Aufrufe
vor 10 Monaten

Alnatura Magazin März 2020

  • Text
  • Beuys
  • Kornblumenbutter
  • Bienenschutz
  • Saatgut
  • Honig
  • Teller
  • Restekueche
  • Kostbar
Aussäen und pflanzen - endlich geht's los! // Rezeptideen: Essbare Blüten // Naturdrogerie: Frühjahrsputz

NATURDROGERIE* Aus

NATURDROGERIE* Aus unserer Naturdrogerie Kanne Bio-Brottrunk vegan oder Bio-Brolacta** vegan Der Original Kanne Brottrunk wird nach tra ditionellem Rezept her gestellt: Aus Bio-Getreide, Natursauerteig und Quellwasser entsteht ein spezielles Brot, welches einer monatelangen Fer mentation zugeführt wird. Dabei entwickelt sich der Brottrunk. Original Kanne Brolacta enthält zusätzlich als Bodensatz einen Teil des fermentierten Brotes. Naturtrüb, nicht pasteurisiert, mit Mineralstoffen, Vitamin B12 und lebenden Milch säurebakterien (Brotsäurebakterien). Kanne Brottrunk 750 ml 1,95 € (1 l = 2,60 €) Kanne Brolacta 750 ml 3,79 € (1 l = 5,05 €) Egal, wie Sie den grünen Flecken zu Leibe rücken, testen Sie das Mittel Ihrer Wahl unbedingt an einer unauffälligen Stelle und beachten Sie beim Waschen die Pflegehinweise des Kleidungsherstellers. Grasflecken entfernen Wenn die Wiesen grünen, die Sonne strahlt und die Temperaturen steigen, zieht es uns wieder vermehrt nach draußen ins Grüne. Beim Picknicken im Park oder Toben mit den Kindern passiert es schnell: Ein geliebtes Kleidungsstück bekommt Grasflecken ab. Diese können sehr hartnäckig sein, denn der im Gras enthaltene grüne Farbstoff, das Chlorophyll, ist wasserunlöslich. Eine weitere schwer lösliche Komponente sind die Gerbstoffe, sogenannte Tannine, die sich tief im Gewebe festsetzen. Doch mit ein paar Tricks lassen sich die grünen Flecken entfernen. Generell gilt: Je schneller die Flecken behandelt werden, desto besser lösen sie sich heraus. Manchmal reicht es aus, das Kleidungsstück wie üblich zu waschen. Ist der Fleck aber bereits mehrere Stunden oder gar Tage alt, sollte er unbedingt vorbehandelt werden. Einige Möglichkeiten für waschbare Kleidungsstücke: Kleidungsstück mit einem Esslöffel Waschmittel in einer Wanne oder Schüssel mit warmem Wasser für etwa drei Stunden einweichen. Anschließend mit klarem Wasser ausspülen und wie gewohnt in die Waschmaschine geben. Alternativ kann auch Spülmittel genutzt werden, dann sollte das Kleidungsstück über Nacht in der Lösung eingeweicht werden. Hausmittel, die sich vor allem für helle Stoffe eignen, sind Milch beziehungsweise Buttermilch, Zitronensaft oder Essig essenz. Kleidungsstück in einem Milchbad über Nacht einweichen, klar ausspülen und in die Maschine geben. Alternativ Zitronensaft oder Essig auf die betroffene Stelle geben, leicht einreiben und anschließend so heiß wie möglich waschen. Auch mit einer mentholhaltigen Zahnpasta mit Weißmachern können betroffene Stellen eingerieben werden. Diese etwa eine Stunde einwirken lassen, mit warmem Wasser abspülen und Kleidungsstück auf höchstmöglicher Temperatur waschen. Gallseife hilft bei eingetrockneten Grasflecken – einfach auf die fleckige Stelle geben und einreiben, etwa zwei Stunden einwirken lassen. Mit kaltem Wasser ausspülen, bei Bedarf wie üblich waschen. Gallseife eignet sich auch zur Vorbehandlung von Grasflecken auf Jeans – in den robusten Stoff kann sie auch vorsichtig mit einer Bürste einmassiert werden – oder zum Entfernen von Grasflecken auf Schuhen.

Baldini Ätherisches Bio-Öl Litsea cubeba** Dieses ätherische Öl der Aromatherapie wird aus der in Asien beheimateten Pflanze Litsea cubeba gewonnen. Es erinnert mit seiner sehr feinen, frischen Note an Lemongras. In China wird das Öl traditionell bei Stress eingesetzt, es kann zu Entspannung und Ausgeglichenheit beitragen. Je höher das Öl dosiert wird, desto mehr kommen seine erfrischenden Eigenschaften zum Tragen. Zur besonderen Aromapflege nur verdünnt anwenden. 5 ml 4,90 € Eine Schüssel mit Wasser und ein paar Tropfen ätherischem Öl sorgt für einen frischen Raumduft. Blogtipp: »Healthlove« Auf ihrem Blog »Healthlove« stellt Autorin Svenja Zitzer einen gesunden, nachhaltigen Lebensstil in den Fokus. Neben veganen Rezepten spielt Naturkosmetik eine große Rolle: Hier präsentiert sie immer wieder neue Marken und vegane, tierversuchsfreie Produkte und gibt Tipps in Sachen Hautpflege. »Adios Winter, willkommen Frühling! Wer jetzt mit einem ausgiebigen Frühjahrsputz in die wärmere Zeit des Jahres startet, sollte bei diesem unbedingt auch an die Haut denken. Nach kalten Tagen mit trockener Heizungsluft und wenig UV-Licht trägt eines ganz besonders zu einem frühlingsfrischen Hautgefühl bei: ein sanftes Peeling, das den ganzen Wintermuff einfach verschwinden lässt. Gepeelt werden darf mit einem milden Produkt, am besten aus der Naturkosmetik und in Bio- Qualität, sogar täglich. Für den extra Frischekick und einen strahlenden Teint eignet sich im Anschluss eine feuchtigkeitsspendende Pflege mit Hyaluron – sehr reichhaltige Wintercremes haben nun vorerst ausgedient.« Zum Blog geht es unter healthlove.de Natracare Slipeinlagen Mini vegan Diese Slipeinlagen fügen sich dank ihrer gerade geschnittenen Form diskret in die Unterwäsche ein. Sie haben einen weichen Überzug aus zertifizierter Bio-Baumwolle, bestehen aus atmungsaktiven, natürlichen Materialien und eignen sich auch für sensible Haut. Kein Plastik, keine Duftstoffe oder Färbemittel, absolut chlorfrei sowie biologisch abbaubar und kompostierbar. 30 St. 2,29 € (1 St. = 0,08 €) OrganiCup Menstruationstasse Größe A vegan Diese Menstruationstasse besteht zu hundert Prozent aus weichem, medizinischem Silikon. Sie ersetzt Tampons oder Binden, kann bis zu zwölf Stunden getragen werden und ist jahrelang wiederverwendbar. Bedeutet: kein ständiger Abfall, keine monatlichen Ausgaben. Größe A ist ideal für alle Frauen, die nicht vaginal entbunden haben. Aufbewahrungstasche aus ungebleichter Bio-Baumwolle inklusive. Erhältlich in drei verschiedenen Größen. 1 St. 17,99 € * Bei den Produktvorstellungen auf dieser Doppelseite handelt es sich um Anzeigen. Sie erhalten die Produkte in Ihrem Alnatura Super Natur Markt. ** Nicht in allen Märkten erhältlich. Alnatura Magazin März 2020 41

Neu eingetroffen

Rezepte aus Omas Weihnachts bäckerei
Alnatura Magazin November 2020
Alnatura Magazin Oktober 2020
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 3. Ausgabe 2020
Alnatura Magazin September 2020
Alnatura Magazin August 2020
Alnatura Magazin Juli 2020
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 2. Ausgabe 2020
Alnatura Magazin Juni 2020
Familienessen-Wochenplan
Alnatura Magazin Mai 2020
Alnatura Magazin April 2020
Alnatura Magazin März 2020
Alnatura Nachhaltigkeitsbericht 2019/2020

digitale Sammlung

Rezepte aus Omas Weihnachts bäckerei
Alnatura Magazin November 2020
Alnatura Magazin Oktober 2020
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 3. Ausgabe 2020
Alnatura Magazin September 2020
Alnatura Magazin August 2020
Alnatura Magazin Juli 2020
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 2. Ausgabe 2020
Alnatura Magazin Juni 2020
Alnatura Magazin Mai 2020
Alnatura Magazin April 2020
Alnatura Magazin März 2020
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 1. Ausgabe 2020
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal Sonderausgabe Valentinstag 2020
Alnatura Magazin Februar 2020
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal Sonderausgabe 2020
Alnatura Magazin Januar 2020
Alnatura Magazin Dezember 2019
Rezeptideen für den Advent
Alnatura Magazin November 2019
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 4. Ausgabe 2019
Alnatura Magazin Oktober 2019
Alnatura Magazin September 2019
Alnatura Magazin August 2019
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 3. Ausgabe 2019
Alnatura Magazin Juli 2019
Alnatura Magazin Juni 2019
Gemeinsam gegen Lebensmittelverschwendung
Alnatura Magazin Mai 2019
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 2. Ausgabe 2019
Alnatura Kostbar Journal Mai 2018
Alnatura Magazin März 2018
Alnatura Weihnachtsrezepte
Alnatura Backwaren vom Bio-Bäcker
Was ist das Besondere an Alnatura?
Nachhaltigkeit bei Alnatura
Alnatura Magazin November 2020
Alnatura Magazin Oktober 2020
Alnatura Magazin September 2020
Alnatura Magazin August 2020
Alnatura Magazin Juli 2020
Alnatura Magazin Juni 2020
Alnatura Magazin Mai 2020
Alnatura Magazin April 2020
Alnatura Magazin März 2020
Alnatura Magazin Februar 2020
Alnatura Magazin Januar 2020
Alnatura Magazin Dezember 2019
Alnatura Magazin November 2019
Alnatura Magazin Oktober 2019
Alnatura Magazin September 2019
Alnatura Magazin August 2019
Alnatura Magazin Juli 2019
Alnatura Magazin Juni 2019
Alnatura Magazin Mai 2019
Alnatura Magazin April 2019
Alnatura Magazin März 2019
Alnatura Magazin Februar 2019
Alnatura Magazin Januar 2019
Alnatura Magazin Dezember 2018
Alnatura Magazin November 2018
Alnatura Magazin Oktober 2018
Alnatura Magazin August 2018
ALNATURA MAGAZIN JULI 2018
Alnatura Magazin April 2018
Alnatura Magazin März 2018
Alnatura Magazin Februar 2018
Alnatura Magazin Januar 2018
Alnatura Magazin - Dezember 2017
Alnatura Magazin Oktober 2017
Alnatura Magazin - August 2017
Alnatura Magazin - Juli 2017
Alnatura Magazin - Mai 2017
Alnatura Magazin - Februar 2017
Alnatura Magazin - Januar 2017
Teil 1/12: Wirtschaft
Teil 2/12: Religion
Teil 3/12: Freiheit
Teil 4/12: Sprache
Teil 5/12: Medizin
Teil 6/12: Pädagogik
Teil 7/12: Eurythmie
Teil 8/12: Ökologie
Teil 9/12: Kunst
Teil 10/12: Heilpädagogik
Teil 11/12: Naturwissenschaften
Teil 12/12: Landwirtschaft
Alnatura Nachhaltigkeitsbericht 2019/2020
Gemeinsam gegen Lebensmittelverschwendung
Alnatura Nachhaltigkeitsbericht 2017/2018
Nachhaltigkeit bei Alnatura
Alnatura_Nachhaltigkeitsbericht 2013/2014
Nachhaltigkeitsbericht 2015/2016
© 2017 by Alnatura