Aufrufe
vor 10 Monaten

Alnatura Magazin März 2020

  • Text
  • Beuys
  • Kornblumenbutter
  • Bienenschutz
  • Saatgut
  • Honig
  • Teller
  • Restekueche
  • Kostbar
Aussäen und pflanzen - endlich geht's los! // Rezeptideen: Essbare Blüten // Naturdrogerie: Frühjahrsputz

HERSTELLER-EMPFEHLUNGEN*

HERSTELLER-EMPFEHLUNGEN* Aus unserem Sortiment Fairtrade Original Bio-Basmatireis Dieser weiße Basmatireis mit seinem leicht nussigen Aroma ist in zehn Minuten servierfertig und ideal zu Currygerichten. Er wird im indischen Kaithal, in einem Gebiet südlich des Himalaja, angebaut. Die einzigartige Zusammensetzung des Bodens verleiht ihm seinen charakteristischen Geruch und Geschmack. Die Produzierenden erhalten einen fairen, zukunftssichernden Preis und die Ver packung erfolgt direkt vor Ort. Dadurch verbleibt so viel Wertschöpfung wie möglich im Ursprungsgebiet. 400 g 2,79 € (1 kg = 6,98 €) Original Food Bio-Gourmet-Kaffee NABU Wiener Röstung oder Italienische Röstung Hundert Prozent Arabica-Bohnen, angebaut und verarbeitet nach den Richtlinien des ökologischen Landbaus in Zusammenarbeit mit dem NABU. Die mittelstarke Wiener Röstung ergibt einen harmonisch-wür zigen Kaffee, geeignet als Filterkaffee oder für Siebträger maschinen. Die dunkle Italienische Röstung bringt vollmundigen, intensiven Kaffee hervor und eignet sich besonders für die Zubereitung in der Espressomaschine oder -kanne. Erhältlich als ganze Bohnen oder gemahlen sowie in der Variante Decaffeinato ganze Bohne. Tranzalpine Bio-Manukahonig MGO 100+** oder 250+ Honigbienen erzeugen den Manuka honig aus dem Blütennektar des Manukastrauchs (Südseemyrte), der mit dem australischen Teebaum verwandt ist. In Neuseeland wird der Honig seit Jahrhunderten als Hausmittel verwendet. Für seine einzigartigen Eigenschaften ist in erster Linie der Inhaltsstoff Methylglyoxal (MGO) verantwortlich. Originale Abfüllung der neuseeländischen Imkerei Tranzalpine, exklusiver Partner der Hoyer GmbH. Erhältlich mit mindestens 100 oder 250 mg/kg Methylglyoxal. Manukahonig MGO 100+ 250 g 22,99 € (100 g = 9,20 €) Manukahonig MGO 250+ 250 g 34,99 € (100 g = 14,– €) Zwergenwiese Bio-Brotaufstrich »streich’s drauf« Papayango vegan Sonnengereifte Papayas und Mangos, fein vermahlene Sonnen blumenkerne aus deutschem Bio-Anbau und hochwertiges Rapsöl bilden die Basis des Papayango- Brot aufstrichs von Zwergen wiese. Die fruchtig-pikante Kombination der beiden Südfrüchte schmeckt auf dem Brot oder Sandwich und ist gleichermaßen eine ideale Zutat zum Verfeinern von Dressings, Dips, Saucen und Suppenkreationen. 160 g 2,59 € (100 g = 1,62 €) je 250 g 4,99 € (100 g = 2,– €) 14 Alnatura Magazin März 2020 * Bei den Produktvorstellungen auf dieser Seite handelt es sich um Anzeigen. Sie erhalten die Produkte in Ihrem Alnatura Super Natur Markt. ** Nicht in allen Märkten erhältlich.

ANNAS RESTEKÜCHE Ofengemüse-Reste-Salat Essbares wegwerfen? Nicht mit Anna! Wenn trotz guter Planung Lebensmittelreste übrig bleiben, lacht das Herz unserer Kollegin. Lassen Sie sich von ihr inspirieren, spontan mit dem zu kochen, was gerade da ist. Neben Spaß beim Kombinieren und etwas Einzigartigem auf dem Tisch ist eines sicher: das schöne Gefühl, damit etwas Sinnvolles zu tun. Am Wochenende gab es bei Anna Ofengemüse und die Reste möchte sie montags in der Mittagspause genießen. Natürlich nicht einfach so, sondern in neuer Form. Der Gedanke, dass Ofengemüse auch kalt hervorragend funktionieren wird, kommt ihr spätestens, als sie die angebrochenen Packungen von Kichererbsen-Couscous und Linsen in den Händen hält … Für die entspannte Resteküche gilt immer »so oder so ähnlich«. Bei diesem und anderen Rezepten lassen sich Zutaten leicht austauschen – je nach Restesituation. Für 2 Portionen • Etwa 200 g Kichererbsen-Couscous und 100 g Beluga-Linsen nach Packungsanweisung zubereiten. • Kurz abkühlen lassen und mit 2 EL Olivenöl, dem Saft einer halben Zitrone, Salz und Pfeffer würzen, 75 g Salatkerne darüberstreuen und gut vermengen. • Ofengemüse-Reste auf den Hülsenfrüchten verteilen. • Vor dem Genießen 10 Minzblätter in feine Streifen schneiden und über den Salat geben. Zutaten und mögliche Alternativen Kichererbsen-Couscous: Quinoa, Hirse, Bulgur, Amaranth Beluga-Linsen: alle Hülsenfrüchte, wie z. B. Rote Linsen, Erbsen, Bohnen oder auch Kichererbsen aus dem Glas Salatkerne-Mix: Cashews, Walnüsse, Kürbis-, Sonnenblumen- oder Pinienkerne Ofengemüse: z. B. aus Lauch, Karotten, Roter Bete, roten Zwiebeln, Kartoffeln Minze: Petersilie oder andere frische Kräuter gelingt leicht Zubereitungszeit: 10 Min. + 30 Min. Kochzeit Nährwerte: variieren je nach Zutaten Alnatura Magazin März 2020 15

Neu eingetroffen

Rezepte aus Omas Weihnachts bäckerei
Alnatura Magazin November 2020
Alnatura Magazin Oktober 2020
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 3. Ausgabe 2020
Alnatura Magazin September 2020
Alnatura Magazin August 2020
Alnatura Magazin Juli 2020
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 2. Ausgabe 2020
Alnatura Magazin Juni 2020
Familienessen-Wochenplan
Alnatura Magazin Mai 2020
Alnatura Magazin April 2020
Alnatura Magazin März 2020
Alnatura Nachhaltigkeitsbericht 2019/2020

digitale Sammlung

Rezepte aus Omas Weihnachts bäckerei
Alnatura Magazin November 2020
Alnatura Magazin Oktober 2020
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 3. Ausgabe 2020
Alnatura Magazin September 2020
Alnatura Magazin August 2020
Alnatura Magazin Juli 2020
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 2. Ausgabe 2020
Alnatura Magazin Juni 2020
Alnatura Magazin Mai 2020
Alnatura Magazin April 2020
Alnatura Magazin März 2020
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 1. Ausgabe 2020
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal Sonderausgabe Valentinstag 2020
Alnatura Magazin Februar 2020
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal Sonderausgabe 2020
Alnatura Magazin Januar 2020
Alnatura Magazin Dezember 2019
Rezeptideen für den Advent
Alnatura Magazin November 2019
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 4. Ausgabe 2019
Alnatura Magazin Oktober 2019
Alnatura Magazin September 2019
Alnatura Magazin August 2019
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 3. Ausgabe 2019
Alnatura Magazin Juli 2019
Alnatura Magazin Juni 2019
Gemeinsam gegen Lebensmittelverschwendung
Alnatura Magazin Mai 2019
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 2. Ausgabe 2019
Alnatura Kostbar Journal Mai 2018
Alnatura Magazin März 2018
Alnatura Weihnachtsrezepte
Alnatura Backwaren vom Bio-Bäcker
Was ist das Besondere an Alnatura?
Nachhaltigkeit bei Alnatura
Alnatura Magazin November 2020
Alnatura Magazin Oktober 2020
Alnatura Magazin September 2020
Alnatura Magazin August 2020
Alnatura Magazin Juli 2020
Alnatura Magazin Juni 2020
Alnatura Magazin Mai 2020
Alnatura Magazin April 2020
Alnatura Magazin März 2020
Alnatura Magazin Februar 2020
Alnatura Magazin Januar 2020
Alnatura Magazin Dezember 2019
Alnatura Magazin November 2019
Alnatura Magazin Oktober 2019
Alnatura Magazin September 2019
Alnatura Magazin August 2019
Alnatura Magazin Juli 2019
Alnatura Magazin Juni 2019
Alnatura Magazin Mai 2019
Alnatura Magazin April 2019
Alnatura Magazin März 2019
Alnatura Magazin Februar 2019
Alnatura Magazin Januar 2019
Alnatura Magazin Dezember 2018
Alnatura Magazin November 2018
Alnatura Magazin Oktober 2018
Alnatura Magazin August 2018
ALNATURA MAGAZIN JULI 2018
Alnatura Magazin April 2018
Alnatura Magazin März 2018
Alnatura Magazin Februar 2018
Alnatura Magazin Januar 2018
Alnatura Magazin - Dezember 2017
Alnatura Magazin Oktober 2017
Alnatura Magazin - August 2017
Alnatura Magazin - Juli 2017
Alnatura Magazin - Mai 2017
Alnatura Magazin - Februar 2017
Alnatura Magazin - Januar 2017
Teil 1/12: Wirtschaft
Teil 2/12: Religion
Teil 3/12: Freiheit
Teil 4/12: Sprache
Teil 5/12: Medizin
Teil 6/12: Pädagogik
Teil 7/12: Eurythmie
Teil 8/12: Ökologie
Teil 9/12: Kunst
Teil 10/12: Heilpädagogik
Teil 11/12: Naturwissenschaften
Teil 12/12: Landwirtschaft
Alnatura Nachhaltigkeitsbericht 2019/2020
Gemeinsam gegen Lebensmittelverschwendung
Alnatura Nachhaltigkeitsbericht 2017/2018
Nachhaltigkeit bei Alnatura
Alnatura_Nachhaltigkeitsbericht 2013/2014
Nachhaltigkeitsbericht 2015/2016
© 2017 by Alnatura