Aufrufe
vor 3 Wochen

Alnatura Magazin September 2019

  • Text
  • Wein
  • Pasta
  • Museum
  • Olivenoel
  • Italien
  • Pastarezepte
  • Gogh
  • Vegan
Van Gogh im Städel Museum // Olivenöl, Wein und Pasta aus Italien // Pasta-Rezeptideen: Saucenglück

NATURDROGERIE Richtig

NATURDROGERIE Richtig waschen, Umwelt schützen Fair zu essen, nachhaltig zu reisen und bei Kosmetik auf natürliche Produkte zurückzugreifen, liegt nicht nur im Trend, sondern ist für viele Menschen zur Lebenseinstellung geworden. Warum also nicht auch beim Wäschewaschen umweltbewusst und ökologisch handeln? In Deutschland werden jährlich rund 630 000 Tonnen Waschmittel verbraucht – das sind etwa acht Kilogramm pro Kopf. Bei konventionellen Mitteln gelangen so mit jedem Waschgang die darin enthaltenen Chemikalien wie synthetische Tenside und Duftstoffe, Bleichmittel, Enzyme, Chlor und optische Aufheller teilweise über das Abwasser in Seen und Flüsse und belasten die Umwelt. Dabei gibt es Öko-Waschmittel von diversen Herstellern, die auf pflanzenbasierte und mineralische Zutaten setzen. Um Fett und Schmutz aus dem Gewebe zu lösen, verwenden sie Kokosfettalkoholsulfate, Zuckertenside oder Tenside aus Pflanzenseifen. Diese bestehen aus nachwachsenden Rohstoffen und sind biologisch komplett abbaubar. Um den im Wasser gelösten Kalk zu binden, sind in ökologischen Waschmitteln Enthärter aus Mineralien, Soda oder dem Salz der Zitronensäure enthalten. Duftstoffe bestehen aus ätherischen Ölen, viele Produkte kommen sogar ganz ohne sie aus. Nicht erlaubt sind optische Aufheller und synthetische Konservierungsstoffe. Wenn man diese ökologischen Mittel effizient einsetzt, leistet man einen positiven Beitrag für die Umwelt. Sortieren, befüllen, dosieren, waschen und trocknen Gute Vorbereitung beim Waschen zahlt sich aus: Trennen Sie weiße, helle, bunte und dunkle Wäsche voneinander; Baumwolle kann bei höheren Temperaturen gewaschen werden als Feines. Die Füllmenge der Waschmaschine hängt vom Waschprogramm ab. Bei Standard-Programmen ist sie höher als bei Pflegeleicht- Programmen. Auf jeden Fall braucht die Wäsche Platz in der Trommel, um sich bewegen und sauber werden zu können. Im Zweifelsfall einfach wiegen: Die meisten Waschtrommeln fassen fünf bis sieben Kilogramm Wäsche. Um das Waschmittel richtig zu dosieren, beachten Sie den Härtegrad des Wassers, die Verschmutzung der Textilien und deren Pflegehinweise sowie die Waschmittel-Dosierungsanweisungen. Behandeln Sie Flecken immer mit Gallseife oder Fleckensalz vor. Doch welches Waschmittel nehme ich wofür? Generell gilt: Bei niedrigen Temperaturen sind Flüssigwaschmittel besser geeignet, da sie sich nicht erst auflösen müssen. Pulvermittel sind ab 40 Grad empfehlenswert. Sie entfernen Flecken und Schmutz effektiver. Feines oder Wolle bei 30 Grad Celsius mit einem Feinwaschmittel waschen, Weißes bei maximal 60 Grad Celsius mit einem Vollwaschmittel, Buntes und schwarze Textilien bei 40 Grad Celsius mit einem Wasch mittel für Buntes oder Schwarzes waschen. Zum Trocknen hängen Sie die frische Wäsche am besten nach draußen über die Leine. Die Bewegung an der Luft lässt die Wäsche weich werden. Wer dennoch nicht auf den Trockner verzichten kann, sollte bei hoher Drehzahl schleudern, um Energie zu sparen. JK 32 Alnatura Magazin September 2019

ANZEIGE Tipps bei muffiger Wäsche Riecht die frisch gewaschene Kleidung muffig, deutet dies auf zu viele Waschmittelrückstände hin. Ein längeres Waschprogramm und eine höhere Temperatur schaffen Abhilfe. Außerdem sollte ein- bis zweimal im Monat bei 60 Grad Celsius gewaschen werden, um Keimbildung in der Waschmaschine zu verhindern. Zur optimalen Belüftung nach jedem Waschgang Maschinentür und Dosierschublade offen lassen. N A TÜR LICH S A U BER SAUBERKEIT ERLEBEN Ökologische Wasch-, Spül- und Reinigungsmittel 75% VERPACKUNG GESPART* Häufige Flecken richtig entfernen Grasflecken in der Kleidung mit Essigessenz oder Menthol-Zahnpasta behandeln. Falls das nicht ausreicht, ein Fleckensalz zur Hilfe nehmen und anschließend wie gewohnt waschen. Obstflecken entweder mit Essig oder Zitronensaft behandeln oder in kaltem Wasser einweichen. Danach wie gewohnt in der Waschmaschine waschen. Rotweinflecken mit Zitronensaft beträufeln und Kochsalz daraufgeben. Danach ausbürsten und heiß mit einem Fleckensalz waschen. Blutflecken eine halbe Stunde in kaltem Salzwasser einweichen, eventuell noch etwas Zitronensaft hinzufügen oder mit Gallseife ­behandeln, anschließend unter fließendem kalten Wasser ausspülen. N EU AB HERBST: Drei weitere Waschmittel im umweltfreundlichen Öko-Pack! • Ohne synthetische Duft-, Farb- und Konservierungsstoffe • Öko-zertifiziert nach den Richtlinien von Ecogarantie ® ** • Vegan und gentechnikfrei www.almawin.de * im Vgl. zu unserer 1,5 l Flasche. ** Product certifi ed by Certisys. sprl, www.ecogarantie.eu

Neu eingetroffen

Alnatura Magazin September 2019
Alnatura Magazin August 2019
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 3. Ausgabe 2019
Alnatura Magazin Juli 2019
Alnatura Magazin Juni 2019
Gemeinsam gegen Lebensmittelverschwendung
Alnatura Magazin Mai 2019
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 2. Ausgabe 2019
Alnatura Magazin April 2019
Alnatura Magazin März 2019
Alnatura Magazin Februar 2019
Alnatura KostBar-Rezeptjournal - Frühling 2019
Alnatura Magazin Januar 2019
Alnatura Magazin Dezember 2018
Alnatura kocht – saisonale Rezepte aus der KostBar
Alnatura Magazin November 2018
Alnatura Magazin Oktober 2018
Alnatura Magazin August 2018
ALNATURA MAGAZIN JULI 2018
Alnatura Kostbar Journal Mai 2018
Alnatura Magazin April 2018
Alnatura Magazin März 2018
Alnatura Nachhaltigkeitsbericht 2017/2018
Alnatura Magazin Februar 2018
Alnatura Magazin Januar 2018

digitale Sammlung

Alnatura Magazin September 2019
Alnatura Magazin August 2019
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 3. Ausgabe 2019
Alnatura Magazin Juli 2019
Alnatura Magazin Juni 2019
Gemeinsam gegen Lebensmittelverschwendung
Alnatura Magazin Mai 2019
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 2. Ausgabe 2019
Alnatura Kostbar Journal Mai 2018
Alnatura Magazin März 2018
Alnatura Weihnachtsrezepte
Alnatura Backwaren vom Bio-Bäcker
Was ist das Besondere an Alnatura?
Nachhaltigkeit bei Alnatura
Alnatura Magazin September 2019
Alnatura Magazin August 2019
Alnatura Magazin Juli 2019
Alnatura Magazin Juni 2019
Alnatura Magazin Mai 2019
Alnatura Magazin April 2019
Alnatura Magazin März 2019
Alnatura Magazin Februar 2019
Alnatura Magazin Januar 2019
Alnatura Magazin Dezember 2018
Alnatura Magazin November 2018
Alnatura Magazin Oktober 2018
Alnatura Magazin August 2018
ALNATURA MAGAZIN JULI 2018
Alnatura Magazin April 2018
Alnatura Magazin März 2018
Alnatura Magazin Februar 2018
Alnatura Magazin Januar 2018
Alnatura Magazin - Dezember 2017
Alnatura Magazin Oktober 2017
Alnatura Magazin - August 2017
Alnatura Magazin - Juli 2017
Alnatura Magazin - Mai 2017
Alnatura Magazin - Februar 2017
Alnatura Magazin - Januar 2017
Teil 1/12: Wirtschaft
Teil 2/12: Religion
Teil 3/12: Freiheit
Teil 4/12: Sprache
Teil 5/12: Medizin
Teil 6/12: Pädagogik
Teil 7/12: Eurythmie
Teil 8/12: Ökologie
Teil 9/12: Kunst
Teil 10/12: Heilpädagogik
Teil 11/12: Naturwissenschaften
Teil 12/12: Landwirtschaft
Gemeinsam gegen Lebensmittelverschwendung
Alnatura Nachhaltigkeitsbericht 2017/2018
Nachhaltigkeit bei Alnatura
Alnatura_Nachhaltigkeitsbericht 2013/2014
Nachhaltigkeitsbericht 2015/2016
© 2017 by Alnatura