Aufrufe
vor 1 Jahr

Alnatura Magazin - September 2017

  • Text
  • Alnatura
  • Magazin
  • Oliven
  • Vegan
  • Wasser
  • Natur
  • Zutaten
  • Spielberger
  • Zeit
  • Produkte

ÜBER DEN TELLERRAND

ÜBER DEN TELLERRAND KOCHEN Weiß-blau wird bunt Was haben wir Menschen auf der Erde gemeinsam, egal welcher Religion, Kultur oder Nation wir angehören? Wir müssen essen und trinken. Was uns schmeckt und wie wir es zubereiten, unterscheidet uns, aber es kann uns auch verbinden, wenn wir miteinander teilen. Im Alnatura Magazin zeigen wir jeden Monat ein Rezept von geflüchteten Menschen, das sie gemeinsam mit ihren deutschen Freunden für uns kochen. In München steht … die neue Küche der Volkshochschule München und dort kochen wir heute. Es gibt ein syrisches Reisgericht, Schakria Mansaf, und zum Nachtisch Baklava. Alex und Jasmin sind Ende 2015 zu der Münchner Gruppe gekommen und haben sie mitaufgebaut. Das junge Paar hatte den Wunsch, sich langfristig zu engagieren. »Wir sind mit unserem Leben sehr glücklich und wollten etwas für die Gesellschaft tun«, erzählt Alex. Zu der Initiative »Über den Tellerrand kochen« kamen sie über Bekannte, und da sie beide gern kochen, haben sie sich dem Verein »Über den Tellerrand kochen« angeschlossen und kurzerhand den Standort in München mitaufgebaut. Ali und Omar kamen vor anderthalb Jahren aus Damaskus nach Deutschland. Omar hatte früher ein eigenes Restaurant, er ist ausgebildeter Koch. »Ich kenne viele Spezialitäten und weiß, was die Leute mögen«, sagt er lächelnd. Und auch Ali kocht leidenschaftlich gern, zwei- bis dreimal am Tag. Aber nicht nur ihre Liebe zum Kochen hat sie zu den Tellerrand-Veranstaltungen geführt. »Ich finde es schön, neue Leute kennenzulernen, und dass Religion oder Herkunft hier gar keine Rolle spielen«, sagt Ali über die Kochevents und berichtet, wie verloren er sich anfangs in Deutschland fühlte, in einer fremden Kultur, unter fremden Menschen und deren fremder Sprache. Die Treffen sind auch eine gute Gelegenheit, Deutsch zu lernen. »Sprache ist der Schlüssel zu allem«, weiß Ali. Die beiden jungen Männer haben deshalb bereits in ihrer Unterkunft und noch vor dem offiziellen Sprachkurs angefangen, Vokabeln zu lernen. Neulich hat Omar sogar zum ersten Mal deutsch geträumt. »Die deutsche Sprache gefällt mir, sie ist wie Mathematik. Als ich schließlich die Grammatik kennen gelernt habe, ist alles einfach geworden«, berichtet Ali. Ob er die deutsche Küche denn auch schon kenne? Das verneint Ali und Jasmin wirft ein: »Dann müssen wir mal etwas Deutsches kochen! Spinatknödel mit Käse zum Beispiel.« Das nächste Gericht für die Kochveranstaltung steht also. Und die langfristigen Pläne? Ali möchte gern einfach arbeiten und hier ein ganz normales Leben führen. Omars großer Traum ist ein eigenes syrisches Restaurant – oder zumindest wieder als Koch zu arbeiten. Wenn es dann auch das köstliche Schakria Mansaf gibt, bei dem auch die Mandeln frittiert werden und das Gericht zu einer warmen Joghurtsauce gereicht wird, hat er uns schon als erste Stammgäste. GS

REZEPT Baklava mit Kokos Syrisches Dessert Zutaten für 50 Stück 500 g Filoteig (alternativ Strudel- oder Blätterteig) / 250 g Butter / 200 g gehackte Walnüsse / 200 g Kokosraspel / 200 ml Wasser / 50 g Rohrohrzucker / 1 TL Zimt REZEPT Schakria Mansaf Syrisches Reisgericht Zutaten für 4 Portionen 1 Zwiebel / 200 g TK-Erbsen / 400 g Hähnchenfleisch (Brust oder Keule) / 3 l Wasser / 400 g Reis / 200 g Kartoffeln / 200 g Karotten / 300 ml Bratöl (z. B. Sonnenblumenöl) / 120 g Mandeln / 600 g Joghurt / 2 EL Gemüsebrühe / 1 EL Stärke / Currypulver / Meersalz, Pfeffer Zubereitung Zwiebel vierteln. Erbsen in Wasser auftauen. Hähnchen unter fließendem Wasser waschen und in einen mit 3 l Wasser gefüllten Topf mit geviertelter Zwiebel zum Kochen bringen. 30 min bei mittlerer Hitze köcheln. Reis waschen und 10 min in kaltem Wasser quellen lassen (dann klebt er später nicht). Kartoffeln und Karotten schälen und in kleine Würfel schneiden. Reis mit Karotten 20 min kochen. Öl in einem Topf erhitzen und Kartoffeln darin 10 min frittieren. Danach mit einem Schaumlöffel herausnehmen und auf einen Teller mit Küchenkrepp geben. Hähnchenfleisch aus dem Wasser nehmen, etwas abkühlen lassen. Mandeln kurz in Öl frittieren. Hähnchen in mundgerechte Stücke zupfen und ebenfalls frittieren. Joghurt in einem Topf langsam erhitzen, Gemüsebrühe in einem Glas Wasser auflösen, Stärke in einem Glas Wasser auflösen, beide Gläser nacheinander unter ständigem Rühren zum Joghurt geben und bei geringer Hitze weiterrühren. Erbsen mit Kartoffeln in Öl anbraten, mit Currypulver, Salz und Pfeffer abschmecken. ¾ des Hühnchens und die Mandeln dazugeben. Restliches Hühnchen in die Joghurtsauce geben. Reis-Karotten-Mischung abgießen, auf großer Servierplatte verteilen, Kartoffel-Huhn-Erbsen-Mischung darüber verteilen und Joghurtsauce separat dazu servieren. • Zubereitungszeit: ca. 45 min • Nährwert pro Portion: Energie 741 kcal, Eiweiß 41 g, Kohlenhydrate 59 g, Fett 35 g Zubereitung Backofen auf 200 °C vorheizen. Teigplatte auf ein Blech mit Backpapier legen, Butter schmelzen, Teigplatte damit bestreichen. So fortfahren, bis die Hälfte des Teiges verbraucht ist. Gehackte Walnüsse und Kokosraspel auf dem Teig verteilen, von beidem etwas für später beiseitestellen. Anschließend wieder Teigplatten mit Butter bestreichen und schichten. Die letzte Teigplatte mit Butter bestreichen und anschließend mit einem Messer ein Rautenmuster in den Teig drücken, dabei nicht ganz durchschneiden. Baklava 10 min auf unterer Schiene backen, evtl. noch einmal auf mittlerer Schiene, der Teig sollte eine leichte Bräunung haben. In der Zwischenzeit 200 ml Wasser mit Zucker und Zimt unter Rühren langsam erhitzen. Blech aus dem Ofen nehmen, mit dem Zucker- Zimt-Wasser bestreichen und mit Walnüssen und Kokos bestreuen. Dazu passt Kaffee mit gemahlenem Kardamom. • Zubereitungszeit: ca. 50 min • Nährwert pro Stück: Energie 124 kcal, Eiweiß 2 g, Kohlen hydrate 8 g, Fett 10 g »Über den Tellerrand« wurde im Oktober 2013 gegründet im Glauben an eine Welt, die bestimmt wird von sozialem Zusammenhalt, gegenseitigem Respekt und Offenheit gegenüber Vielfalt. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, ein Miteinander zu ermöglichen. Wie wir das tun? In erster Linie mit gemeinsamem Kochen und Begegnungen auf Augenhöhe. Wir schärfen bei Men schen mit und ohne Fluchterfahrung das Bewusstsein für Gestaltungsmöglichkeiten in der Gesellschaft, greifen beim Aufbau interkultureller Communitys unter die Arme und schaffen belastbare, nachhaltige Netzwerke zwischen En gagierten. Inzwischen umfasst unser Netzwerk ca. 1 500 engagierte Menschen in 25 Städten. ueberdentellerrandkochen.de Mitmachen! Sie möchten auch gemeinsam Über den Tellerrand kochen und voneinander lernen? In München freut sich die Orga nisation noch über Unterstützung. Anmeldung unter ueberdentellerrand.org/muenchen (München). Spenden unter: gut-fuer-muenchen.de/projects/53357 Alnatura Magazin 09.2017 43

Neu eingetroffen

Alnatura kocht – saisonale Rezepte aus der KostBar
Alnatura Magazin November 2018
Alnatura Magazin Oktober 2018
Alnatura Magazin August 2018
ALNATURA MAGAZIN JULI 2018
Alnatura Kostbar Journal Mai 2018
Alnatura Magazin April 2018
Alnatura Magazin März 2018
Alnatura Nachhaltigkeitsbericht 2017/2018
Alnatura Magazin Februar 2018
Alnatura Magazin Januar 2018

digitale Sammlung

Alnatura Kostbar Journal Mai 2018
Was ist das Besondere an Alnatura?
Alnatura Backwaren vom Bio-Bäcker
Alnatura Weihnachtsrezepte
Nachhaltigkeit bei Alnatura
Alnatura Magazin März 2018
Alnatura Magazin November 2018
Alnatura Magazin Oktober 2018
Alnatura Magazin August 2018
ALNATURA MAGAZIN JULI 2018
Alnatura Magazin April 2018
Alnatura Magazin März 2018
Alnatura Magazin Februar 2018
Alnatura Magazin Januar 2018
Alnatura Magazin - Dezember 2017
Alnatura Magazin Oktober 2017
Alnatura Magazin - August 2017
Alnatura Magazin - Juli 2017
Alnatura Magazin - Mai 2017
Alnatura Magazin - Februar 2017
Alnatura Magazin - Januar 2017
Teil 1/12: Wirtschaft
Teil 2/12: Religion
Teil 3/12: Freiheit
Teil 4/12: Sprache
Teil 5/12: Medizin
Teil 6/12: Pädagogik
Teil 7/12: Eurythmie
Teil 8/12: Ökologie
Teil 9/12: Kunst
Teil 10/12: Heilpädagogik
Teil 11/12: Naturwissenschaften
Teil 12/12: Landwirtschaft
Alnatura Nachhaltigkeitsbericht 2017/2018
Nachhaltigkeitsbericht 2015/2016
Alnatura_Nachhaltigkeitsbericht 2013/2014
Nachhaltigkeit bei Alnatura
© 2017 by Alnatura