Aufrufe
vor 4 Monaten

Alnatura Magazin Januar 2019

  • Text
  • Alnatura
  • Januar
  • Magazin
  • Natur
  • Produkte
  • Vegan
  • Raab
  • Produkten
  • Nachhaltigkeit
  • Obst
Vogel des Jahres: die Feldlerche / Naturdrogerie: So starten Sie gut ins Jahr

BIO-RESTAURANTS Das

BIO-RESTAURANTS Das »red« in Heidelberg Wir kaufen Bio-Lebensmittel. Nur wenn wir essen gehen, fragen viele weder nach der Herkunft der Zutaten noch achten sie darauf, ob das Restaurant zertifizierte ökologische Produkte verarbeitet. Das Alnatura Magazin stellt an dieser Stelle jeden Monat ein von den Redakteurinnen und Redakteuren entdecktes Bio-Restaurant vor. Unsere Kriterien: ein klares Bekenntnis zu biologischen Produkten – und schmecken muss es. red – die grüne Küche Poststraße 42, 69115 Heidelberg Telefon 06221 9145206 Mo–Sa, 11:30–22:00 Uhr red-diegruenekueche.com Welche Rolle spielen »regional« und »saisonal« in Ihrer Küche? Hans-Jürgen Sickler: »Eine sehr große: Wir kochen, wann immer es möglich ist, ausschließlich mit regionalen und saisonalen Produkten wie Tomaten und alten Karottensorten. Darüber hinaus arbeiten wir viel mit Röstaromen. Gewürze und Kräuter stimmen wir individuell auf die Rohstoffe ab und kitzeln so den urtümlichen Geschmack heraus. Das ist etwas, was schon in meiner Zeit beim Sternekoch Harald Wohlfahrt unglaublich wichtig war – und darauf lege ich auch heute noch großen Wert. Wir lassen uns vom Angebot inspirieren, ganz nach dem Motto ›Arbeite mit dem, was dir die Natur präsentiert‹.« Das Restaurant »red – die grüne Küche«, direkt am Alten Hallenbad in Heidelberg gelegen, überzeugt mit einem einfachen Konzept: »Wie im heimischen Garten« finden die Gäste hier am bunten Büfett täglich frische Salate, warme Gratins und Aufläufe sowie köstliche Desserts, die nach Gewicht berechnet werden. Darüber hinaus bieten die Inhaber Hans-Jürgen und Annette Sickler auf einer Wochenkarte ständig wechselnde à la minute zubereitete Wok- Gerichte und hausgemachte Nudeln an, die sich aktuell preislich zwischen acht und zehn Euro bewegen. Für Erfrischung sorgen die frisch gepressten Säfte. Ergänzt wird das Angebot durch eine große Kuchenauswahl. Das »red« bietet seinen Gästen vegetarische – oft auch vegane – fein abgeschmeckte Gerichte, die sie in gemütlichem Am biente genießen können. Hier wird es einem kulinarisch nie langweilig! Redaktion: Seit wann und warum kochen Sie ausschließlich mit Bio- Produkten? Hans-Jürgen Sickler: »Ende März 2010 eröffneten wir unser Restaurant in Heidelberg. Damals existierte nichts Vergleichbares in der Region. Für uns gab es von Anfang an keine Alternative zu Bio-Produk ten. Darauf fußt unser Konzept – und das entspricht auch genau unserer Lebensphilosophie. Doch bei der Qualität unserer Produkte gehen wir noch weiter: Wir legen großen Wert auf alte Obst- und Gemüsesorten, die in ihrer geschmacklichen Qualität einfach nicht zu übertreffen sind. Darüber hinaus sind wir begeisterte Hobby- Gärtner. Meine persönliche Leidenschaft ist die Tomate. In unserem heimischen Garten kultivieren wir um die 200 alte Tomatensorten. Damit ist ihre Farbe auch Namens geberin unseres Restaurants und ihre Vielfalt die Grundlage für den Facettenreichtum unserer vegetarischen Küche.« Welches ist das Lieblingsgericht Ihrer Kunden? Annette Sickler: »Alles aus der Kartoffel – Salat, Bällchen und Gratin – sowie Spinatsalat und Schokocreme. Je nach Saison können wir allerdings den Spinatsalat nicht anbieten. Das ist dann für den einen oder anderen Gast schon eine kleine Katastrophe. Seitdem wir allerdings die Gründe dafür kommunizieren, haben alle Verständnis.« ››› Das Interview führte Lisa Beeretz. 46 Alnatura Magazin Januar 2019

ANZEIGE Jan an der Ölmühle: „Durch die schonende Pressung erhalten wir zwar weniger, aber dafür ein besonders hochwertiges Öl.“ Mehr Ωmega Ihr tägliches Plus an essentiellen Fettsäuren Besonders schonend gepresst, reich an Omega-3-Fettsäuren – das sind die OXYGUARD®-Öle aus der Rapunzel Ölmühle. In dem eigens entwickelten Verfahren gewinnen wir die Öle unter Ausschluss von Sauerstoff, Licht und Wärme für eine einzigartige Qualität. auch in 500 ml Wir machen Bio aus Liebe.

Neu eingetroffen

Alnatura Magazin März 2019
Alnatura Magazin Februar 2019
Alnatura KostBar-Rezeptjournal - Frühling 2019
Alnatura Magazin Januar 2019
Alnatura Magazin Dezember 2018
Alnatura kocht – saisonale Rezepte aus der KostBar
Alnatura Magazin November 2018
Alnatura Magazin Oktober 2018
Alnatura Magazin August 2018
ALNATURA MAGAZIN JULI 2018
Alnatura Kostbar Journal Mai 2018
Alnatura Magazin April 2018
Alnatura Magazin März 2018
Alnatura Nachhaltigkeitsbericht 2017/2018
Alnatura Magazin Februar 2018
Alnatura Magazin Januar 2018

digitale Sammlung

Alnatura Kostbar Journal Mai 2018
Was ist das Besondere an Alnatura?
Alnatura Backwaren vom Bio-Bäcker
Alnatura Weihnachtsrezepte
Nachhaltigkeit bei Alnatura
Alnatura Magazin März 2018
Alnatura Magazin März 2019
Alnatura Magazin Februar 2019
Alnatura Magazin Januar 2019
Alnatura Magazin Dezember 2018
Alnatura Magazin November 2018
Alnatura Magazin Oktober 2018
Alnatura Magazin August 2018
ALNATURA MAGAZIN JULI 2018
Alnatura Magazin April 2018
Alnatura Magazin März 2018
Alnatura Magazin Februar 2018
Alnatura Magazin Januar 2018
Alnatura Magazin - Dezember 2017
Alnatura Magazin Oktober 2017
Alnatura Magazin - August 2017
Alnatura Magazin - Juli 2017
Alnatura Magazin - Mai 2017
Alnatura Magazin - Februar 2017
Alnatura Magazin - Januar 2017
Teil 1/12: Wirtschaft
Teil 2/12: Religion
Teil 3/12: Freiheit
Teil 4/12: Sprache
Teil 5/12: Medizin
Teil 6/12: Pädagogik
Teil 7/12: Eurythmie
Teil 8/12: Ökologie
Teil 9/12: Kunst
Teil 10/12: Heilpädagogik
Teil 11/12: Naturwissenschaften
Teil 12/12: Landwirtschaft
Alnatura Nachhaltigkeitsbericht 2017/2018
Nachhaltigkeitsbericht 2015/2016
Alnatura_Nachhaltigkeitsbericht 2013/2014
Nachhaltigkeit bei Alnatura
© 2017 by Alnatura