Aufrufe
vor 8 Monaten

Alnatura Magazin - November 2017

  • Text
  • Alnatura
  • Magazin
  • Menschen
  • Natur
  • Vegan
  • Mandeln
  • Hauschka
  • Zeit
  • Landwirtschaft
  • Ananas

Dr. Hauschka kurz

Dr. Hauschka kurz gefasst Naturkosmetikmarke der WALA Heilmittel GmbH mit rund 160 Produkten Gründungsjahr WALA 1935, seit 1967 gibt es die Dr. Hauschka Kosmetikprodukte Hauschka Unternehmenssitz Bad Boll-Eckwälden Mitarbeiter 1 000 Umsatz 130 Mio. Euro Export in 40 Länder 16 Alnatura Magazin 11.2017

HERSTELLER-REPORTAGE Mandeln: Kern der Schönheit Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums von Dr. Hauschka besuchte Alnatura gemeinsam mit Vertretern der Marke den weltweit größten Produzenten biologisch-dynamisch angebauter Mandeln, Albaga Sat. Im spanischen Hellín, 200 Kilometer südwestlich von Valencia, wird mit viel Sorgfalt und Know-how diese süße Zutat für die Schönheit großgezogen. Ob almond, amande oder almendra – immer klingt der Name der Mandel genauso sanft und harmonisch, wie sie riecht, schmeckt und wirkt. Im März verwandelt sich die Plantage von Ramón Alarcón senior und junior – ihnen gehört Albaga Sat – in ein rosarotes Blütenmeer. Ein Traum, auch und vor allem für die Bienen. 400 Völker haben hier ihren festen Platz, das ganze Jahr hindurch kümmert sich ein Imker um sie. Die Alarcóns tun viel für ihre Bienen, gehören sie doch zu den wichtigsten »Mitarbeitern«. Ohne ihre Bestäubungsarbeit würde keine Mandel heranreifen. Für die Bienen wurde ein künstlicher See angelegt und Lavendel, Rosmarin und Rosen am Feldrand gepflanzt, um sie mit Wasser und Nahrung zu versorgen. Der 71-jährige Ramón Alarcón senior hat mit seinem verschmitzten Lächeln, seinen stets lächelnden Augen und seinem Temperament eine einnehmende Ausstrahlung. Oft wartet er nicht auf die Übersetzung, sondern erzählt einfach auf Spanisch los. Auch ohne Sprachkenntnisse versteht man sofort, mit welcher Hingabe, mit welchem Eifer er sich einsetzt, wie wichtig ihm das Wohlergehen von Natur und Mensch ist. Die 700 Hektar große Mandelplantage mit 80 000 Bäumen bei Pozo Cañada, in der Provinz Albacete, liegt nahe den 1 400 Meter hohen Bergen. Die Region Kastilien-La Mancha ist durch Don Quijote auch für Windmühlen bekannt, heute stehen hier Windräder. Nicht nur für die Energiegewinnung ist der stete Wind nützlich, auch der Mandelanbau profitiert von diesem Klima, denn wo viel Wind ist, entsteht wenig Frost. Dennoch, ein Spätfrost ist möglich und um sich vor einem kompletten Ernteausfall zu schützen, setzt Alarcón auf sechs verschiedene Mandelsorten, unter anderem Ferragnes und Ferraduel, die zu unterschiedlichen Zeiten blühen. Bewässert werden die Mandeln durch ein ausgeklügeltes System, einer Tröpfchenbewässerung und nicht mit der sonst üblichen Sprenkleranlage. Die Wasserleitungen werden in Schläuchen oberhalb der Erde geführt, in regelmäßigen Abständen rinnt das mit Komposttee versetzte Wasser durch Mandelbäume stammen aus der Familie der Rosengewächse und können hundert Jahre alt werden, erste Mandeln tragen sie mit drei Jahren, ab fünf Jahren lohnt sich die Ernte. Ende August bis Ende September sind die Mandeln reif und es ist Erntezeit. Schlauchlöcher. Die Mandelbäume bekommen so gezielt und wenig, aber genug Wasser. Hintergrund ist zum einen die in Spanien besonders wichtige Wasserersparnis, zum anderen bilden die Mandeln so ein besonderes Aroma aus, das bei exzessiver Bewässerung eher leidet. Spanien ist Europas größter Mandelexporteur. Albaga Sat wurde 1997 von Ramón Alarcón senior gegründet. Seit jeher wirtschaftete der Betrieb nach kontrolliert biologischen Anbaumethoden. 2010 erfolgte die Umstellung auf die biologisch-dynamische Landwirtschaft – aus Überzeugung. Seit 2014 liefert Albaga Sat Mandeln für die Dr. Hauschka Naturkosmetik, es sind 20 000 Tonnen im Jahr. Ralf Kunert, Geschäftsführer der Naturamus, die für Dr. Hauschka alle Rohstoffe beschafft, strahlt vor Begeisterung, als Präparate und Kompost präsentiert werden. »Das ist wirklich beeindruckend, ich kenne keinen Betrieb, der solche Mengen an Präparaten herstellt«, schwärmt Kunert beim Anblick des Lagers. Alnatura Magazin 11.2017 17

Neu eingetroffen

Alnatura Kostbar Journal Mai 2018
Alnatura Magazin April 2018
Alnatura Magazin März 2018
Alnatura Nachhaltigkeitsbericht 2017/2018
Alnatura Magazin Februar 2018
Alnatura Magazin Januar 2018

digitale Sammlung

Alnatura Kostbar Journal Mai 2018
Was ist das Besondere an Alnatura?
Alnatura Backwaren vom Bio-Bäcker
Alnatura Weihnachtsrezepte
Nachhaltigkeit bei Alnatura
Alnatura Magazin März 2018
Alnatura Magazin April 2018
Alnatura Magazin März 2018
Alnatura Magazin Februar 2018
Alnatura Magazin Januar 2018
Alnatura Magazin - Dezember 2017
Alnatura Magazin Oktober 2017
Alnatura Magazin - August 2017
Alnatura Magazin - Juli 2017
Alnatura Magazin - Mai 2017
Alnatura Magazin - Februar 2017
Alnatura Magazin - Januar 2017
Teil 1/12: Wirtschaft
Teil 2/12: Religion
Teil 3/12: Freiheit
Teil 4/12: Sprache
Teil 5/12: Medizin
Teil 6/12: Pädagogik
Teil 7/12: Eurythmie
Teil 8/12: Ökologie
Teil 9/12: Kunst
Teil 10/12: Heilpädagogik
Teil 11/12: Naturwissenschaften
Teil 12/12: Landwirtschaft
Alnatura Nachhaltigkeitsbericht 2017/2018
Nachhaltigkeitsbericht 2015/2016
Alnatura_Nachhaltigkeitsbericht 2013/2014
Nachhaltigkeit bei Alnatura
© 2017 by Alnatura