Aufrufe
vor 1 Jahr

Nachhaltigkeitsbericht 2015/2016

  • Text
  • Alnatura
  • Produkte
  • Nachhaltigkeit
  • Nachhaltigkeitsbericht
  • Mitarbeiter
  • Natur
  • Erde
  • Filialen
  • Mensch
  • Menschen
Sinnvoll für Mensch und Erde – das ist seit mehr als 30 Jahren unsere Vision von Nachhaltigkeit, die wir bei Alnatura denken und leben. In unserem neuen Nachhaltigkeitsbericht stellen wir zum zweiten Mal transparent und umfassend dar, was das konkret bedeutet.

Nachhaltigkeitsbericht 2015 / 16 Nachhaltigkeitsbericht 2015 / 16 Produkte mit Mehrwert • Bergbauern-Produkte Die Milch für unsere Alnatura Bio-Bergbauern-Produkte, feierten wir 2014 das 30-jährige Jubiläum von Alnatura. Zu diesem besonderen Anlass riefen wir unsere Kun- Hektar stark beschädigten Mangrovenwäldern auf der Halbinsel Nicoya in Costa Rica. Unsere Kunden können Alle Alnatura Produkte sind qualitativ hochwertige Lebens- wie die Sauerrahmbutter, die Trinkjoghurts und die Lassis, den auf, die Verpackungen für sechs neue Jubiläums- das Projekt seit Dezember 2015 mit dem Kauf der mittel aus kontrolliert biologischer Landwirtschaft. Damit stammt von Pinzgaurindern aus dem Nationalpark Ho- produkte künstlerisch zu gestalten. Aus über 2 700 Alnatura Origin Garnelen unter stützen: 15 Cent pro erfüllen sie bereits wesentliche Nachhaltigkeitskriterien (sie- he Tauern in den Alpen. Pinzgaurinder sind robuste und liebevoll gestalteten Ideen wählte eine Fachjury ge- verkaufter Verpackung fließen an das Projekt. he S. 26–28). Über Bio hinaus bieten viele Produkte einen anpassungsfähige Tiere, deren Rasse stark gefährdet ist. meinsam mit unseren Kunden die Gewinnerverpackun- weiteren Mehrwert, zum Beispiel: Welche Gemeinden als Bergregion gelten, ist durch EU- Vorschriften genau festgelegt. Die Arbeit der dort an- gen aus. Zugleich förderten die Jubiläumsprodukte mit je 30 Cent pro verkaufter Verpackung 54 unterschied- • Saatgut für den Bio-Landbau Die Saatgutbranche ist heute so konzentriert wie nie zu- • ABBI-Produkte Aktuell wächst die Nachfrage nach Bio-Lebensmitteln sässigen Bergbauern ist sehr aufwendig, weil sie wegen der Hanglage der von ihnen bewirtschafteten Flächen liche Naturschutzprojekte des Bundes für Umwelt- und Naturschutz Deutschland e. V. (BUND). Insgesamt spen- vor: Die zehn größten Saatgutkonzerne beherrschen mit rund 75 Prozent Marktanteil den weltweiten kommerzi- in Deutschland stärker als die Bio-Anbaufläche. Immer nur bedingt technische Geräte einsetzen können. Mit ih- dete Alnatura 135.000 Euro: unter anderem für einen ellen Saatgutmarkt. Der Saatgutfonds der Zukunftsstif- mehr Bio-Rohwaren müssen daher importiert werden. rer Arbeit leisten die Bergbauern einen großen Beitrag Wildkatzenpfad, die Abdichtung eines Teichs für Erd- tung Landwirtschaft fördert Bio-Saatgutzüchter, die für Mit der Alnatura Bio-Bauern-Initiative (ABBI) wollen zur Pflege und zum Erhalt der ursprünglichen Naturland- krötennachwuchs und einen Schulgarten, in dem alte die Bedingungen im Bio-Anbau geeignete Sorten ent- wir Bauern in Deutschland zur langfristigen Umstellung schaften sowie der bio logischen Vielfalt. Gemüsesorten angebaut werden. wickeln, und etabliert so eine eigenständige Pflanzen- auf den Bio-Landbau motivieren. Im Rahmen von züchtung für die biologische Landwirtschaft. Seit 2003 ABBI spendete Alnatura im Jahr 2015 400.000 Euro an das Förderprojekt Gemeinsam Boden gut machen • Projektprodukte Die Alnatura Projekte verbinden hochwertige Produk- • Milchbauern-Projekt Ziel des Fair-Projektes zwischen Alnatura und der Bio- unterstützen unsere Kunden den Saatgutfonds mit dem Kauf verschiedener Saatguttütchen wie der Alnatura des Naturschutzbundes Deutschland e. V. (NABU), das te mit gezielten Spenden. Durch den Kauf der Produkte Mol kerei Schrozberg ist, die Zukunft von Demeter-Milch- Salatmischung oder der Kunterbunten Wundertüte. Bauern gezielt bei der Umstellung auf den Bio-Land- unterstützen unsere Kunden Hilfsprojekte von terre des bauern in der Region Hohenlohe zu unterstützen. Dafür Das ergab bisher einen Spendenbetrag in Höhe von bau unterstützt. Die finanzielle Förderung der land- hommes: Derzeit gehen je verkaufter Packung Peru legte Alnatura 2014 für jeden verkauften Becher Alnatura knapp 450.000 Euro. wirtschaftlichen Betriebe durch Alnatura wird in den Café 40 Cent an das Bildungsprojekt Ceprosi in Peru und Demeter-Rahmjoghurt Natur, Bourbonvanille und Straccia - kommenden Jahren fortgeführt. Unsere Kunden können die Initiative durch den Kauf der ABBI-Produkte für jeden Indien Espresso 20 Cent an das Bildungsprojekt Pathshala in Indien. Insgesamt konnten wir dank der tella einen Zukunftsbeitrag zurück. Innerhalb eines Jahres summierten sich die Spenden auf fast 11.000 Euro, die • Für Bienen, für Artenvielfalt Bienen bestäuben rund 80 Prozent der heimischen Pflan- unterstützen: Ein Cent pro verkauftem Produkt fließt Projektprodukte von November 2010 bis Oktober 2015 im Mai 2015 direkt an die beteiligten Demeter-Milchbauern zen und sichern damit unsere Nahrungsgrundlage sowie in das Förderprojekt. 320.000 Euro Spendengelder übergeben. zurückflossen. 2015 wurde das Projekt fortgeführt und die natürliche Artenvielfalt. Der Verlust von Vielfalt in der auf die Sorte Mango ausgeweitet. Natur beraubt Bienen ihrer natürlichen Nahrungsquel- • Faire Preise für unsere Milchbauern Die Initiative Faire Preise für unsere Milchbauern star - tete bereits im September 2006. Sie umfasst aktuell Mit der Guten Bio-Schokolade unterstützen wir die Kampagne Plant-For-The-Planet von Felix Finkbeiner. 2007 hatte er die Idee, dass Kinder Bäume für den Um- • Mangroven-Projekt Mangrovenwälder wachsen an tropischen Meeresküsten len. Seit 2008 setzen wir uns daher für die fleißigen Insekten ein – mit dem Saatguttütchen Alnatura Bienenschmaus. Von jedem verkauften Saatguttütchen fließen 31 Alnatura Molkereiprodukte wie Frischmilch, Butter- weltschutz pflanzen. Für je drei verkaufte Tafeln wird und Flussmündungen. Die vielfältigen Ökosysteme 50 Cent an den Verein Mellifera e. V., der sich für eine milch, Schmand und saure Sahne. Alnatura gewähr leistet ein Baum gepflanzt. Bis Ende September 2015 kauften schützen Küstengebiete vor Erosion und Überschwem- wesens gemäße Bienenhaltung einsetzt. Bisher kamen so den Partner-Molkereien für die hergestellten Alnatura Pro- unsere Kunden die Gute Bio-Schokolade über 1,2 Millio- mungen. In den vergangenen drei Jahrzehnten wurde mehr als 220.000 Euro zusammen. Aus Verkaufserlösen dukte einen fairen Preis, der es wiederum erlaubt, den nen Mal, das entspricht mehr als 400 000 Bäumen. knapp ein Viertel der weltweiten Mangrovenwälder zer- der Saatguttütchen Schmetterlingsgruß und Blumenmi- Bauern faire Milchpreise auszuzahlen. Gemeinsam mit stört. Ein Grund für die Abholzung sind Zuchtfarmen schung flossen bisher knapp 115.000 Euro an das Projekt unseren Partner-Molkereien tragen wir so dazu bei, die heimische Bio-Milchwirtschaft zu erhalten und zu fördern. • Jubiläumsprodukte 30 Jahre Bio zum Mitmachen – unter diesem Motto für Garnelen. Mit dem Alnatura Mangroven-Projekt beteiligen wir uns an der Auf forstung von zunächst zehn Streuobstwiesen – wichtige Nahrungsquelle für Blütenbestäuber der Deutschen Wildtier Stiftung. 30 31

Neu eingetroffen

Alnatura Magazin Oktober 2018
Alnatura Magazin August 2018
ALNATURA MAGAZIN JULI 2018
Alnatura Kostbar Journal Mai 2018
Alnatura Magazin April 2018
Alnatura Magazin März 2018
Alnatura Nachhaltigkeitsbericht 2017/2018
Alnatura Magazin Februar 2018
Alnatura Magazin Januar 2018

digitale Sammlung

Alnatura Kostbar Journal Mai 2018
Was ist das Besondere an Alnatura?
Alnatura Backwaren vom Bio-Bäcker
Alnatura Weihnachtsrezepte
Nachhaltigkeit bei Alnatura
Alnatura Magazin März 2018
Alnatura Magazin Oktober 2018
Alnatura Magazin August 2018
ALNATURA MAGAZIN JULI 2018
Alnatura Magazin April 2018
Alnatura Magazin März 2018
Alnatura Magazin Februar 2018
Alnatura Magazin Januar 2018
Alnatura Magazin - Dezember 2017
Alnatura Magazin Oktober 2017
Alnatura Magazin - August 2017
Alnatura Magazin - Juli 2017
Alnatura Magazin - Mai 2017
Alnatura Magazin - Februar 2017
Alnatura Magazin - Januar 2017
Teil 1/12: Wirtschaft
Teil 2/12: Religion
Teil 3/12: Freiheit
Teil 4/12: Sprache
Teil 5/12: Medizin
Teil 6/12: Pädagogik
Teil 7/12: Eurythmie
Teil 8/12: Ökologie
Teil 9/12: Kunst
Teil 10/12: Heilpädagogik
Teil 11/12: Naturwissenschaften
Teil 12/12: Landwirtschaft
Alnatura Nachhaltigkeitsbericht 2017/2018
Nachhaltigkeitsbericht 2015/2016
Alnatura_Nachhaltigkeitsbericht 2013/2014
Nachhaltigkeit bei Alnatura
© 2017 by Alnatura