Aufrufe
vor 1 Jahr

Alnatura Magazin November 2018

  • Text
  • Alnatura
  • Natur
  • November
  • Magazin
  • Produkte
  • Naturkosmetik
  • Speick
  • Vegan
  • Menschen
  • Pflege
Rezepte für traditionelle Plätzchen und originelle Varianten

HERSTELLER-PORTRÄT

HERSTELLER-PORTRÄT Dufte Typen Die Marke kennen viele, deren namensgebende Pflanze nur wenige. Alnatura besuchte das Familienunternehmen Speick Naturkosmetik und sprach mit dem Enkel sowie Ur enkel des Gründers Walter Rau über Duschgel der Zukunft, die Nachfolgeregelung sowie das Menschenbild von Speick. Vater-Sohn- Gespann: Valentin (li.) und Wikhart Teuffel. Wer Speick sagt, muss auch Duft sagen. Frisch, würzig, natürlich und, ja, einzigartig. Denn nur Speick Naturkosmetik verarbeitet die seltene Speick-Pflanze. Der Echte Speick wächst ausschließlich in den Ostalpen Österreichs auf 1 800 Meter Höhe, nur lizenzierte Bäuerinnen und Bauern dürfen ihn aus graben. Früher war Speick im Orient als exotischer Duftgeber beliebt, heute verleiht die Pflanze jedem Speick-Naturkosmetik-Produkt eine unverwech selbare Note. Schon vor dem Eingang zum Unternehmenssitz in Leinfelden-Echterdingen empfängt mich der typische Speick-Duft, innen dann Wikhart Teuffel. Der 64-Jährige führt Speick in dritter Generation. 90 Jahre nach Gründung des Unternehmens durch seinen Großvater Walter Rau übergibt er nach und nach den Staffelstab an seinen Sohn. Valentin Teuffel (31) ist wie sein Vater Betriebswirt. Das Gespräch mit Vater und Sohn führe ich beim Firmenrundgang. Frisch und dezent Wir starten im Labor. Zwischen mit Speick- Essenz gefüllten Glaskolben sprechen wir – natürlich – über Duft. Ob alle Produkte Speick enthalten? »Wo Speick draufsteht, ist auch Speick drin«, sagt der Senior- Chef. »Wir stimmen Speick mit ätherischen Ölen harmonisch ab, das ist eine wesentliche Basis unserer Naturkosmetik für Männer, Frauen und die ganze Familie.« Vom Labor gehen wir in die Produk tionshalle, hier wird gerade Organic 3.0 Duschgel abgefüllt. Ich atme tief ein – das ist mein Duft! Frisch, leicht würzig, dezent. Fachleute sagen, dass Menschen permanent über ihren eigenen Körpergeruch miteinander kommunizieren. Komplexe Moleküle geben Auskunft, ob das Gegenüber Freund oder Feind, gestresst oder offen ist. Jemanden gut riechen können, meint positive Hinwendung also auch im wörtlichen Sinn. Zurück zu Organic 3.0: Valentin Teuffel ist in seinem Element. »99 Prozent des Produkts sind natürlichen Ursprungs, sogar die Verpackung besteht aus einem pflanzenbasierten Kunststoff.« Also alles aus nachwachsenden Rohstoffen? Sein Lächeln ist Antwort genug. Ob das für Speick schon heute ein Konzept der Zukunft sei? »Die Serie wird von unseren Kundinnen und Kunden sehr gut angenommen. Wir werden noch mehr forschen, um weitere Produkte im Zeichen der Zeit entwickeln zu können.« »Mensch sein können« Qualitäts-Check: Valentin Teuffel und Labormitarbeiterin Carmen Kreusler mit ge - trock netem Speick. Das ist der Moment, Wikhart Teuffel zu fragen, wann er die Verantwortung an seinen Sohn übertragen möchte. »Unsere Vereinbarung ist, dass Valentin in drei Jahren das Steuer übernimmt. Dann werde ich 67 und nur noch beratend dabei sein – wenn er denn will.« Ob das nicht eine große Aufgabe für ihn sei? »Ja, das sind große Fußstapfen und natürlich sind Erwartungen an mich da«, sagt Valentin Teuffel und wirkt dabei alles andere als nervös. Offenbar ist er sich seiner Möglichkeiten bewusst. Was denn die vielleicht wichtigste Aufgabe sei, frage ich den Vater. »Eine Führungskraft muss vor allem ideale Teams bilden. Teams, in denen sich die Menschen ergänzen, sich persönlich entwickeln und Mensch sein können.« Jetzt sind wir bei der Speick-Philosophie angekommen und in der Halle zur Seifenherstellung. »Seit 8 000 Jahren wäscht sich der Mensch mit Seife. In dieser Tradition der Körperpflege mit natürlichen, milden Produkten sehen wir uns«, sagt Wikhart Teuffel. Leider ist der Rundgang beendet, dann auch das Gespräch, und mit neuem Wissen fahre ich zurück. Mein Körper pflegesortiment habe ich inzwischen umgestellt. Ob mich jetzt mehr Menschen gut riechen können, weiß ich nicht. In meinem Bad jedenfalls duftet es frisch und dezent. ››› Volker Laengenfelder

Speick kurz gefasst • Das Baldriangewächs Speick wird in kontrolliert biologischer Wildsammlung gewonnen. • Speick wirkt beruhigend auf das zentrale und anregend auf das vegetative Nervensystem. • Auch für Menschen mit trockener und ­empfindlicher Haut geeignet. • Speick Naturkosmetik erhielt 2013 den Deutschen Nachhaltigkeitspreis in der Kategorie »Deutschlands nachhaltigste Marke 2013«. Duftquelle: In unterschiedlichen Nuancen ist Speick in allen Speick-Naturkosmetik-Produkten enthalten. Rarität: Der Echte Speick wächst ausschließlich in den Ostalpen Österreichs. Alnatura Magazin November 2018 33

Neu eingetroffen

Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 1. Ausgabe 2020
Alnatura Magazin Januar 2020
Alnatura Magazin Dezember 2019
Rezeptideen für den Advent
Alnatura Magazin November 2019
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 4. Ausgabe 2019
Alnatura Magazin Oktober 2019
Alnatura Magazin September 2019
Alnatura Magazin August 2019
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 3. Ausgabe 2019
Alnatura Magazin Juli 2019
Alnatura Magazin Juni 2019
Gemeinsam gegen Lebensmittelverschwendung
Alnatura Magazin Mai 2019
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 2. Ausgabe 2019
Alnatura Magazin April 2019
Alnatura Magazin März 2019
Alnatura Magazin Februar 2019
Alnatura KostBar-Rezeptjournal - Frühling 2019
Alnatura Magazin Januar 2019
Alnatura Magazin Dezember 2018
Alnatura kocht – saisonale Rezepte aus der KostBar
Alnatura Magazin November 2018
Alnatura Magazin Oktober 2018
Alnatura Magazin August 2018
ALNATURA MAGAZIN JULI 2018
Alnatura Kostbar Journal Mai 2018
Alnatura Magazin April 2018
Alnatura Magazin März 2018
Alnatura Nachhaltigkeitsbericht 2017/2018
Alnatura Magazin Februar 2018
Alnatura Magazin Januar 2018

digitale Sammlung

Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 1. Ausgabe 2020
Alnatura Magazin Januar 2020
Alnatura Magazin Dezember 2019
Rezeptideen für den Advent
Alnatura Magazin November 2019
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 4. Ausgabe 2019
Alnatura Magazin Oktober 2019
Alnatura Magazin September 2019
Alnatura Magazin August 2019
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 3. Ausgabe 2019
Alnatura Magazin Juli 2019
Alnatura Magazin Juni 2019
Gemeinsam gegen Lebensmittelverschwendung
Alnatura Magazin Mai 2019
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 2. Ausgabe 2019
Alnatura Kostbar Journal Mai 2018
Alnatura Magazin März 2018
Alnatura Weihnachtsrezepte
Alnatura Backwaren vom Bio-Bäcker
Was ist das Besondere an Alnatura?
Nachhaltigkeit bei Alnatura
Alnatura Magazin Dezember 2019
Alnatura Magazin November 2019
Alnatura Magazin Oktober 2019
Alnatura Magazin September 2019
Alnatura Magazin August 2019
Alnatura Magazin Juli 2019
Alnatura Magazin Juni 2019
Alnatura Magazin Mai 2019
Alnatura Magazin April 2019
Alnatura Magazin März 2019
Alnatura Magazin Februar 2019
Alnatura Magazin Januar 2019
Alnatura Magazin Dezember 2018
Alnatura Magazin November 2018
Alnatura Magazin Oktober 2018
Alnatura Magazin August 2018
ALNATURA MAGAZIN JULI 2018
Alnatura Magazin April 2018
Alnatura Magazin März 2018
Alnatura Magazin Februar 2018
Alnatura Magazin Januar 2018
Alnatura Magazin - Dezember 2017
Alnatura Magazin Oktober 2017
Alnatura Magazin - August 2017
Alnatura Magazin - Juli 2017
Alnatura Magazin - Mai 2017
Alnatura Magazin - Februar 2017
Alnatura Magazin - Januar 2017
Teil 1/12: Wirtschaft
Teil 2/12: Religion
Teil 3/12: Freiheit
Teil 4/12: Sprache
Teil 5/12: Medizin
Teil 6/12: Pädagogik
Teil 7/12: Eurythmie
Teil 8/12: Ökologie
Teil 9/12: Kunst
Teil 10/12: Heilpädagogik
Teil 11/12: Naturwissenschaften
Teil 12/12: Landwirtschaft
Gemeinsam gegen Lebensmittelverschwendung
Alnatura Nachhaltigkeitsbericht 2017/2018
Nachhaltigkeit bei Alnatura
Alnatura_Nachhaltigkeitsbericht 2013/2014
Nachhaltigkeitsbericht 2015/2016
© 2017 by Alnatura