Aufrufe
vor 7 Monaten

Alnatura Magazin Juli 2021

  • Text
  • Foodcaring
  • Hummus
  • Hummus
  • Pfannenbrot
  • Ghanoush
  • Falafel
  • Mezze
  • Rodelika
  • Karotten
  • Mozzarella
  • Award
  • Kueche
  • Orientalisch
Orientalisch genießen: aromatisch, frisch, bunt // Vom Glück, gemeinsam zu leben // Uri Buri - Israels legendärer Koch

ALNATURA EINBLICKE

ALNATURA EINBLICKE Natürlich gut gekühlt Schokolade soll nicht schmelzen, Honig nicht seine natürlichen Inhaltsstoffe verlieren und auch Mehl, Nudeln und Co. oder Drogerieartikel müssen temperaturgeführt gelagert werden. Im Alnatura Verteilzentrum im südhessischen Lorsch sorgt eine natürliche Kühlung für die perfekte Lagerung. I m Gewerbegebiet »Im Daubhart« in Lorsch nahe den Autobahnen A5 und A67 entstand zwischen 2013 und 2014 das zum Zeitpunkt der Errichtung weltweit größte Hoch regallager komplett aus Holz. Hier hat Alnatura viel Platz für Bio geschaffen und beliefert von Südhessen aus alle Alnatura Märkte sowie die Handelspartner in Deutsch land und Europa mit über 4 000 Produkten aus dem Trockensortiment. Beim Bau ging es jedoch nicht nur um Platz, sondern auch um einen nachhaltigen Gebäudebetrieb. Sowohl das Bau- als auch das Kühlkonzept des Verteilzentrums verwirklichen besonders hohe Ansprüche an Ökologie, Ressourcen- und Energie effizienz. Das be stätigt auch die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen, die das Gebäu de mit dem Gold-Zertifikat für Nachhaltiges Bauen ausgezeichnet hat. Das einzigartige Hochregallager, ge fertigt aus 5 000 Kubikmetern PEFC-zerti fiziertem Lärchen- und Fichtenholz aus deutschen, österreichischen und tschechischen Wäldern, umfasst 9 700 Quadrat meter Grundfläche, die sich auf acht Ebenen verteilen und 32 000 Palettenplätze bieten. Impo sante Zahlen. Einfach ausgedrückt: Was hier lagert, würde den Bedarf an Trocken produkten der Alnatura Kundinnen und Kunden für zwei Wochen decken. Doch das nur nebenbei. »Das Besondere unseres Kühlkonzeptes ist, dass wir eben nicht kühlen.« Fabian Meyer, Bereichsverantwortlicher Logistik und Supply Chain Manage ment bei Alnatura Von hier aus gehen die Produkte auf die Reise zu den mehr als 20 Handelspartnern. NATÜRLICHE KÜHLUNG, NATÜRLICHE KLIMATISIERUNG Das Außergewöhnliche ist die Kühlung und Klimatisierung. Um ohne konventionelle künstliche Kühlung und Beheizung auszukommen, wurde die Regal anlage zweieinhalb Meter tief ins Erdreich versenkt. Die hervorragende Grundwassersituation in der Rheinebene ist ein wichtiges Element des Konzeptes. Das Grund wasser umspült das Areal mit einer weitest gehend konstanten Temperatur und sorgt dadurch für eine gleichbleibende Kühl temperatur von circa 18 Grad Celsius im gesamten Lager. Und das ganzjährig: mit kühlendem Effekt im Sommer und wärmender Wirkung im Winter. 32 Alnatura Magazin Juli 2021

Viel Platz für viel Bio: Das Verteilzentrum ist das Herzstück der Alnatura Logistik. HERSTELLER-EMPFEHLUNG* In Kombination mit der Dämmung und dem Werkstoff Holz kann die Temperatur konstant gehalten werden. Holz ist deshalb so vorteilhaft, weil es kein Wärmespeicher ist – also keine Wärme abgibt und auch keine auf - nimmt. Fabian Meyer von Alnatura erklärt: »Das Hoch regallager ist in das übrige Lagergebäude integriert und ausschließlich über dieses Gebäude erreichbar. Somit gibt es im Hoch regallager keine direkten Eingänge beziehungsweise Ausgänge und Temperaturschwankungen sind nur indirekt über die Tore von Wareneingang und -ausgang am übrigen Lager möglich. An diesen Toren befindet sich allerdings eine Fußbodenklima tisierung, die per Luft-Wasser-Wärmepumpe emis sionsfrei Temperaturschwankungen ausgleicht.« Das Kühlkonzept ist optimal in den Logistikstandort integriert und knüpft konsequent an das nachhaltige Konzept von Alnatura an. Strom wird übrigens im Hochregallager nur für die Bedienanlagen und die Beleuchtung benötigt. Apropos: Eine Fotovoltaikanlage auf einem Gebäudeabschnitt des Verteilzentrums erzeugt auf 7 800 Quadratmetern im Jahr rund eine Million Kilowattstunden Strom und speist diesen ins örtliche Netz ein – dies entspricht dem jährlichen Strombedarf von rund 250 Vierpersonenhaushalten. Strom für Büros und Kommissionierung bezieht Alnatura zu hundert Prozent als Ökostrom. Das Bürogebäude wird übrigens durch Geothermie klimatisiert. GERÜSTET FÜR DIE SOMMER HITZE Die Temperaturverteilung im Lager wird permanent überwacht. Sollten sich extreme Hitzewellen oder Kälteeinbrüche ankündigen, wird hier schnell und präventiv agiert – zum Beispiel mit flexiblen Bestandsverlagerungen. Sollte es sehr heiß werden, würden temperaturempfindliche Produkte wie Schokolade von oben nach weiter unten in den kühleren Bereich und weniger sensible Waren wie Nudeln nach oben verlagert werden. »Wie können wir es schaffen, nicht kühlen zu müssen, um Energie zu sparen beziehungsweise gar nicht erst aufwenden zu müssen?« So bringt Fabian Meyer die anfänglichen Überlegungen zur Entwicklung der klimaschonenden Regalanlage auf den Punkt. Dahinter steht ein ganzheitliches Denken, das alle Aspekte nachhaltigen Handelns miteinbezieht, Bestehendes hinterfragt und weiterentwickelt. Denn die Vision »Sinnvoll für Mensch und Erde« zeigt sich bei Alnatura nicht nur im Sortiment, sondern bei allen Themen – auch bei der Kühlung und Lagerung. NW Knut Hansen Dry Bio-Gin Ein milder Gin, in Handarbeit gefertigt. Die Produktion findet in einer kleinen Manufaktur in Hamburg statt. Enthalten sind 14 ausgewählte pflanzliche Zutaten aus lokalem Anbau. Fein abgestimmte Nuancen von Gurke, Basilikum und Zitrusfrüchten in Kombination mit Äpfeln, Rosenblüten und Wacholder sorgen für einen unverkennbaren Geschmack. Der Gin ist inter national ausgezeichnet mit Gold bei den World Gin Awards 2020. 500 ml 37,– € (1 l = 74,– €) * Bei dieser Produktvorstellung handelt es sich um eine Anzeige. Sie erhalten das Produkt in Ihrem Alnatura Super Natur Markt.

digitale Sammlung

Neu eingetroffen

© 2021 by Alnatura