Aufrufe
vor 8 Monaten

Gemeinsam gegen Lebensmittelverschwendung

  • Text
  • Resteverwertung
  • Abfallvermeidung
  • Aktionstage
  • Nachhaltigkeit
Wertvolle Tipps zur Vermeidung von Lebensmittelverschwendung wie z.B. kreative Resteküche und die Verwertung von Schale bis Blatt.

Mindestens haltbar bis

Mindestens haltbar bis … und dann? Fast alle verpackten Lebensmittel und Getränke tragen ein Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD). Dieses gibt den Zeitpunkt an, bis zu dem das Produkt mindestens haltbar ist – ungeöffnete Packung und richtige Lagerung vorausgesetzt. Bis dahin behält es seine typischen Eigenschaften. Geschmack, Geruch, Konsistenz und Nährstoffgehalt bleiben also weitgehend unverändert. Bei Überschreiten des MHD müssen Joghurt, Müsli und Co. nicht unbedingt in die Tonne wandern. Vertrauen Sie bei der Beurteilung „abgelaufener“ Produkte auf Ihre Sinne. Das Mindesthaltbarkeitsdatum ist überschritten? Durch Riechen und Schmecken wissen Sie, ob die Milch genießbar ist. Weitere Informationen unter www.alnatura.de/milch Milch Traditionell hergestellte Frischmilch ist ungeöffnet bei unter acht Grad Celsius etwa sieben bis zehn Tage haltbar, die geöffnete Packung bis zu fünf Tage. Ist das MHD überschritten, so heißt das aber nicht automatisch, dass die Milch schlecht ist. Sorgfältiges Anschauen, Riechen und Schmecken helfen, die Haltbarkeit einzuschätzen. Anzeichen, für verdorbene Milch: • riecht und schmeckt sauer • dickt ein • flockt beim Erhitzen oder im heißen Kaffee aus

Joghurt, Quark und Co. Sie sind meist bis zu mehrere Wochen über das MHD hinaus haltbar. Lassen Sie sich nicht von einer wässrigen Flüssigkeit auf der Oberfläche täuschen. Hierbei handelt es sich um völlig unbedenkliche natürliche Molke, die einfach untergerührt werden kann. Wenn aber Joghurt ein prickelndes Gefühl auf der Zunge hinterlässt, sollte er lieber nicht mehr verzehrt werden. Müsli und Flocken Wer gerne abwechslungsreich frühstückt, hat meist mehrere Packungen Müsli - mischungen und Getreideflocken geöffnet. Die gute Nachricht: Sie sind meist noch Wochen oder Monate über das Mindesthaltbarkeitsdatum hinaus genießbar. Erst recht, wenn sie dunkel und in luftdichten Behältnissen gelagert werden. Schneiden Sie zur Orientierung einfach den MHD- Hinweis aus der Packung aus und kleben ihn wiederablösbar auf Ihre Dose. Säfte Kühl und vor Sonneneinstrahlung geschützt sind Fruchtsäfte noch Wochen bis Monate über das Mindesthaltbarkeitsdatum hinaus trinkbar. Vorausgesetzt, die Packungen wölben sich nicht deutlich. Gießen Sie sich zur Sicherheit ein Glas davon ein und beurteilen Sie es mit allen Sinnen. Haben sich Bläschen gebildet, riecht der Saft muffig und gärig und schmeckt er alkoholisch, ist er nicht mehr genießbar. Zu verbrauchen bis … Etwas anderes als das Mindesthaltbarkeitsdatum – und streng einzuhalten – ist das Verbrauchsdatum. Es findet sich auf leicht verderblichen Lebensmitteln wie frischem Geflügel oder Hackfleisch. Diese sollten nach Ablauf des Verbrauchsdatums nicht mehr verzehrt werden!

Neu eingetroffen

Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 1. Ausgabe 2020
Alnatura Magazin Januar 2020
Alnatura Magazin Dezember 2019
Rezeptideen für den Advent
Alnatura Magazin November 2019
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 4. Ausgabe 2019
Alnatura Magazin Oktober 2019
Alnatura Magazin September 2019
Alnatura Magazin August 2019
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 3. Ausgabe 2019
Alnatura Magazin Juli 2019
Alnatura Magazin Juni 2019
Gemeinsam gegen Lebensmittelverschwendung
Alnatura Magazin Mai 2019
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 2. Ausgabe 2019
Alnatura Magazin April 2019
Alnatura Magazin März 2019
Alnatura Magazin Februar 2019
Alnatura KostBar-Rezeptjournal - Frühling 2019
Alnatura Magazin Januar 2019
Alnatura Magazin Dezember 2018
Alnatura kocht – saisonale Rezepte aus der KostBar
Alnatura Magazin November 2018
Alnatura Magazin Oktober 2018
Alnatura Magazin August 2018
ALNATURA MAGAZIN JULI 2018
Alnatura Kostbar Journal Mai 2018
Alnatura Magazin April 2018
Alnatura Magazin März 2018
Alnatura Nachhaltigkeitsbericht 2017/2018
Alnatura Magazin Februar 2018
Alnatura Magazin Januar 2018

digitale Sammlung

Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 1. Ausgabe 2020
Alnatura Magazin Januar 2020
Alnatura Magazin Dezember 2019
Rezeptideen für den Advent
Alnatura Magazin November 2019
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 4. Ausgabe 2019
Alnatura Magazin Oktober 2019
Alnatura Magazin September 2019
Alnatura Magazin August 2019
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 3. Ausgabe 2019
Alnatura Magazin Juli 2019
Alnatura Magazin Juni 2019
Gemeinsam gegen Lebensmittelverschwendung
Alnatura Magazin Mai 2019
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 2. Ausgabe 2019
Alnatura Kostbar Journal Mai 2018
Alnatura Magazin März 2018
Alnatura Weihnachtsrezepte
Alnatura Backwaren vom Bio-Bäcker
Was ist das Besondere an Alnatura?
Nachhaltigkeit bei Alnatura
Alnatura Magazin Dezember 2019
Alnatura Magazin November 2019
Alnatura Magazin Oktober 2019
Alnatura Magazin September 2019
Alnatura Magazin August 2019
Alnatura Magazin Juli 2019
Alnatura Magazin Juni 2019
Alnatura Magazin Mai 2019
Alnatura Magazin April 2019
Alnatura Magazin März 2019
Alnatura Magazin Februar 2019
Alnatura Magazin Januar 2019
Alnatura Magazin Dezember 2018
Alnatura Magazin November 2018
Alnatura Magazin Oktober 2018
Alnatura Magazin August 2018
ALNATURA MAGAZIN JULI 2018
Alnatura Magazin April 2018
Alnatura Magazin März 2018
Alnatura Magazin Februar 2018
Alnatura Magazin Januar 2018
Alnatura Magazin - Dezember 2017
Alnatura Magazin Oktober 2017
Alnatura Magazin - August 2017
Alnatura Magazin - Juli 2017
Alnatura Magazin - Mai 2017
Alnatura Magazin - Februar 2017
Alnatura Magazin - Januar 2017
Teil 1/12: Wirtschaft
Teil 2/12: Religion
Teil 3/12: Freiheit
Teil 4/12: Sprache
Teil 5/12: Medizin
Teil 6/12: Pädagogik
Teil 7/12: Eurythmie
Teil 8/12: Ökologie
Teil 9/12: Kunst
Teil 10/12: Heilpädagogik
Teil 11/12: Naturwissenschaften
Teil 12/12: Landwirtschaft
Gemeinsam gegen Lebensmittelverschwendung
Alnatura Nachhaltigkeitsbericht 2017/2018
Nachhaltigkeit bei Alnatura
Alnatura_Nachhaltigkeitsbericht 2013/2014
Nachhaltigkeitsbericht 2015/2016
© 2017 by Alnatura