Aufrufe
vor 3 Monaten

Alnatura Magazin Oktober 2020

  • Text
  • Naturkosmetik
  • Pfannkuchen
  • Speck
  • Trauben
  • Essig
  • Zucchini
  • Oel
  • Kuerbisschiffchen
  • Pilzpesto
  • Einkochen
  • Pfifferling
  • Shiitake
  • Steinpilz
  • Austernseitlinge
  • Kraeuterseitlinge
  • Ingwer
  • Hof
  • Rezepte
  • Klimaschutz
In Zukunft Bio: Wir unterstützen Höfe bei der Umstellung // Mit Wein im Mehrwegssystem das Klima schonen // Ausgewählte Naturkosmetik entdecken - mit Gewinnspiel

ZU BESUCH BEI RIEGEL

ZU BESUCH BEI RIEGEL Wein im Kreislauf Anstatt leere Einweg- Weinflaschen im Glas container zu entsorgen, können Sie die Pfandflaschen in den Alnatura Märkten zurückgeben. Das reduziert die Produktion von Neuglas und spart CO 2 . Weintrinkerinnen und Weintrinker kennen das: Ist die Flasche leer getrunken, entsorgen wir sie im Glas container. Dadurch wird viel Energie verschwendet und CO 2 freigesetzt. Kaum jemand weiß, dass es auch ein Mehrwegsystem für Bio-Weine gibt. Über die Vorurteile und Vorteile von Ein-Liter-Mehrwegflaschen sprach das Alnatura Magazin mit dem Bio-Weinhändler Riegel. Eine Einwegflasche kostet 25 Cent und emittiert 39 Prozent mehr CO 2 im Vergleich zu unserer Mehrwegflasche. Was für eine Verschwendung!« Das erklärt Felix Riegel – er ist Geschäftsführer von Europas größtem Bio-Weinhändler Riegel. Mehrweg- Weinflaschen sind im Durchschnitt vier Mal in Verwendung, dadurch verringern sich die Glaskosten pro Flasche Wein auf knapp acht Cent. »Das eingesparte Geld stecken wir in die Qualität der Weine«, ver spricht Felix Riegel. Denn noch immer herrscht das Vorurteil, beim Wein in Liter flaschen handele es sich um minderwertige Ware. Und die in den Alnatura Märkten erhältlichen sechs verschiedenen Bio-Weine im Mehrwegsystem sind in Literflaschen gefüllt. Vor der Abfüllung werden die Pfandflaschen sorgfältig gereinigt und auf Fehler sowie unerwünschte Inhaltsstoffe durchleuchtet. Neu GUTES PREIS-LEISTUNGS-VERHÄLTNIS IN DER LITERFLASCHE Für die verlässliche Basisqualität dieser Weine sorgt Einkäufer und Qualitätsmanager José Serrano. Er arbeitet bereits seit mehr als 20 Jahren für Riegel, kennt und betreut persönlich sämtliche Weingüter in Frankreich, Italien, Spanien und Deutschland, die Mehrwegweine herstellen. Bevor sie in Radolfzell am Bodensee beim Partner Vinerum vom Tank in die Mehrwegflaschen gefüllt werden, durchlaufen sie ein mehrstufiges Prüfsystem: mindestens zwei sensorische Tests und Labortests, welche die Analysedaten des Weins ebenso liefern wie eine Pestizidanalyse. Weine, die diese Prüfungen nicht bestehen, werden gar nicht erst angenommen. »Ich wähle die besten Weinqualitäten zu günstigen Preisen von südfranzösischen Weingütern für unseren Le Corbeau«, erklärt José Serrano. Der Le Corbeau gehört zu den ersten »Pfandskerlen«, die Riegel bereits Neben den beiden Cuvées aus deutschen Anbauregionen, den Pfandskerlen, gibt es noch folgende Bio-Weine aus Pfandflaschen in den Alnatura Märkten: Becco Chardonnay, Becco Pinot Grigio und Becco Montepulciano aus den Abruzzen sowie Le Corbeau rot aus Südfrankreich. 40 Alnatura Magazin Oktober 2020

seit den 1990er-Jahren im Programm hat. Neu im Sortiment sind die Pfandskerle Weiß und Rot aus Deutschland: ausgewogene Cuvées aus verschiedenen Rebsorten, die guten Trinkfluss versprechen. MIT PFAND GEMEINSAM GEGEN DEN KLIMA WANDEL Das Mehrwegsystem führten die Bio-Großhändler vor 30 Jahren aus der Überzeugung ein, der Umwelt etwas Gutes zu tun. Bio- Käuferinnen und Bio-Käufer der ersten Stunde mit ausgeprägtem ökologischem Bewusstsein verstanden die Idee des Kreislaufsystems sofort. Leider konnte sie sich aber im vergangenen Jahrzehnt noch nicht durchsetzen und der Anteil an Pfandflaschen beträgt bei Riegel momentan nur zehn Prozent. Aber mit der aktuellen CO 2 -Diskussion um den Klimawandel erfährt das Mehrwegsystem bei Wein wieder Aufwind. Zu Recht. Eine 2018 aktualisierte wissenschaftliche Studie der Universität Gießen bestätigt: Weine in Pfandflaschen emittieren 39 Prozent weniger CO 2 als Weine in Einwegflaschen. Für Alnatura bedeutete das 2019 konkret eine Einsparung von sechs Tonnen CO 2 beim Verkauf von 31 000 Ein-Liter- Pfand flaschen anstelle von Einweg flaschen. Transport und sorgfältige Reinigung der Flaschen in Becken mit bis auf 80 Grad erhitzter Natronlauge sind mit in die Berechnungen der Studie eingeflossen. Insgesamt hat Riegel im vergangenen Jahr mit dem Pfandsystem 250 Tonnen CO 2 eingespart. Felix Riegel, Geschäftsführer der Peter Riegel Weinimport GmbH. »Eine Einwegflasche kostet 25 Cent und emittiert 39 Prozent mehr CO 2 im Vergleich zu unserer Mehrwegflasche.Was für eine Verschwendung!« Felix Riegel Je mehr Pfandflaschen in das Kreislauf system zurückfließen, desto niedriger ist der CO 2 -Fußabdruck der Weintrinkerinnen und -trinker. Auch Alnatura Sortimentsmanagerin Natascha Herrmann zeigt sich beeindruckt von der besseren Umweltbilanz des Pfandsystems: »Es ist uns bei Alnatura ein wichtiges Anliegen, das Mehrwegsystem zu unterstützen und so viele Weine wie möglich in Pfandflaschen anzubieten. Letztendlich entscheiden unsere Kundinnen und Kunden, ob sie bereit sind, dabei mitzumachen.« SUS So helfen Sie mit: Achten Sie auf das Mehrwegzeichen auf den Literflaschen. Wenn Sie diese Weine kaufen, bezahlen Sie pro Flasche 25 Cent Pfand. Bei Rückgabe der leeren Weinflasche in Ihrem Alnatura Markt erhalten Sie das Pfand wieder zurück. Es gibt auch einen 6er-Träger, der 2,50 Euro Pfand kostet und in dem Sie die Flaschen bequem und umweltfreundlich transportieren können. HERSTELLER-EMPFEHLUNG* Apeiron Handcreme Intensivpflege** vegan Ein sanfter Alltagsbegleiter mit dezent-frischem Duft: Diese Handcreme unterstützt mit Baobab- und Jojobaöl, Sheabutter, Squalan und Papayaextrakt die natürliche Schutzfunktion der Haut und pflegt selbst stark beanspruchte, rissige und empfindliche Hände zart und geschmeidig. Sie regeneriert sonnengebadete Hände und pflegt raue, angegriffene Winterhände. Ideal auch bei häufigem Händewaschen und mehrfach täglich notwendiger Handpflege. Besonders milde Pflege auch für Neurodermitis belastete Haut. Zieht schnell ein und fettet nicht; mit stabilem Drehverschluss. 75 ml 8,99 € (100 ml = 11,99 €) Weine im Mehrwegkreislauf emittieren 39 Prozent weniger CO 2 als Weine in Einwe g flaschen. * Bei dieser Produktvorstellung handelt es sich um eine Anzeige. Sie erhalten das Produkt in Ihrem Alnatura Super Natur Markt. ** Nicht in allen Märkten erhältlich. Alnatura Magazin Oktober 2020 41

Neu eingetroffen

Alnatura Magazin November 2020
Alnatura Magazin Oktober 2020
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 3. Ausgabe 2020
Alnatura Magazin September 2020
Alnatura Magazin August 2020
Alnatura Magazin Juli 2020
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 2. Ausgabe 2020
Alnatura Magazin Juni 2020
Familienessen-Wochenplan
Alnatura Magazin Mai 2020
Alnatura Magazin April 2020
Alnatura Magazin März 2020
Alnatura Nachhaltigkeitsbericht 2019/2020

digitale Sammlung

Alnatura Magazin November 2020
Alnatura Magazin Oktober 2020
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 3. Ausgabe 2020
Alnatura Magazin September 2020
Alnatura Magazin August 2020
Alnatura Magazin Juli 2020
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 2. Ausgabe 2020
Alnatura Magazin Juni 2020
Alnatura Magazin Mai 2020
Alnatura Magazin April 2020
Alnatura Magazin März 2020
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 1. Ausgabe 2020
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal Sonderausgabe Valentinstag 2020
Alnatura Magazin Februar 2020
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal Sonderausgabe 2020
Alnatura Magazin Januar 2020
Alnatura Magazin Dezember 2019
Rezeptideen für den Advent
Alnatura Magazin November 2019
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 4. Ausgabe 2019
Alnatura Magazin Oktober 2019
Alnatura Magazin September 2019
Alnatura Magazin August 2019
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 3. Ausgabe 2019
Alnatura Magazin Juli 2019
Alnatura Magazin Juni 2019
Gemeinsam gegen Lebensmittelverschwendung
Alnatura Magazin Mai 2019
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 2. Ausgabe 2019
Alnatura Kostbar Journal Mai 2018
Alnatura Magazin März 2018
Alnatura Weihnachtsrezepte
Alnatura Backwaren vom Bio-Bäcker
Was ist das Besondere an Alnatura?
Nachhaltigkeit bei Alnatura
Alnatura Magazin November 2020
Alnatura Magazin Oktober 2020
Alnatura Magazin September 2020
Alnatura Magazin August 2020
Alnatura Magazin Juli 2020
Alnatura Magazin Juni 2020
Alnatura Magazin Mai 2020
Alnatura Magazin April 2020
Alnatura Magazin März 2020
Alnatura Magazin Februar 2020
Alnatura Magazin Januar 2020
Alnatura Magazin Dezember 2019
Alnatura Magazin November 2019
Alnatura Magazin Oktober 2019
Alnatura Magazin September 2019
Alnatura Magazin August 2019
Alnatura Magazin Juli 2019
Alnatura Magazin Juni 2019
Alnatura Magazin Mai 2019
Alnatura Magazin April 2019
Alnatura Magazin März 2019
Alnatura Magazin Februar 2019
Alnatura Magazin Januar 2019
Alnatura Magazin Dezember 2018
Alnatura Magazin November 2018
Alnatura Magazin Oktober 2018
Alnatura Magazin August 2018
ALNATURA MAGAZIN JULI 2018
Alnatura Magazin April 2018
Alnatura Magazin März 2018
Alnatura Magazin Februar 2018
Alnatura Magazin Januar 2018
Alnatura Magazin - Dezember 2017
Alnatura Magazin Oktober 2017
Alnatura Magazin - August 2017
Alnatura Magazin - Juli 2017
Alnatura Magazin - Mai 2017
Alnatura Magazin - Februar 2017
Alnatura Magazin - Januar 2017
Teil 1/12: Wirtschaft
Teil 2/12: Religion
Teil 3/12: Freiheit
Teil 4/12: Sprache
Teil 5/12: Medizin
Teil 6/12: Pädagogik
Teil 7/12: Eurythmie
Teil 8/12: Ökologie
Teil 9/12: Kunst
Teil 10/12: Heilpädagogik
Teil 11/12: Naturwissenschaften
Teil 12/12: Landwirtschaft
Alnatura Nachhaltigkeitsbericht 2019/2020
Gemeinsam gegen Lebensmittelverschwendung
Alnatura Nachhaltigkeitsbericht 2017/2018
Nachhaltigkeit bei Alnatura
Alnatura_Nachhaltigkeitsbericht 2013/2014
Nachhaltigkeitsbericht 2015/2016
© 2017 by Alnatura