Aufrufe
vor 8 Monaten

Alnatura Magazin März 2019

  • Text
  • Alnatura
  • Wasser
  • Menschen
  • Magazin
  • Produkte
  • Natur
  • Vegan
  • Zutaten
  • Quinoa
  • Sprossen
Jubiläum: 25 Jahre Baby- und Kleinkindsortiment // Lebensmittelverschwendung: Ideen zur Resteverwertung // Warenkunde: Sprossen

Melvin Loggies (links)

Melvin Loggies (links) und Jasper Gabrielse, beide 27, sind die Gründer von Seepje. HERSTELLER-INTERVIEW Nussknacker für eine saubere Welt Im Alter von 21 Jahren gründeten Jasper Gabrielse und Melvin Loggies ihr Unternehmen Seepje, das Waschnüsse sowie Wasch- und Reinigungsmittel auf Waschnussbasis auf den niederländischen Markt bringt – die nun auch bei Alnatura erhältlich sind. Wir sprachen mit Jasper Gabrielse darüber, wie er aus Wäschewaschen ein sauberes Geschäft macht. Redaktion: Herr Gabrielse, Sie haben 2014 gemeinsam mit Melvin Loggies das Unternehmen Seepje gegründet – wie kam es dazu? Gabrielse: »Melvin und ich sahen ein Jahr zuvor einen Fernsehbeitrag, in dem eine nepalesische Frau gezeigt wurde, die mit Nussschalen ihre Haare, ihren Körper und ihre Wäsche wusch. Wir waren sehr überrascht, dass dies auf diese völlig natürliche Art und Weise möglich ist, ganz ohne chemische oder synthetische Zusätze. Wir forschten also nach, bestellten und testeten die Nussschalen. Vom Ergebnis waren wir begeistert. Mit einem kleinen Startkapital aus unseren Studentenkrediten brachten wir die erste Ladung Waschnüsse in die Niederlande.« Wie ist es möglich, dass man mit den Schalen einer Nuss waschen kann? »Es sind spezielle Nüsse, sie stammen vom Waschnussbaum, dem Sapindus mukorossi. In den Schalen seiner Früchte befindet sich der Stoff Saponin, der ähnlich wie Seife wirkt. Sobald die Schalen mit Wasser in Berührung kommen, geben sie eine seifige Lauge ab.« Welche Vorteile bietet das Waschen mit den Schalen der Waschnüsse? »Da es sich um ein natürliches Produkt handelt, ist es vollständig abbaubar. Es ist außerdem sehr hautverträglich. Die Wäsche wird schön weich und selbst anspruchsvolle Stoffe wie Seide oder Wolle können mit den Waschnussschalen einwandfrei ge waschen werden.« Wird die Wäsche denn auch richtig sauber? »Ja. 2018 wurden mehr als acht Millionen Waschladungen mit Seepje-Produkten gewaschen. Sollte die Wäsche sehr stark verschmutzt sein, empfehlen wir, einfach eine Nuss mehr zu nehmen. Bei normal verschmutzter Wäsche reichen vier Nüsse aus, die man im beiliegenden Säckchen direkt zur Wäsche gibt. Wer möchte, dass die Wäsche duftet, gibt einen unserer natürlichen Duftzusätze mit ätherischen Ölen ins Weichspülerfach.« Sie bieten auch Flüssigwaschmittel auf Basis von Waschnussschalen an – weshalb? »Wir möchten es den Kunden leichter machen. Die meisten sind eher Flüssigwaschmittel als Waschnüsse gewöhnt.« 32 Alnatura Magazin März 2019

Die Waschnuss wächst im Überfluss an den Sapindus-mukorossi-Bäumen im Himalaya, wo über 60 Menschen dank Seepje ein faires Einkommen sowie bessere Arbeits- und Lebensbedingungen haben. zertifiziert, Eco-Col lection führt die Kontrollen durch. Außerdem ist es uns wichtig, dass die Arbeitsbedingungen gut sind und die Löhne fair. Das garantiert uns die Zertifizierung der World Fair Trade Organization.« 2015 gab es ein verheerendes Erdbeben in Nepal, waren Ihre Partner betroffen? »Ja, die Werkstatt war eingestürzt und Hari und seine Beschäftigten befanden sich in einer prekären Situation. Deshalb haben wir kurzerhand eine Kampagne gestartet und Geld gesammelt. Es kamen 20.000 Euro zusammen, mit denen wir vor Ort wirklich gut helfen konnten, um die Menschen mit Zelten, Wasser, Lebens mitteln und Medizin zu versorgen. Wir sind mit unseren Partnern ständig in Kontakt, das ist eine verbindliche, freundschaftliche Geschäftsbeziehung, es stand außer Frage, dass wir hier helfen.« Welche Ziele verfolgen Sie mit Seepje und was wünschen Sie sich für die Zukunft? »Wichtig ist uns, mit unserer Arbeit etwas Positives zu bewirken. Wir wollen das Leben von Menschen verbessern, indem wir ökologisch und sozial verantwortungsvoll handeln.« GS Wie werden diese Waschmittel hergestellt? »Die Basis sind die Schalen der Waschnüsse. Das flüssige Extrakt entsteht durch einen Koch- und Filterprozess, hinzu kommen andere natürliche Inhaltsstoffe, die beispielsweise für zusätzliche Waschkraft und Duft sorgen. Die Verpackung besteht aus recyceltem Material. Wir arbeiten mit einer sozialen Einrichtung zusammen, die Menschen mit Behinderung beschäftigt. Sie helfen uns, die Produkte zu verpacken, und teilweise verschicken sie sie auch.« Seepje kurz gefasst Sortiment Waschnussschalen sowie 11 verschiedene Wasch- und Reinigungsmittel Importeur von 25 Tonnen Waschnussschalen pro Jahr aus Indien und Nepal Zertifiziert mit EcoCert und WFTO (World Fair Trade Organization) Gründung 2014 durch Jasper Gabrielse und Melvin Loggies Unternehmensstandort Den Haag Mitarbeiter 9 Woher beziehen Sie die Rohstoffe? »Wir arbeiten mit unserem Partner Hari in Nepal zusammen. Die Bäuerinnen und Bauern der Kooperative bringen ihre Nüsse zu ihm, wo sie geknackt und die Schalen anschließend getrocknet werden. Die Ernte ist von Oktober bis Dezember, die Waschnüsse sind für die Bauern ein Zusatzverdienst. Neben Waschnussbäumen bauen sie noch weitere Pflanzen auf ihren Feldern an. Der Ernte- und Verarbeitungsprozess ist ökologisch

Neu eingetroffen

Alnatura Magazin September 2019
Alnatura Magazin August 2019
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 3. Ausgabe 2019
Alnatura Magazin Juli 2019
Alnatura Magazin Juni 2019
Gemeinsam gegen Lebensmittelverschwendung
Alnatura Magazin Mai 2019
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 2. Ausgabe 2019
Alnatura Magazin April 2019
Alnatura Magazin März 2019
Alnatura Magazin Februar 2019
Alnatura KostBar-Rezeptjournal - Frühling 2019
Alnatura Magazin Januar 2019
Alnatura Magazin Dezember 2018
Alnatura kocht – saisonale Rezepte aus der KostBar
Alnatura Magazin November 2018
Alnatura Magazin Oktober 2018
Alnatura Magazin August 2018
ALNATURA MAGAZIN JULI 2018
Alnatura Kostbar Journal Mai 2018
Alnatura Magazin April 2018
Alnatura Magazin März 2018
Alnatura Nachhaltigkeitsbericht 2017/2018
Alnatura Magazin Februar 2018
Alnatura Magazin Januar 2018

digitale Sammlung

Alnatura Magazin September 2019
Alnatura Magazin August 2019
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 3. Ausgabe 2019
Alnatura Magazin Juli 2019
Alnatura Magazin Juni 2019
Gemeinsam gegen Lebensmittelverschwendung
Alnatura Magazin Mai 2019
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 2. Ausgabe 2019
Alnatura Kostbar Journal Mai 2018
Alnatura Magazin März 2018
Alnatura Weihnachtsrezepte
Alnatura Backwaren vom Bio-Bäcker
Was ist das Besondere an Alnatura?
Nachhaltigkeit bei Alnatura
Alnatura Magazin September 2019
Alnatura Magazin August 2019
Alnatura Magazin Juli 2019
Alnatura Magazin Juni 2019
Alnatura Magazin Mai 2019
Alnatura Magazin April 2019
Alnatura Magazin März 2019
Alnatura Magazin Februar 2019
Alnatura Magazin Januar 2019
Alnatura Magazin Dezember 2018
Alnatura Magazin November 2018
Alnatura Magazin Oktober 2018
Alnatura Magazin August 2018
ALNATURA MAGAZIN JULI 2018
Alnatura Magazin April 2018
Alnatura Magazin März 2018
Alnatura Magazin Februar 2018
Alnatura Magazin Januar 2018
Alnatura Magazin - Dezember 2017
Alnatura Magazin Oktober 2017
Alnatura Magazin - August 2017
Alnatura Magazin - Juli 2017
Alnatura Magazin - Mai 2017
Alnatura Magazin - Februar 2017
Alnatura Magazin - Januar 2017
Teil 1/12: Wirtschaft
Teil 2/12: Religion
Teil 3/12: Freiheit
Teil 4/12: Sprache
Teil 5/12: Medizin
Teil 6/12: Pädagogik
Teil 7/12: Eurythmie
Teil 8/12: Ökologie
Teil 9/12: Kunst
Teil 10/12: Heilpädagogik
Teil 11/12: Naturwissenschaften
Teil 12/12: Landwirtschaft
Gemeinsam gegen Lebensmittelverschwendung
Alnatura Nachhaltigkeitsbericht 2017/2018
Nachhaltigkeit bei Alnatura
Alnatura_Nachhaltigkeitsbericht 2013/2014
Nachhaltigkeitsbericht 2015/2016
© 2017 by Alnatura