Aufrufe
vor 3 Monaten

Alnatura Magazin Juni 2020

  • Text
  • Vorurteile
  • Fleisch
  • Grillen
  • Marinaden
  • Grillzange
  • Schichtsalat
  • Pesto
  • Feta
  • Aioli
  • Faecherbaguette
  • Salat
  • Restekueche
  • Erdbeeren
  • Grillen
  • Babypflege
  • Naturdrogerie
  • Kostbar
Mariniertes vom Grill und raffinierte Beilagen / Warenkunde Erdbeeren / Naturdrogerie: Natürliche Pflege für Babys

WARENKUNDE Erdbeeren

WARENKUNDE Erdbeeren Endlich wieder Erdbeeren, freut sich Jung und Alt alljährlich über die ersten heimischen Früchte. Damit jedoch genügend zur Verfügung stehen, muss das Wetter mitspielen. Zum anderen bedarf es genügend Mitarbeitender auf den Erdbeerhöfen, die die vielen händischen Arbeiten vom Ausbringen der Setzlinge bis zum Pflücken der reifen Beeren übernehmen. Erdbeeren im Regal sind also nicht selbstverständlich, sondern eine kleine Kostbarkeit. BP Bio-Erdbeeren machen Arbeit Dass Bio-Erdbeeren mehr kosten, liegt unter anderem an den aufwendigen Maßnahmen beim Anbau. So besteht bei Erdbeeren ein hohes Risiko eines Befalls mit Schimmelpilzen und Krankheiten. Konventionelle Betriebe spritzen Fungizide und andere Pestizide, meist ergänzt durch Gift gegen Beikräuter und synthetischen Stickstoffdünger für mehr Ertrag. Bio-Höfe setzen dagegen auf geeignete Erdbeersorten und Böden mit gesunder Mikroflora. Pestizide sind tabu, als Dünger dient notfalls Bio-Mist. Gegen Wildwuchs und die Ausläuferfäden helfen Hackstriegel und Handhacke. Und damit sich keine Feuchtigkeit staut und die Erdbeeren nicht faulen, setzen Bio- Bäuerinnen und Bio-Bauern die Reihen in größeren Abständen und bringen bei beginnender Reife Stroh dazwischen aus. Im Frühjahr schützen sie die Jungpflanzen mit Vliesen vor Frost. Zur Blütezeit ist dann frische Luft wichtig für die Wind- und Selbstbestäubung der Pflanzen. Manche Bio-Höfe stellen außerdem Bienen kästen an den Feld rand. Untersuchungen zufolge trägt Bienenbestäubung dazu bei, dass sich mehr Früchte ausbilden und diese ein noch feineres Aroma aufweisen. 6 Alnatura Magazin Juni 2020

Manchmal müssen Bio-Beeren reisen HERSTELLER-EMPFEHLUNG* Im Jahr 2019 wurden in Deutschland rund 113 500 Tonnen Erdbeeren im Freiland und 30 500 Tonnen unter begehbaren Schutzab deckungen geerntet. Öko-Betriebe konnten 2 570 Tonnen im Freiland und 1 190 Tonnen unter Schutz einbringen. Für die große Nachfrage reicht das insbesondere außerhalb der Hauptsaison von Mai bis Anfang Juli nicht aus, deshalb werden Erdbeeren importiert. Laut Statistischem Bundesamt jedes Jahr etwa 100 000 Tonnen, inklusive Bio-Erdbeeren. Wie im konventionellen Bereich ist Spanien in Europa das wichtigste Lieferland, danach Italien und die Nieder lande. Der Nachteil: Speziell Erdbeeren aus dem Süden hinterlassen durch die nötige Bewässerung und den Transport einen erheblichen ökologischen Fußabdruck. Also, wann immer möglich, zu Bio-Erdbeeren aus der Region greifen. Aromatisch und vielfältig So klangvoll der wissenschaftliche Name – Fragaria –, so vielfältig Duft und Geschmack, die je nach Sorte, Wetter, Anbau und Reife variieren. Im Gemüsefach des Kühlschranks halten sich Erdbeeren ein bis zwei Tage. Gewaschen werden sie erst direkt vor dem Verwenden, und das mit Stiel und Kelchblättern. Das Spektrum an Zubereitungsmöglichkeiten reicht vom Kuchen über Erdbeer-Sahne-Kefir bis hin zu raffinierten Grüner- Spargel- und anderen Salatideen. Erdbeer-Mozzarella-Salat • 250 g Alnatura Mozzarella-Minis in einem Sieb abtropfen lassen und halbieren. 250 g Erdbeeren waschen, abtropfen lassen und Stielansatz entfernen. 6 Stängel Basilikum waschen und trocken schütteln. • Beeren längs in dünne Scheiben schneiden und auf einer Vorspeisenplatte fächerförmig auslegen. Mozzarella darüber verteilen. Die Basilikumblätter abzupfen und darüberstreuen. • 2 EL Alnatura Italienisches natives Olivenöl extra und 2 EL Alnatura Origin Crema con Aceto Balsamico darüberträufeln und mit Pfeffer und Salz würzen. Dazu passt frisches Baguette. BIO PLANÈTE Bio-Olivenöl mittelfruchtig nativ extra** vegan Dieses Olivenöl ist ideal für alle, die den typischen fruchtig-aromatischen Geschmack von Oliven schätzen. Das ausgewogene Öl eignet sich wunderbar zum Verfeinern von mediterranen Gerichten wie Tomaten mit Mozzarella, Ratatouille oder Moussaka. Die sonnengereiften Oliven für das Öl werden von Dezember bis in den März hinein unter anderem in Spanien oder Portugal geerntet und im Kaltextraktions-Verfahren verarbeitet. Enthält einfach ungesättigte Fettsäuren, Vitamin E und Polyphenole. 500 ml 6,99 € (1 l = 13,98 €) * Bei dieser Produktvorstellung handelt es sich um eine Anzeige. Sie erhalten das Produkt in Ihrem Alnatura Super Natur Markt. ** Nicht in allen Märkten erhältlich.

Neu eingetroffen

Alnatura Magazin Juli 2020
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 2. Ausgabe 2020
Alnatura Magazin Juni 2020
Familienessen-Wochenplan
Alnatura Magazin Mai 2020
Alnatura Magazin April 2020
Alnatura Magazin März 2020
Alnatura Nachhaltigkeitsbericht 2019/2020

digitale Sammlung

Alnatura Magazin Juli 2020
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 2. Ausgabe 2020
Alnatura Magazin Juni 2020
Alnatura Magazin Mai 2020
Alnatura Magazin April 2020
Alnatura Magazin März 2020
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 1. Ausgabe 2020
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal Sonderausgabe Valentinstag 2020
Alnatura Magazin Februar 2020
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal Sonderausgabe 2020
Alnatura Magazin Januar 2020
Alnatura Magazin Dezember 2019
Rezeptideen für den Advent
Alnatura Magazin November 2019
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 4. Ausgabe 2019
Alnatura Magazin Oktober 2019
Alnatura Magazin September 2019
Alnatura Magazin August 2019
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 3. Ausgabe 2019
Alnatura Magazin Juli 2019
Alnatura Magazin Juni 2019
Gemeinsam gegen Lebensmittelverschwendung
Alnatura Magazin Mai 2019
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 2. Ausgabe 2019
Alnatura Kostbar Journal Mai 2018
Alnatura Magazin März 2018
Alnatura Weihnachtsrezepte
Alnatura Backwaren vom Bio-Bäcker
Was ist das Besondere an Alnatura?
Nachhaltigkeit bei Alnatura
Alnatura Magazin Juli 2020
Alnatura Magazin Juni 2020
Alnatura Magazin Mai 2020
Alnatura Magazin April 2020
Alnatura Magazin März 2020
Alnatura Magazin Februar 2020
Alnatura Magazin Januar 2020
Alnatura Magazin Dezember 2019
Alnatura Magazin November 2019
Alnatura Magazin Oktober 2019
Alnatura Magazin September 2019
Alnatura Magazin August 2019
Alnatura Magazin Juli 2019
Alnatura Magazin Juni 2019
Alnatura Magazin Mai 2019
Alnatura Magazin April 2019
Alnatura Magazin März 2019
Alnatura Magazin Februar 2019
Alnatura Magazin Januar 2019
Alnatura Magazin Dezember 2018
Alnatura Magazin November 2018
Alnatura Magazin Oktober 2018
Alnatura Magazin August 2018
ALNATURA MAGAZIN JULI 2018
Alnatura Magazin April 2018
Alnatura Magazin März 2018
Alnatura Magazin Februar 2018
Alnatura Magazin Januar 2018
Alnatura Magazin - Dezember 2017
Alnatura Magazin Oktober 2017
Alnatura Magazin - August 2017
Alnatura Magazin - Juli 2017
Alnatura Magazin - Mai 2017
Alnatura Magazin - Februar 2017
Alnatura Magazin - Januar 2017
Teil 1/12: Wirtschaft
Teil 2/12: Religion
Teil 3/12: Freiheit
Teil 4/12: Sprache
Teil 5/12: Medizin
Teil 6/12: Pädagogik
Teil 7/12: Eurythmie
Teil 8/12: Ökologie
Teil 9/12: Kunst
Teil 10/12: Heilpädagogik
Teil 11/12: Naturwissenschaften
Teil 12/12: Landwirtschaft
Alnatura Nachhaltigkeitsbericht 2019/2020
Gemeinsam gegen Lebensmittelverschwendung
Alnatura Nachhaltigkeitsbericht 2017/2018
Nachhaltigkeit bei Alnatura
Alnatura_Nachhaltigkeitsbericht 2013/2014
Nachhaltigkeitsbericht 2015/2016
© 2017 by Alnatura