Aufrufe
vor 6 Monaten

Alnatura Magazin - September 2017

  • Text
  • Alnatura
  • Magazin
  • Oliven
  • Vegan
  • Wasser
  • Natur
  • Zutaten
  • Spielberger
  • Zeit
  • Produkte

NATURDROGERIE Saubere

NATURDROGERIE Saubere Sache für die Natur Immer mehr Menschen möchten sich nicht nur biologisch ernähren und mit Naturkosmetik verschönern, sondern auch in anderen Lebensbereichen ökologisch und umweltbewusst handeln. Beispielsweise beim Haushalt. Hersteller von ökologischen Wasch-, Putzund Reinigungsmitteln, kurz WPR, stehen vor der Aufgabe, Umweltschutz und Wirksamkeit unter einen Hut zu bringen. Das Gute vorweg: Es funktioniert! Wobei das Angebot im Bio-Laden oder in Bio- Onlineportalen inzwischen alle möglichen Einsatzgebiete und Spezialaufgaben abdeckt. Das beweisen etwa Waschmittel, von denen in Deutschland übrigens jedes Jahr im Schnitt etwa acht Kilo gekauft werden und zwar pro Kopf. Von den enthaltenen synthetischen Tensiden, Bleichmitteln, optischen Aufhellern, Enzymen, Duft- und Konservierungsstoffen landen erhebliche Mengen im Abwasser. Sie belasten Kläranlagen und durch die extrem langsame Abbauzeit auch die Umwelt. Nicht so die Öko-Alternativen von Voll- bis zu Wollwaschmittel, Weichspüler und Co. Statt mit petrochemischen Roh stoffen setzen Hersteller wie die Pioniere Almawin, Klar, Ecover, Sodasan und Sonett auf pflanzenbasierte und mineralische Zutaten. Ein paar Beispiele? Was etwa den Punkt Schmutzablösung betrifft, so kommen vor allem leicht biologisch abbaubare Zucker-, Kokos- oder Zellstofftenside und Fettalkoholsulfate zum Einsatz. Manche Hersteller arbeiten alternativ mit Pflanzenseifen oder zusätzlich mit Saponinen aus den Schalen indischer Waschnüsse. Aufgabe der angesprochenen mineralischen Stoffe ist es, das Wasser zu enthärten. Zeolithe, Karbonate und Zitrate spielen hier die Haupt rolle. Zuletzt noch ein Wort zur Beduftung. Je nach Geschmack findet man Sensitiv-Produkte ganz ohne Duft und solche, die durch ätherische Öle für einen zarten und natürlichen Wäscheduft sorgen. BP Putzen für die Seele Putzen Sie gern? Von der Spüle bis zum WC, Oberflächen und Böden, Fensterscheiben … und das Ganze jede Woche wieder? Egal, ob Sie eher dem Picobello-Putztyp angehören oder nur zum Lappen greifen, wenn das erste Date ansteht – Saubermachen hat tatsächlich eine psychologische Dimension. Laut einer aktuellen Studie fühlen sich viele Menschen von den ständigen Entscheidungen überfordert. Die Sehnsucht nach vertrauter Routine, nach Sicherheit wächst. Die Studie hat hier gezeigt, dass eine saubere und ordentliche Wohnung das Gefühl gibt, auch den Alltag besser in den Griff zu bekommen. 30 Alnatura Magazin 09.2017

ANZEIGE Tipps für ökologisches Waschen und Reinigen • bei Flecken die Wäsche mit Gallseife vorbehandeln • Wäschetrommel voll befüllen (faustbreit Freiraum lassen) • Dosierangaben beachten • bei normal verschmutzter Wäsche reichen 30 °C (Fein) und 40 °C (Bunt) aus (wegen eventueller Keime alle 4–6 Wochen mit 60 °C waschen) • Benutzen Sie zertifizierte Wasch- und Reinigungsmittel Kriterien für zertifizierte Waschmittel Bei Alnatura finden Sie nur Produkte, die die vom Bundesverband Naturkost Naturwaren (BNN) definierten Kriterien erfüllen: • Sie müssen leicht biologisch abbaubar sein. • Inhaltsstoffe dürfen nicht mithilfe gentechnisch veränderter Organismen hergestellt worden sein. • Für Mensch und Umwelt schädliche Stoffe werden nicht eingesetzt, das beinhaltet Mikrokunststoffe und gezielt hergestellte Nanopartikel. • Erfüllt werden anerkannte Standards wie Ecogarantie, Ecocert, Nature Care Product (NCP) und Austria Bio Garantie (ABG). Basics und ein bisschen mehr Wie eine Grundausstattung an ökologischen WPR aussehen könnte, zeigt die neue Linie Essential von Ecover. Für den Haushalt gibt es ein Geschirrspülmittel, einen Allzweck-, einen Bad-, einen WC- und einen Glas reiniger sowie einen Kalkentferner. Für die Wäsche gibt es ein Universal- und ein Color-Waschpulver, ein Flüssigwaschmittel sowie ein Woll- und Feinwaschmittel. Als praktische Wäsche-Extras kommen ein Klar- und ein Weichspüler dazu. »Sinnerieren« im Kreis Der Sinnersche Kreis (nach dem Chemiker Herbert Sinner) geht davon aus, dass bei der Reinigung Zeit, Temperatur, Reinigungsmittel und Mechanik zusammenspielen. Wird ein Parameter verringert, müssen ein oder mehrere andere dies ausgleichen. Um zum Beispiel bei tieferen Temperaturen zu waschen, braucht es mehr Zeit und/oder ein wirksameres Waschmittel. Chemie Mechanik Waschzeit Temperatur

Neu eingetroffen

Alnatura Aktuelle Anegbote vom 22.02. bis 28.02.2018
Alnatura Aktuelle Angebote vom 15.02. bis 21.02.2018
Alnatura Nachhaltigkeitsbericht 2017/2018
Alnatura Magazin Februar 2018
Alnatura Magazin Januar 2018

digitale Sammlung

Alnatura Weihnachtsrezepte
Alnatura Backwaren vom Bio-Bäcker
Was ist das Besondere an Alnatura?
Nachhaltigkeit bei Alnatura
Alnatura Magazin Februar 2018
Alnatura Magazin Januar 2018
Alnatura Magazin - Dezember 2017
Alnatura Magazin Oktober 2017
Alnatura Magazin - August 2017
Alnatura Magazin - Juli 2017
Alnatura Magazin - Mai 2017
Alnatura Magazin - Februar 2017
Alnatura Magazin - Januar 2017
Teil 1/12: Wirtschaft
Teil 2/12: Religion
Teil 3/12: Freiheit
Teil 4/12: Sprache
Teil 5/12: Medizin
Teil 6/12: Pädagogik
Teil 7/12: Eurythmie
Teil 8/12: Ökologie
Teil 9/12: Kunst
Teil 10/12: Heilpädagogik
Teil 11/12: Naturwissenschaften
Teil 12/12: Landwirtschaft
Alnatura Nachhaltigkeitsbericht 2017/2018
Nachhaltigkeitsbericht 2015/2016
Alnatura_Nachhaltigkeitsbericht 2013/2014
Nachhaltigkeit bei Alnatura
© 2017 by Alnatura