Aufrufe
vor 1 Jahr

Alnatura Magazin - Juni 2017

  • Text
  • Alnatura
  • Magazin
  • Produkte
  • Vegan
  • Zeit
  • Natur
  • Zutaten
  • Landwirtschaft
  • Mossa
  • Wasser

ANZEIGE ANZEIGE

ANZEIGE ANZEIGE Bio-Pionier seit 1974 Gold des Mittelmeeres Olivenöle mit Charakter Olivenöl – unverzichtbar für die mediterrane Küche. Je nach Anbaugebiet und Olivensorte erhält jedes Olivenöl seinen eigenen Charakter. Ob harmonisch-mild, frischfruchtig oder intensiv kräftig – entdecken Sie Ihre Lieblingssorte in der breiten Vielfalt feiner Olivenöl-Spezialitäten. Probieren Sie die Vielfalt der feinen Olivenöle von Rapunzel! www.rapunzel.de Wir machen Bio aus Liebe.

Liebe Kundinnen, liebe Kunden, Johann Wolfgang von Goethe unterscheidet zwischen zwei »Denkarten«: dem vernünftigen und dem vom Verstand geleiteten Denken. Mit unserem Verstand erkennen wir die Phänomene in der Wirklichkeit und können sie exakt beschreiben. Das vom Verstand geprägte Denken führt oft zu einem Handeln, das sich nur an einem oder wenigen Gesichtspunkten ausrichtet. Zum Beispiel plane ich eine Küche, die besonders günstig ist. Sie sollte jedoch auch funktionell, ökologisch und schön sein. Mit der Vernunft dagegen erkennen wir Zusammenhänge, die hinter den Phänomenen liegen, und begreifen die Welt aus einer ganzheitlichen Sicht. Wir reduzieren die komplexe Welt nicht auf einfache Mechanismen, sondern begreifen die Vielschichtigkeit in ihren Bezügen und Verbindungen. Ein gutes Beispiel zur Verdeutlichung des Unterschieds von Verstand beziehungsweise Vernunft im Denken ist die Art, wie wir mit der Natur umgehen: Die Agrarindustrie optimiert einseitig den mengenmäßigen und ökonomischen Ertrag. In der Bio-Agrarkultur dagegen pflegt man die Natur, erzeugt gute Lebensmittel, bewahrt Naturlandschaften, hilft bei der Reduktion der Erderwärmung et cetera. Das Konzept des biologischen Landbaus ist ein »vernünftiger« Ansatz. In vielen Lebensbereichen gehen wir »nur« mit unserem Verstand vor, doch aus der Vernunft zu handeln, würde die Lage an vielen Stellen verbessern. Mit herzlichen Grüßen Prof. Dr. Götz E. Rehn, Gründer und Geschäfts - führer Alnatura Juni 2017 4 PANORAMA 6 WARENKUNDE 8 REZEPTIDEEN 10 ZWEI, DIE SICH MÖGEN 15 KOLUMNE 16 HERSTELLER-REPORTAGE Pasta Nuova 20 Titel GRILLEN Spießer sind Genießer 24 ALNATURA EINBLICKE Verpackung 26 HERSTELLER-REPORTAGE Bohlsener Mühle 30 NATURKOSMETIK 34 NACHHALTIG LEBEN 36 GESELLSCHAFT 38 ZEIT WISSEN 40 #KUNSTKOCHEN 42 ÜBER DEN TELLERRAND KOCHEN 44 LEITBILD LANDWIRTSCHAFT 46 KLEINES IMKER-TAGEBUCH 48 PUNKTE SPENDEN – GUTES TUN 50 VORSCHAU, FILIALEN, IMPRESSUM 6 24 20 Alnatura Magazin 06.2017 3

Neu eingetroffen

Alnatura Magazin Oktober 2018
Alnatura Magazin August 2018
ALNATURA MAGAZIN JULI 2018
Alnatura Kostbar Journal Mai 2018
Alnatura Magazin April 2018
Alnatura Magazin März 2018
Alnatura Nachhaltigkeitsbericht 2017/2018
Alnatura Magazin Februar 2018
Alnatura Magazin Januar 2018

digitale Sammlung

Alnatura Kostbar Journal Mai 2018
Was ist das Besondere an Alnatura?
Alnatura Backwaren vom Bio-Bäcker
Alnatura Weihnachtsrezepte
Nachhaltigkeit bei Alnatura
Alnatura Magazin März 2018
Alnatura Magazin Oktober 2018
Alnatura Magazin August 2018
ALNATURA MAGAZIN JULI 2018
Alnatura Magazin April 2018
Alnatura Magazin März 2018
Alnatura Magazin Februar 2018
Alnatura Magazin Januar 2018
Alnatura Magazin - Dezember 2017
Alnatura Magazin Oktober 2017
Alnatura Magazin - August 2017
Alnatura Magazin - Juli 2017
Alnatura Magazin - Mai 2017
Alnatura Magazin - Februar 2017
Alnatura Magazin - Januar 2017
Teil 1/12: Wirtschaft
Teil 2/12: Religion
Teil 3/12: Freiheit
Teil 4/12: Sprache
Teil 5/12: Medizin
Teil 6/12: Pädagogik
Teil 7/12: Eurythmie
Teil 8/12: Ökologie
Teil 9/12: Kunst
Teil 10/12: Heilpädagogik
Teil 11/12: Naturwissenschaften
Teil 12/12: Landwirtschaft
Alnatura Nachhaltigkeitsbericht 2017/2018
Nachhaltigkeitsbericht 2015/2016
Alnatura_Nachhaltigkeitsbericht 2013/2014
Nachhaltigkeit bei Alnatura
© 2017 by Alnatura