen Zöpfe auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech jeweils zu einem Kreis zusammenlegen, die Enden zusammendrücken. In der Mitte sollte nun je ein etwa 4 cm großes Loch sein. Die Hefenester mit einem Küchentuch abdecken und 1 Std. bei Raumtemperatur gehen lassen. Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Das übrige Eigelb mit 2 EL Milch verquirlen. Die Hefekringel rundherum mit der Hälfte des Eigelb-Milch-Gemischs bestreichen und im Backofen (Mitte) 18 Min. goldbraun backen. Herausnehmen und noch heiß mit der restlichen Eigelb-Milch bestreichen, anschließend abkühlen lassen. Mit je 1 hart gekochten gefärbten Ei in der Mitte servieren oder verschenken. Zubereitung Butter, Vanillezucker und Puderzucker in einer Schüssel mit den Quirlen des Handrührgeräts 3–5 Min. schaumig schlagen. Mehl und Salz zugeben und alles zügig zu einem homogenen Teig verarbeiten. Diesen zu einer Kugel rollen und abgedeckt mindestens 2 Std. im Kühlschrank kühlen. Backofen auf 160 °C Umluft vorheizen. Arbeitsfläche mit etwas Mehl bestäuben und den Teig darauflegen. Teig ebenfalls mit Mehl bestäuben und mit dem Nudelholz 3–4 mm dick ausrollen. Mit einer eiförmigen Plätzchenform Kekse ausstechen und auf 2 mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen. Bei der Hälfte der Plätzchen im bauchigen unteren Teil ein kreisrundes Loch ausstechen und den Teig entfernen. Diese Teigreste mit den übrigen Teigresten erneut ausrollen und weitere Kekse ausstechen. Kekse zusammen im Ofen 10–12 Min. backen. Anschließend auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen. Die gelochten Keks-Oberseiten mithilfe eines feinen Siebes mit Puderzucker bestäuben. Fruchtaufstrich mit Zitronensaft mischen und je 1 TL mittig auf die Keks- Unterseiten geben. Die bestäubten Oberseiten als Deckel aufsetzen und die Kekse vollständig trocknen lassen. gelingt leicht Zubereitungszeit: 30 Min. + 2 Std. Ruhezeit + 12 Min. Backzeit Nährwerte pro Keks: Energie 197 kcal, Fett 9 g, Kohlenhydrate 25 g, Eiweiß 3 g 10 Alnatura Magazin April 2020

ANNAS RESTEKÜCHE Eier-Brotreste-Quiche Essbares wegwerfen? Nicht mit Anna! Wenn trotz guter Planung Lebensmittelreste übrig bleiben, lacht das Herz unserer Kollegin. Lassen Sie sich von ihr inspirieren, spontan mit dem zu kochen, was gerade da ist. Neben Spaß beim Kombinieren und etwas Einzigartigem auf dem Tisch ist eines sicher: das schöne Gefühl, damit etwas Sinnvolles zu tun. Um Ostern herum ist es immer wieder das Gleiche: Eier, ob roh oder gekocht, sind im Überfluss vorhanden. Wohin nur damit und mit den Brotresten, die bei Annas Frühlingsbrunch übrig geblieben sind? Ihr schwebt ein außer gewöhnlicher Quicheteig vor und sie legt los: Für 4 Portionen • Etwa 250 g Brotreste in grobe Würfel schneiden und mit 200 ml Wasser übergießen. 2 Std. ziehen lassen. • 1 Zwiebel schälen und fein würfeln. 350 g Karotten schälen und längs in feine Streifen hobeln oder schneiden. 100 g Babyspinat waschen. • 3 hart gekochte Eier schälen und längs in Scheiben schneiden. • 3 Eier mit 250 g Schlagsahne verquirlen und mit Muskat, Salz und Pfeffer würzen. • Backofen auf 160 °C Umluft vorheizen. 5 EL Olivenöl und ½ TL Meersalz zu den eingeweichten Brotwürfeln geben und zu einem glatten Teig verarbeiten. • Eine Quicheform mit etwas Öl bestreichen, Teig darin verteilen und dabei einen ca. 1 cm hohen Rand formen. Mehrfach mit der Gabel einstechen und 15 Min. im Ofen vorbacken. • 1 TL Butter in einer Pfanne erhitzen und Zwiebelwürfel darin glasig anbraten. Gemüse hinzugeben und alles 10 Min. dünsten. Für die entspannte Resteküche gilt immer »so oder so ähnlich«. Bei diesem und anderen Rezepten lassen sich Zutaten leicht austauschen – je nach Restesituation. • Gemüse auf dem Quicheboden verteilen, Eierscheiben darauflegen und Ei-Sahne- Masse gleichmäßig darübergießen. Etwa 30 Min. goldbraun im Ofen backen. Zutaten und mögliche Alternativen Brotreste: Baguette, Brezeln, Pumpernickel, Mehrkornbrötchen Gemüse: Kohlrabi, Zucchini, Lauch, Champignons, Cocktailtomaten Gewürze: Cayennepfeffer, Kurkuma, Kreuzkümmel, Curry gelingt leicht Zubereitungszeit: 30 Min. + 2 Std. Quellzeit + 45 Min. Backzeit Nährwerte: variieren je nach Zutaten Alnatura Magazin April 2020 11

digitale Sammlung

Neu eingetroffen

© 2021 by Alnatura