Aufrufe
vor 6 Monaten

Alnatura Magazin Juni 2020

  • Text
  • Vorurteile
  • Fleisch
  • Grillen
  • Marinaden
  • Grillzange
  • Schichtsalat
  • Pesto
  • Feta
  • Aioli
  • Faecherbaguette
  • Salat
  • Restekueche
  • Erdbeeren
  • Grillen
  • Babypflege
  • Naturdrogerie
  • Kostbar
Mariniertes vom Grill und raffinierte Beilagen / Warenkunde Erdbeeren / Naturdrogerie: Natürliche Pflege für Babys

KLIMAFREUNDLICH ANS ZIEL

KLIMAFREUNDLICH ANS ZIEL Eine Spur wilder Natürlich Urlaub mit Bus und Bahn. In dieser Serie stellen wir zwölf Naturlandschaften vor, die sich in der Kooperation Fahrtziel Natur engagieren. In diesem Monat: den Nationalpark Schwarzwald. Informationen zur Anreise finden Sie unter bahn.de oder in der DB-Navigator-App Eine Spur wilder – so lautet das Motto des 2014 eingerichteten Nationalparks Schwarzwald. Eingebettet in die beiden größten Naturparks Deutschlands – Schwarzwald Mitte/Nord und Südschwarzwald – bieten Moore, Blockhalden oder Bergmischwälder eine Heimat für seltene Pflanzen und Tiere. Dazu gehören der Sonnentau, der Dreizehenspecht, der Raufußkauz oder das Auerhuhn, das hier eines seiner wichtigsten Verbreitungs gebiete in Mitteleuropa hat. Doch der Schwarzwald ist nicht nur wild, sondern auch eine über Jahrhunderte gewachsene Kulturlandschaft. Hier wird seit mehreren Generationen Forstund Weidewirtschaft betrieben. Grinden heißen die waldfreien, mit Beerensträuchern, Heidekraut und Pfeifengras bewachsenen feuchten Bergheiden im Schwarzwald, die seit dem 14. Jahrhundert mit heimischen Rinder-, Ziegenund Schafrassen beweidet werden. Diese spezielle Form der Landschaftspflege kommt noch heute gefährdeten Tierarten zugute, etwa dem Baumpieper oder der Kreuzotter. Vom Ruhestein zum Wilden See Eine weitere Besonderheit im Schwarzwald sind die Karseen – mit Wasser gefüllte Mulden, die sich aus Schmelz wasser, Quellen oder Bächen speisen. Einer der schönsten Karseen im nördlichen Schwarzwald ist der Wilde See inmitten eines Waldes, der sich seit mehr als hundert Jahren ohne menschlichen Einfluss entwickeln darf. Der ideale Ausgangspunkt für eine Wanderung zum Wilden See ist das Nationalparkzentrum Ruhestein. Das liegt genau auf dem Grat, wo sich Baden und Schwaben treffen, und ermöglicht mit seiner Ausstellung faszinierende Einblicke in die Natur, aber auch in die historische Nutzung des Schwarzwaldes. 40 Alnatura Magazin Juni 2020 Wilde Natur und Barrierefreiheit, das passt nicht immer gut zusammen. Im Nationalpark Schwarzwald jedoch stehen fast alle Angebote für Menschen mit Einschränkungen offen. »Alle, die eine Veranstaltung besuchen möchten, können sich bei uns anmelden. Dann schauen wir, wie wir eine Teilnahme ermöglichen können«, sagt Svenja Fox. Die 35-Jährige arbeitet seit 2015 im Bereich Natur- und Wildnisbildung des Nationalparks und beherrscht die Deutsche Gebärdensprache. Deshalb gibt es seit 2016 ein speziell auf die Bedürfnisse von tauben Besucherinnen und Besuchern abgestimmtes Angebot. Für die »Wildnisübernachtung« wurden der Nationalpark Schwarzwald und Svenja Fox 2019 als offizielles Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgezeichnet. Moore im Hotzenwald Moore sind für uns Menschen seit jeher geheimnisvolle, faszinierende Orte. Im Schwarzwald gibt es einige davon. Besonders gut erleben lassen sie sich auf dem Sieben-Moore-Weg im Oberen Hotzenwald, der an der Bushaltestelle am Steinernen Kreuz beginnt. Im Frühling Umweltfreundliche Anreise und mobil vor Ort Von den Fernbahnhöfen Pforzheim, Karlsruhe, Baden-Baden, Offenburg und Freiburg (Breis gau) geht es mit dem Regionalverkehr zu den Attraktionen des Nationalparks. In rund 9 000 Beherbergungsbetrieben erhalten Reisende die Konus-Gäste karte, die freie Fahrt mit Bus und Bahn im gesamten Schwarzwald ermöglicht. Wer keine Konus- Gästekarte besitzt, kann sich mit dem Nationalparkticket für einen ganzen Tag mit den öffentlichen Verkehrsmitteln innerhalb des definierten Gebietes um den Nationalpark Schwarzwald kostengünstig fortbewegen. säumen die weißen Köpfe des Moor- Wollgrases den Weg, während der fleischfressende Rundblättrige Sonnentau nur schwer zu entdecken ist. An Moorstationen kann man die Moorpflanzen in eigens dafür angelegten Beeten in Ruhe aus der Nähe betrachten. Eine Ahnung von unberührter Natur bekommen Besucherinnen und Besucher des Nationalparks Schwarzwald auf dem Wildnispfad 15 Kilometer südlich von Baden-Baden. Dieser nur 3,5 Kilometer lange Weg führt durch eine rund 70 Hektar große Sturmwurffläche, eine Folge des Orkans Lothar aus dem Jahr 1999. Umgestürzte, zum Teil mehr als 150 Jahre alte Bäume liegen kreuz und quer im Weg. Beim Übersteigen von modernden Stämmen oder beim Durchqueren eines Bachbettes lässt sich hier das Wunder der Wildnis mit allen Sinnen erfahren. Der Weg ist nicht allzu lang, aber durch die vielen Hindernisse mitunter recht beschwerlich. Stabiles Schuhwerk, reißfeste Kleidung und eine gute Fitness sollten die Besucherinnen und Besucher des Wildnispfades mitbringen. Bei starkem Wind oder Schnee ist der Pfad gesperrt. Auf dem Luchspfad Ganz in der Nähe des Wildnispfades, nur rund 600 Meter von der Bushaltestelle Plättig entfernt, beginnt der Luchspfad. Dieser rund vier Kilometer lange, mit 24 Infotafeln bestückte Pfad wurde vom NABU Baden-Württemberg, der Stadt Baden- Baden sowie der Naturparks Schwarzwald Mitte/Nord und Südschwarzwald gemeinsam eingerichtet und führt auf schmalen Wegen durch ein Waldgebiet, in dem sich der Luchs – von dem immer wieder einzelne Exemplare durch den Schwarzwald streifen – wohlfühlen würde. An verschiedenen Stationen kann man die eigenen Fähigkeiten im Springen oder Lauschen mit denen des Luchses vergleichen. BePi

HERSTELLER-EMPFEHLUNG* 7 4 8 11 3 5 Oben: Der Baumwipfelpfad bei Bad Wildbad. Unten: Der Nationalpark Schwarzwald bietet zahlreichen Insekten- und Pflanzenarten eine Heimat. 9 10 1 12 2 Fahrtziel Natur – CO 2 -sparend reisen Seit 2001 engagieren sich die großen Umweltverbände Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Naturschutzbund Deutschland (NABU) und Verkehrsclub Deutschland (VCD) sowie die Deutsche Bahn in der Kooperation Fahrtziel Natur. Gemeinsam setzen sie sich für umweltfreundliche Mobilität, Klimaschutz und nachhaltigen Naturtourismus ein. Für dieses Engagement wurde Fahrtziel Natur mehrfach als offizielles Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgezeichnet. Der Nationalpark Schwarzwald ist eines von derzeit 23 Fahrtziel-Natur-Gebieten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. fahrtziel-natur.de In der nächsten Ausgabe: Biosphärenreservat Südost-Rügen Töpfer Babycare Babypuder ohne Talkum vegan Natürliche Pflege für zarte Babyhaut: Dieser Babypuder enthält Bio-Weizenkleie, Bio-Calendula sowie eine Auswahl an Bio-Ölen wie Oliven-, Jojobaund Mandelöl. Der Puder nimmt die Feuchtigkeit an besonders empfindlichen Hautpartien wie zum Beispiel im Windelbereich auf. Nach dem Waschen des Babys einfach auf die trockenen Hautstellen auftragen. Ohne Talkum, ohne Parfüm, frei von tierischen Inhaltsstoffen; Dermatest-Urteil »sehr gut«. 75 g 3,69 € (100 g = 4,92 €) * Bei dieser Produktvorstellung handelt es sich um eine Anzeige. Sie erhalten das Produkt in Ihrem Alnatura Super Natur Markt.

Neu eingetroffen

Alnatura Magazin November 2020
Alnatura Magazin Oktober 2020
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 3. Ausgabe 2020
Alnatura Magazin September 2020
Alnatura Magazin August 2020
Alnatura Magazin Juli 2020
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 2. Ausgabe 2020
Alnatura Magazin Juni 2020
Familienessen-Wochenplan
Alnatura Magazin Mai 2020
Alnatura Magazin April 2020
Alnatura Magazin März 2020
Alnatura Nachhaltigkeitsbericht 2019/2020

digitale Sammlung

Alnatura Magazin November 2020
Alnatura Magazin Oktober 2020
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 3. Ausgabe 2020
Alnatura Magazin September 2020
Alnatura Magazin August 2020
Alnatura Magazin Juli 2020
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 2. Ausgabe 2020
Alnatura Magazin Juni 2020
Alnatura Magazin Mai 2020
Alnatura Magazin April 2020
Alnatura Magazin März 2020
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 1. Ausgabe 2020
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal Sonderausgabe Valentinstag 2020
Alnatura Magazin Februar 2020
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal Sonderausgabe 2020
Alnatura Magazin Januar 2020
Alnatura Magazin Dezember 2019
Rezeptideen für den Advent
Alnatura Magazin November 2019
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 4. Ausgabe 2019
Alnatura Magazin Oktober 2019
Alnatura Magazin September 2019
Alnatura Magazin August 2019
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 3. Ausgabe 2019
Alnatura Magazin Juli 2019
Alnatura Magazin Juni 2019
Gemeinsam gegen Lebensmittelverschwendung
Alnatura Magazin Mai 2019
Alnatura Kostbar-Rezeptjournal 2. Ausgabe 2019
Alnatura Kostbar Journal Mai 2018
Alnatura Magazin März 2018
Alnatura Weihnachtsrezepte
Alnatura Backwaren vom Bio-Bäcker
Was ist das Besondere an Alnatura?
Nachhaltigkeit bei Alnatura
Alnatura Magazin November 2020
Alnatura Magazin Oktober 2020
Alnatura Magazin September 2020
Alnatura Magazin August 2020
Alnatura Magazin Juli 2020
Alnatura Magazin Juni 2020
Alnatura Magazin Mai 2020
Alnatura Magazin April 2020
Alnatura Magazin März 2020
Alnatura Magazin Februar 2020
Alnatura Magazin Januar 2020
Alnatura Magazin Dezember 2019
Alnatura Magazin November 2019
Alnatura Magazin Oktober 2019
Alnatura Magazin September 2019
Alnatura Magazin August 2019
Alnatura Magazin Juli 2019
Alnatura Magazin Juni 2019
Alnatura Magazin Mai 2019
Alnatura Magazin April 2019
Alnatura Magazin März 2019
Alnatura Magazin Februar 2019
Alnatura Magazin Januar 2019
Alnatura Magazin Dezember 2018
Alnatura Magazin November 2018
Alnatura Magazin Oktober 2018
Alnatura Magazin August 2018
ALNATURA MAGAZIN JULI 2018
Alnatura Magazin April 2018
Alnatura Magazin März 2018
Alnatura Magazin Februar 2018
Alnatura Magazin Januar 2018
Alnatura Magazin - Dezember 2017
Alnatura Magazin Oktober 2017
Alnatura Magazin - August 2017
Alnatura Magazin - Juli 2017
Alnatura Magazin - Mai 2017
Alnatura Magazin - Februar 2017
Alnatura Magazin - Januar 2017
Teil 1/12: Wirtschaft
Teil 2/12: Religion
Teil 3/12: Freiheit
Teil 4/12: Sprache
Teil 5/12: Medizin
Teil 6/12: Pädagogik
Teil 7/12: Eurythmie
Teil 8/12: Ökologie
Teil 9/12: Kunst
Teil 10/12: Heilpädagogik
Teil 11/12: Naturwissenschaften
Teil 12/12: Landwirtschaft
Alnatura Nachhaltigkeitsbericht 2019/2020
Gemeinsam gegen Lebensmittelverschwendung
Alnatura Nachhaltigkeitsbericht 2017/2018
Nachhaltigkeit bei Alnatura
Alnatura_Nachhaltigkeitsbericht 2013/2014
Nachhaltigkeitsbericht 2015/2016
© 2017 by Alnatura