Aufrufe
vor 1 Jahr

Alnatura Magazin Oktober 2017

  • Text
  • Alnatura
  • Natur
  • Menschen
  • Magazin
  • Wasser
  • Geschmack
  • Zeit
  • Salus
  • Zutaten
  • Oktober
Alnatura: Ihr kostenloses, monatliches Kundenmagazin der Alnatura Super Natur Märkte.

ALNATURA EINBLICKE Bio,

ALNATURA EINBLICKE Bio, unser täglich Brot Rolf Voss, Produktionsleiter der Kaiser Bio-Bäckerei Was Sie in den Bäckereitheken in Ihrem Alnatura Super Natur Markt finden? Eine vielfältige Auswahl überwiegend regionaler Bio-Backwaren – das Ergebnis langfristiger, vertrauensvoller Zusammenarbeit zwischen Alnatura und seinen Bio-Bäckerpartnern in ganz Deutschland. Die Basis dieser Zusammenarbeit: die Entscheidung für Bio-Landwirtschaft und die Leidenschaft für Qualität. Seit die ersten Bio-Backwaren in den Alnatura Filialen über die Theke gingen, hat sich viel verändert. Waren es in den Anfängen vor allem Vollkornbrote, die in Bio-Qualität gebacken wurden, finden sich dort heute deutlich mehr Vielfalt und immer wieder auch Innovationen: mehr Weißmehl- Backwaren, Urkornbrote, vegane oder glutenfreie Produkte, mediterrane Brote und Snacks sowie, in immer mehr Märkten, Kaffeespezialitäten, die man auch im Mehrwegbecher mitnehmen kann. Bei allen Innovationen bleibt Backen ein Handwerk. Und auch wenn moderne Maschinen die Arbeit erleichtern, sind traditionelles Wissen und überlieferte Rezepte entscheidend für die Qualität der Backwaren. »Ein optimaler Teig braucht Zeit. Danach wird er mit viel Liebe und handwerklichem Geschick weiterverarbeitet«, sagt Bäcker- und Konditormeister Manfred Müller aus Schmalegg. Teige dürfen 13 bis 23 Stunden stehen und ihr Aroma voll entfalten. Auf heißen Steinplatten werden die Teige angebacken und kräftig ausgebacken. Die Kruste, die hierbei entsteht, ist wie ein Aromamantel, der den Geschmack ins Brot hineinbringt. In fast allen Alnatura Super Natur Märkten wird bei vielen Brötchensorten der letzte Produktionsschritt vor Ort erledigt und aus frischen Teiglingen mehrmals täglich frisch gebacken. Knusprige Brötchen, frische Brote, herzhafte Snacks, süße Stückchen und feine Kuchen – die Auswahl an Bio-Backwaren in der Alnatura Bäckereitheke ist groß. Und von Region zu Region unterschiedlich, jede hat eigene Spezialitäten, vom Franzbrötchen in Hamburg bis zum Schwarzbrot im Rheinland. Von über 40 Bäckereipartnern liefert mindestens einer täglich frische Bio-Backwaren an Ihre Alnatura Filiale. »Wir arbeiten mit sehr unterschiedlichen Bäckereien zu - sam men. Darauf muss man sich einstellen, das macht es aber gleichzeitig auch sehr abwechslungsreich«, so Ursula Pogatzki, Sortimentsmanagerin bei Alnatura. Auch das Angebot der Bäckereien unterscheidet sich, zum Beispiel in den regionalen Speziali täten. Dabei die Bedürfnisse der Kunden zu berücksichtigen, ist wichtig, denn »was den Bayern gut schmeckt, kommt bei den Dresdnern noch lange nicht gut an«, erklärt Julian Stock, Sortimentsmanager bei Alnatura. 26 Alnatura Magazin 10.2017 Regionale Backspezialitäten bei Alnatura Gersterbrot in Hannover Schwarzbrot im Rheinland Genetztes Brot in Schwaben Franzbrötchen in Hamburg Brodowiner Land brot in Berlin Große Brotlaibe in Bayern

ALNATURA BIO-BAUERN-INITIATIVE Von Schafen und Wölfen 42 Höfe stellen aktuell mit Unterstützung der Alnatura Bio- Bauern-Initiative (ABBI) auf den Bio-Landbau um. Die Initiative spendet für das Projekt »Gemeinsam Boden gut machen.« des NABU, das Bauern gezielt bei der Umstellung auf Bio- Landbau fördert. Alnatura Kunden unterstützen das Projekt, indem sie ABBI-Produkte mit dem Hinweis »Gemeinsam Boden gut machen.« kaufen: Jeweils ein Cent geht an ABBI. Im Alnatura Magazin lernen Sie jeden Monat eine der Bio- Bauernfamilien kennen. Die Qualität von Backwaren ist ebenso entscheidend von den Rohstoffen abhängig. »Der tägliche, unmittelbare Umgang mit Bio-Rohstoffen bewahrt uns das Gefühl für deren Lebendigkeit«, so Rolf Voss, Produktionsleiter der Kaiser Bio-Bäckerei aus Mainz- Kastel. Die Bio-Bäckereien arbeiten zudem überwiegend mit Bauern aus ihrer Region zusammen. Durch die räumliche Nähe entstehen ein intensiver Austausch und eine vertrauensvolle Zusammenarbeit. Die Bohlsener Mühle etwa arbeitet mit über 200 Bio-Getreidebauern zusammen, die überwiegend aus Norddeutschland stammen, und beliefert Alnatura Filialen im Umkreis von Bremen und Hamburg. Viele Bio-Bäckereien bevorzugen neben außergewöhnlichen Getreiden Rohwaren in Demeter-, Biolandoder Naturland-Qualität, für die noch strengere Qualitätskriterien als die der EG-Öko-Verordnung gelten. Es werden möglichst frische und saisonale Bio- Zutaten verwendet, statt weißem Zucker wählen Bio- Bäcker oft alternative Süßungsmittel. Fazit: Das Geheimnis guter Backwaren liegt in Zubereitung und Zutaten. Eine Mischung aus Handwerk, langfristiger, vertrauensvoller Zusammenarbeit, Rohwaren in Bio-Qualität und Nachhaltigkeit sorgt täglich für frischen Genuss. GS Es gibt Sätze, die polarisieren. Sätze wie: »Der Wolf kehrt zurück!« Doch wenn Christiane Geiger ihn ausspricht, bleibt sie, anders als Befürworter und Gegner des Wolfes, relativ gelassen. »Wir sind Unternehmer, damit wir mit Herausforderungen sachlich umgehen«, sagt die Schäferin aus dem nördlichen Spessart. Ihr Unternehmen ist eine Bio-Schäferei mit 800 Mutterschafen, die sie mit ihrem Mann Dieter Michler führt. Eine ihrer Herausforderungen ist der Wolf. Immer häufiger werden in Deutschland Wölfe gesichtet, auch in der Rhön. Dorthin ziehen in jedem Frühjahr Christiane Geiger und Dieter Michler mit ihrer Herde. Sie sind Wanderschäfer, eine fast ausgestorbene Berufsgruppe. Sie selbst hatten noch keine Verluste durch Wölfe, doch vorbereitet sind sie. Vor allem durch ihre drei Herdenschutzhunde, sie übernehmen nachts die Bewachung der Herde. Der Elektrozaun um die Weiden verhindert zwar, dass Schafe ausbrechen, nicht aber dass Wildschweine oder eben auch Wölfe einbrechen. Mit ihrem weißen Fell erkennt man die Pyrenäenberghunde kaum zwischen den Schafen, doch wenn es darauf ankommt, zeigen sie deutliche Präsenz und vertreiben jeden Eindringling. Und wie sind die Wanderschäfer zur Bio-Haltung gekommen? »Wenn man sich fast das ganze Jahr in der Natur bewegt und erlebt, dass artenreiche Schafweiden auch durch natürliche Kreisläufe erhalten werden können, dann liegt der Schritt zu Bio nahe«, sagt die Schäferin. ››› Volker Laengenfelder Bäckerei-Verkostung: Anlässlich des 30-jährigen Geburtstags der Alnatura Super Natur Märkte finden im Oktober in vielen Märkten Verkostungen mit den Bäckerpartnern statt. Hier können Sie die Bio-Backwaren direkt probieren und mehr über die regionalen Bäcker erfahren. Immer wieder gibt es auch Geburtstagskuchen, der von Alnatura Mitarbeitern zu speziellen Zeiten angeboten wird. Ob rustikales Urkornbrot, feiner Kuchen oder ein herzhafter Snack: Feiern Sie mit und lassen Sie sich vom Alnatura Sortiment inspirieren! alnatura.de/ABBI

Neu eingetroffen

Alnatura kocht – saisonale Rezepte aus der KostBar
Alnatura Magazin November 2018
Alnatura Magazin Oktober 2018
Alnatura Magazin August 2018
ALNATURA MAGAZIN JULI 2018
Alnatura Kostbar Journal Mai 2018
Alnatura Magazin April 2018
Alnatura Magazin März 2018
Alnatura Nachhaltigkeitsbericht 2017/2018
Alnatura Magazin Februar 2018
Alnatura Magazin Januar 2018

digitale Sammlung

Alnatura Kostbar Journal Mai 2018
Was ist das Besondere an Alnatura?
Alnatura Backwaren vom Bio-Bäcker
Alnatura Weihnachtsrezepte
Nachhaltigkeit bei Alnatura
Alnatura Magazin März 2018
Alnatura Magazin November 2018
Alnatura Magazin Oktober 2018
Alnatura Magazin August 2018
ALNATURA MAGAZIN JULI 2018
Alnatura Magazin April 2018
Alnatura Magazin März 2018
Alnatura Magazin Februar 2018
Alnatura Magazin Januar 2018
Alnatura Magazin - Dezember 2017
Alnatura Magazin Oktober 2017
Alnatura Magazin - August 2017
Alnatura Magazin - Juli 2017
Alnatura Magazin - Mai 2017
Alnatura Magazin - Februar 2017
Alnatura Magazin - Januar 2017
Teil 1/12: Wirtschaft
Teil 2/12: Religion
Teil 3/12: Freiheit
Teil 4/12: Sprache
Teil 5/12: Medizin
Teil 6/12: Pädagogik
Teil 7/12: Eurythmie
Teil 8/12: Ökologie
Teil 9/12: Kunst
Teil 10/12: Heilpädagogik
Teil 11/12: Naturwissenschaften
Teil 12/12: Landwirtschaft
Alnatura Nachhaltigkeitsbericht 2017/2018
Nachhaltigkeitsbericht 2015/2016
Alnatura_Nachhaltigkeitsbericht 2013/2014
Nachhaltigkeit bei Alnatura
© 2017 by Alnatura