Aufrufe
vor 11 Monaten

Alnatura Magazin - März 2017

  • Text
  • Alnatura
  • Landwirtschaft
  • Magazin
  • Fisch
  • Natur
  • Vegan
  • Menschen
  • Saatgut
  • Zutaten
  • Erde

NATURKOSMETIK Bedürfnis

NATURKOSMETIK Bedürfnis nach Zuwendung Braucht es wirklich noch mehr Cremes im Bad – extra für Hände und Füße? Die Antwort ist ein klares Ja. Schließlich hat deren tagtäglich arg beanspruchte Haut ganz andere Bedürfnisse als die von Gesicht und Körper. Unsere Füße und Hände sind einzigartig – so wie wir selbst! Doch sie müssen einiges aushalten. Die Füße etwa, kommen im Schnitt auf eine tägliche Leistung von rund 10 000 Schritten. Vor allem im Winter sind sie dabei eingesperrt in festen Schuhen. Bei den Händen trägt dann neben Wind und Wetter der häufige Kontakt mit Wasser und Reinigungsmitteln dazu bei, dass die Haut ständig Feuchtigkeit und Fett verliert. Und das, wo Austrocknung mit Alterung einhergeht … Hände und Füße haben daher regelmäßige und liebevolle Pflege verdient. Das gilt für die besonders dünne Haut der Oberfläche mit ihren wenigen Talgdrüsen, die Nägel und die Sohle beziehungsweise Handinnenfläche gleichermaßen. Doch welches ist die richtige Fuß-, welches die beste Handcreme? Eine allgemeingültige Antwort gibt es nicht, denn Haut unterscheidet sich von Mensch zu Mensch. Auch je nach Alter, Jahreszeit und Beanspruchung variieren die Bedürfnisse stark. Was aber sicher jede Haut mag, sind Pflegeprodukte aus natürlichen und pflanzlichen Inhaltsstoffen, wie sie die Naturkosmetik bereithält. Generell handelt es sich um gut einziehende Emulsionen aus Wasser und bewährten Basisölen, die für ein geschmeidiges Hautgefühl sorgen. Für reichhaltigere Cremes kommt teils Pflanzenbutter wie Shea- oder Kakaobutter dazu, die durch die enthaltenen gesättigten langen Fettsäuren erst bei Körpertemperatur flüssig werden. Sie ziehen langsamer, aber auch tiefer ein und zeichnen sich durch eine gute Rückfettung aus. Spezielle Wirköle und Pflanzenextrakte ergänzen die Rezepturen. Da finden sich etwa Granatapfel-, Avocado-, Sanddornsamenöl oder auch Auszüge aus Eibisch, Ingwer, Brutblatt und mehr. Abgesehen von einigen notwendigen funktionellen Zutaten runden häufig zart duftende ätherische Öle das Spektrum ab. BP Extras für die Füße Strapazierten Füßen und Beinen schmeichelt nicht nur Fußcreme, sondern auch ein belebendes Beintonikum, zum Beispiel mit Rosmarin oder Rosskastanie (am besten von unten nach oben in Richtung Herz einmassieren). Unabhängig von der Jahreszeit bieten sich zudem warme Bäder mit Fußbadesalz, Kräuterextrakten oder manch mal hornhautaufweichenden Inhaltsstoffen an. Wichtig: beim Abtrocknen die Zehenzwischenräume nicht vergessen. Dazu noch ein Geheimtipp: edles Seidenpuder auftragen – das soll Feuchtigkeit binden und übermäßiger Schweißproduktion vorbeugen. 30 Alnatura Magazin 03.2017

HERSTELLER-EMPFEHLUNG* Schönheit für die Nägel Wer Nägeln und Nagelhäutchen etwas Gutes tun, sie stärken möchte, findet spezielle Nagelöle. Naturkosmetikhersteller setzen wieder auf überlegte Wirkstoffkompositionen, beispielsweise Neemblatt, Wundklee und Kamille, Teebaum- und Lavendelöl oder Rizinusöl. Tipp: Wer auf eine Ernährung mit genügend Mineralstoffen (Kieselsäure, Kalzium, Zink und andere) und Vitaminen (vor allem Biotin, Folsäure, Cobalamin) achtet, beugt brüchigen Nägeln vor. Sinnlich durch den Tag In die Haut eingebettet sind die Sinneszellen, mit denen wir Oberflächen, Temperatur oder Schmerz erspüren. Dabei haben wir mit rund 72 000 Nervensensoren an den Füßen mehr als im Gesicht! Kein Wunder, dass Fußmassagen so intensiv wirken. Probieren Sie es aus … Hände, die handeln, Füße, die tragen. Folgende Yoga-Übung vereint sie harmonisch und fördert zugleich die Fußbeweglichkeit: Verschränken Sie sitzend mit übergeschlagenem linken Bein alle Finger der rechten Hand mit den Zehen des linken Fußes; Hand- und Fußballen dabei aneinandergeschmiegt. Nach ein paar Minuten des Wahrnehmens die Seite wechseln. Die Macadamianuss ist unter Feinschmeckern beliebt und wird auch »Königin der Nüsse« genannt – und das völlig zu Recht: Ihr leicht buttrig-nussiges Aroma macht sie zu einer besonderen Köstlichkeit. Die Morgenland Macadamianüsse stammen aus einem eigenen Anbauprojekt. MORGENLAND BIO-MACADAMIANÜSSE vegan • ohne Schale und ungesalzen • ideal als Snack zwischendurch • schmecken auch in Kombination mit exotischen Früchten • ohne Zusatzstoffe • Tipp: Macadamianüsse eignen sich zum Backen von süßem Gebäck, sie passen aber auch zu pikanten Gerichten – als saftige Kruste für Lachs, mit frischen Kräutern zu Pesto verarbeitet oder einfach grob gehackt über Gemüsegerichte gestreut 100 g 4,99 € Alnatura Magazin 03.2017 31 * Bei Produkten, die als »Hersteller-Empfehlung« gekennzeichnet sind, handelt es sich um Anzeigen. Diese Produkte erhalten Sie in Ihrem Alnatura Super Natur Markt.

Neu eingetroffen

Alnatura Aktuelle Anegbote vom 22.02. bis 28.02.2018
Alnatura Aktuelle Angebote vom 15.02. bis 21.02.2018
Alnatura Nachhaltigkeitsbericht 2017/2018
Alnatura Magazin Februar 2018
Alnatura Magazin Januar 2018

digitale Sammlung

Alnatura Weihnachtsrezepte
Alnatura Backwaren vom Bio-Bäcker
Was ist das Besondere an Alnatura?
Nachhaltigkeit bei Alnatura
Alnatura Magazin Februar 2018
Alnatura Magazin Januar 2018
Alnatura Magazin - Dezember 2017
Alnatura Magazin Oktober 2017
Alnatura Magazin - August 2017
Alnatura Magazin - Juli 2017
Alnatura Magazin - Mai 2017
Alnatura Magazin - Februar 2017
Alnatura Magazin - Januar 2017
Teil 1/12: Wirtschaft
Teil 2/12: Religion
Teil 3/12: Freiheit
Teil 4/12: Sprache
Teil 5/12: Medizin
Teil 6/12: Pädagogik
Teil 7/12: Eurythmie
Teil 8/12: Ökologie
Teil 9/12: Kunst
Teil 10/12: Heilpädagogik
Teil 11/12: Naturwissenschaften
Teil 12/12: Landwirtschaft
Alnatura Nachhaltigkeitsbericht 2017/2018
Nachhaltigkeitsbericht 2015/2016
Alnatura_Nachhaltigkeitsbericht 2013/2014
Nachhaltigkeit bei Alnatura
© 2017 by Alnatura